Mexiko
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Mexiko"

Fährt weiter für das Mercedes-Team: Valtteri Bottas.
Formel 1

Vettels Optionen schwinden: Mercedes auch 2021 mit Bottas

Sebastian Vettel? Nein. Die jüngste Formel-1-Fahrerentscheidung betrifft in erster Linie Valtteri Bottas. Der Finne fährt auch 2021 für Mercedes. Die Cockpit-Optionen für Vettel gehen aus.

Im April mussten Corona-Tote in New York zwischenzeitlich in Kühltransportern gelagert werden. Die USA verzeichnen weiter die meisten Toten weltweit.
Über 18 Millionen Infektionen

Johns-Hopkins-Uni: Mehr als 700.000 Corona-Tote weltweit

Innerhalb kurzer Zeit sind die weltweiten Corona-Fallzahlen noch einmal deutlich gestiegen. Am meisten Corona-Infektionen und am meisten Todesfälle verzeichnen weiterhin die USA.

Die Pflegebranche ist chronisch unterbesetzt. Und die Lage wird nicht besser. Etwa 40 Prozent des Fachpersonals geht in den nächsten zwölf Jahren in Rente.
Pflegenotstand

Anwerbung ausländischer Pflegekräfte stockt wegen Corona

Die Bevölkerung in Deutschland wird älter, damit steigt der Bedarf an Pflegekräften. Deshalb wird versucht, Personal im Ausland anzuwerben. Doch auch hier kommt Corona in die Quere.

In der Pflege gibt es seit Jahren einen erheblichen Notstand an Pflegekräften.
"Lage weiterhin angespannt"

Anwerbung ausländischer Pflegekräfte stockt wegen Corona

Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt und damit auch der Bedarf an Pflegekräften. Da herrscht schon heute Mangel. Deshalb wird versucht, Personal im Ausland anzuwerben. Doch auch hier kommt Corona in die Quere.

Hat ein Strafverfahren im Nacken: FIFA-Präsident Gianni Infantino.
Fußball

FIFA-Boss Infantino: Mit Trump am Tisch und im Visier der Justiz

Die Luft wird dünner für Fifa-Präsident Gianni Infantino. Der Schweizer gilt aber als mächtiger Strippenzieher, der ebenso mächtige Freunde hat.

Im ersten Finale einer Fußball-WM holt die Nationalmannschaft von Uruguay am 30. Juli 1930 die Weltmeisterschaft.
Fußball-WM in Uruguay

Revolver, Schnee und Knickerbocker: Erste WM vor 90 Jahren

Das Turnier war geprägt von Pleiten, Pech und Kuriositäten. Das Stadion wurde nicht pünktlich fertig, der Winter machten den Spielern zu schaffen, die Anreise dauerte für die Europäer über zwei Wochen. Ein Einarmiger krönte Gastgeber Uruguay schließlich zum Weltmeister.

Schauspielerin Cate Blanchett ist die Jurychefin in Venedig.
Am Lido

Regisseurin Julia von Heinz im Wettbewerb in Venedig

Das Kinofestival in Venedig muss im Corona-Jahr 2020 ohne den Glanz der ganz großen Stars auskommen. Dafür versprechen die Macher viele Überraschungen - eine davon kommt aus Deutschland.

Ein Evobus-Mitarbeiter lackiert im Neu-Ulmer Werk einen Reisebus.
Neu-Ulm

Evobus brechen die Aufträge weg

Plus Die Corona-Krise hat die wichtigsten Märkte für das Reisebus-Geschäft lahmgelegt. Die Beschäftigten in Neu-Ulm müssen wieder in Kurzarbeit. Wie geht es mit dem Werk weiter?

Mitarbeiter des Gesundheitswesens nehmen in einem Covid-19-Testzentrum im US-Bundesstaat Kalifornien Proben von Personen.
Zuspitzung der Corona-Pandemie

Neuinfektionen: Trump macht Proteste mitverantwortlich

Wie ist es zu der dramatischen Zuspitzung der Corona-Pandemie in den USA gekommen? US-Präsident Trump nennt eine Vielzahl an Gründen, zum Beispiel die Proteste gegen Rassismus. Eigene Fehltritte sieht er nicht - sein politischer Gegner ist anderer Meinung.

Höhle im zentralmexikanischen Bundesstaat Zacatacas: Wissenschaftler streiten schon lange darüber, wann erstmals Menschen in Amerika lebten.
Entdeckung in Mexiko

Angeblich älteste Spuren von Menschen in Amerika gefunden

Wissenschaftler streiten schon lange darüber, wann erstmals Menschen in Amerika lebten. Vielleicht ist jetzt die Antwort gefunden worden.

Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2), das Covid-19 verursacht.
Pandemie spitzt sich weiter zu

Mehr als 600.000 Corona-Tote weltweit

Es ist eine unvorstellbare Zahl: Mehr als 600.000 Corona-Tote weltweit. Das entspricht der Bevölkerung einer Großstadt. Und Millionen Menschen litten oder leiden an der Lungenkrankheit.

Eine Option für Sebastian Vettel: Racing Point, das Team mit den Rennwagen in pink?.
Formel 1

Spekulationen um Vettel: Wechsel zu Racing Point?

