Orte /

Melbourne

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Göttingens Trainer Johan Roijakkers zeigt sich erfreut über die Neuverpflichtung. Foto: Swen Pförtner
Vertrag bis zum Saisonende

Göttingen holt australischen Nationalspieler Creek

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat für die Schlussphase der Saison den australischen Nationalspieler Mitch Creek verpflichtet.

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton (l) versucht Sebastian Vettel im Ferrari zu überholen. Foto: Rick Rycroft/AP
"Kraftfeld" hemmt Spaßfaktor

Überhol-Debatte in der Formel 1

Das Überholen fällt in der Formel 1 schwerer denn je. Das ärgert viele Fahrer. Die Spitze der Rennserie sucht schon nach Auswegen, will aber nichts übereilen. Ferrari-Star Sebastian Vettel warnt vor künstlichen Eingriffen.

Ein Ferrari-Mitarbeiter testet die Tankvorrichtung. Foto: Franck Robichon
"auto, motor und sport"

Fachmagazin: Spritlimit in Formel 1 wird 2019 aufgehoben

Die Formel-1-Piloten sollen von 2019 an wieder Vollgas geben dürfen, ohne auf den Benzinverbrauch achten zu müssen.

Alain Mimoun (l) und Emil Zatopek bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne. Foto: dpa

Marathon-Olympiasieger und Zatopek-Rivale Mimoun tot

Der französische Marathon-Olympiasieger Alain Mimoun ist tot.

Sebastian Vettel zeigt das Victory-Zeichen, nachdem er bei der Qualifikation die Pole Position eroberte. Foto: Andy Wong/AP
Formel 1

Darauf muss man beim Großen Preis von China achten

Nach seiner starken Vorstellung in der Qualifikation hat Pole-Mann Sebastian Vettel in Shanghai gute Chancen auf den dritten Sieg im dritten Rennen der Formel-1-Saison. Weltmeister Mercedes ist auf seinem Erfolgs-Kurs in China unter Zugzwang.

Startplatz sieben scheint in der Formel 1 der Stammplatz von Nico Hülkenberg zu werden. Foto: Pedro Sanchez/NOTIMEX
Renault-Pilot

Start-Stammplatz: Hülkenberg wieder von Position sieben

In der Startaufstellung zu einem Formel-1-Rennen hat Nico Hülkenberg mittlerweile einen Stammplatz.

Sebastian Vettel gibt am Streckenrand in Shanghai seinen Fans Autogramme. Foto: Andy Wong/AP
Formel 1 in China

Sieg-Statistik interessiert Vettel nicht: "Sehr langer Weg"

Besser konnte für Sebastian Vettel der Start in die Formel-1-Saison nicht laufen. Er ist mit zwei Siegen nach China angereist. Sein Ferrari scheint in diesem Jahr stärker als erwartet. Doch die WM-Favoriten sind für ihn weiter Mercedes und Lewis Hamilton.

Sebastian Vettel taufte seinen neuen Ferrari Loria. Foto: Francisco Seco/AP
Rennwagen getauft

Vettel nennt seinen neuen Ferrari Loria

Sebastian Vettel hat seinen neuen Formel-1-Rennwagen Loria getauft.

Toto Wolff ist der Motorsportchef von Mercedes. Foto: Tim Goode/PA Wire
Mercedes-Teamchef

Wolff: Strategiefehler wird sich nicht wiederholen

Mercedes-Teamchef Toto Wolff (46) schließt für die kommenden Formel-1-Rennen eine Wiederholung der folgenschweren Strategie-Panne von Australien aus.

Copy%20of%20P_13Z65H.tif

„Ein langer Weg“

Formel 1 Ferrari-Fahrer Vettel gibt nicht viel auf die Führung in der WM-Wertung