Findet Sebastian Vettel doch noch ein Formel-1-Cockpit für 2021? Mit dem künftigen Werksteam von Aston Martin könnte es sogar Siegchancen geben. Es bleiben jedoch viele Fragezeichen für den Heppenheimer.

Im Finale: Der argentinische Torwart Juan Botasso sichert sich den Ball vor einem Spieler Uruguays, Hector Castro. Der aber erzielte in der 89. Minute das entscheidende 4:2.
Fußball

Vor 90 Jahren fand die erste Fußball-Weltmeisterschaft statt

Im Juli 1930 begann eine neue Ära des Fußballs. 13 Teams kämpften um den Titel und ein Sieg wurde im Bordell gefeiert. Ein Rückblick, der heute fast skurril anmutet.

Siegfried Unseld 1989 in Jerusalem am Grab von Gershom Scholem mit dessen Witwe Fania Scholem.
Literatur

Siegfried Unseld: Unterwegs als Kaufmann und Seelenmasseur

Der legendäre Suhrkamp-Verleger befand sich häufig auf Reisen – auf der Suche nach neuen Schritstellern, aber auch zur Pflege der Stammautoren. Seine jetzt veröffentlichten Reiseberichte geben reichen Einblick in die Launen des Betriebs.

Chase Carey ist der Chef der Formel 1.
Motorsport-Königsklasse

Formel 1: Warten auf Signale aus Nord- und Südamerika

Die Formel 1 hält sich Gastspiele in Nord- und Südamerika in diesem Jahr trotz der hohen Zahl an Corona-Infektionen weiter offen.

Die Staatspolizei ist gegen die Gewalt in Irapuato nahezu chancenlos.
Im Drogenzentrum

24 Menschen bei Massaker in Mexiko erschossen

Das Blutvergießen in Mexiko geht trotz der Corona-Krise weiter. Nun sind ihm 24 Menschen in einer Einrichtung für Drogenabhängige zum Opfer gefallen. In der Gegend ist ein Kartell aktiv, dessen Chef nach der Festnahme seiner Mutter mit mehr Gewalt gedroht hatte.

Weltordnung nach Corona: USA isolieren sich, China marschiert, Europa hofft, Afrika verliert.
Interaktive Grafik

Weltordnung nach Corona: USA isolieren sich, China marschiert, Europa hofft

Plus Wie wird die Welt nach Corona aussehen? Wer sind die Verlierer, wer könnten die Gewinner sein? In unserer interaktiven Grafik blicken wir in die Welt.

Angehörige haben mit Demonstrationen immer wieder an die 43 vermissten Lehramtsstudenten erinnert.
Mexiko

43 verschwundene Studenten: Menschliche Überreste gefunden

Auch nach fast sechs Jahren wissen die Familien nicht, was den 43 verschleppten Studenten in Mexiko passiert ist. Eine Festnahme, neue Haftbefehle und ein Fund von menschlichen Überresten könnten nun helfen, der Wahrheit näher zu kommen.

Rund um die ersten beiden Rennen in Spielberg sollen auch viele Coronatests durchgeführt werden.
Start in Spielberg

Kalender-Puzzle der Formel 1: Erst acht Rennen fix

Der Corona-Rennkalender der Formel 1 ist ein wahres Puzzle.

Lewis Hamilton und Mercedes sind das Maß der Dinge in der Formel 1.
Corona-Krise

"Die neue Norm": Was bringt der Notbetrieb der Formel 1?

Die Formel 1 steigt in den Corona-Betrieb ein. Auf den Start in Spielberg sollen noch 14 weitere Grand Prix folgen. Wer kommt sieben Monate nach dem bislang letzten Rennen am schnellsten auf Touren? Und welche Chancen hat Sebastian Vettel auf seiner Abschiedstour?

Ein Polizeiauto mit zerbrochenem Glas am Tatort in Mexiko-Stadt.
Mordversuch von Drogenkartell

Mehrere Tote bei Attentat auf Polizeichef von Mexiko-Stadt

Die morgendliche Ruhe in einem gehobenen Wohnviertel wird von Schüssen unterbrochen. Ziel des Angriffs ist der Polizeichef einer der größten Metropolen der Welt. Kurz darauf twittert dieser schon wieder - und macht ein Kartell verantwortlich.

Das Erdbeben der Stärke 7,5 hat schwere Schäden angerichtet.
Tote nach schwerem Erdstoß

Mehr als 1700 Nachbeben in Mexiko

700 Kilometer vom Zentrum des Bebens entfernt schwankten die Hochhäuser. In den betroffenen Gebieten leben 46 Millionen Menschen. Auch einen Tag danach kommt die Erde in Mexiko nicht zur Ruhe.

Kaputte Kacheln liegen nach dem Beben auf einer Straße der Ortschaft Crucecita.
Pazifischer Feuerring

Tote nach schwerem Erdbeben im Süden von Mexiko

Auch im Zentrum Mexikos ist der Erdstoß noch zu spüren. Die Menschen verlassen ihre Häuser und bringen sich auf Straßen und in Parks in Sicherheit - die Angst sitzt drei Jahre nach einem verheerenden Beben noch tief.

Der Süden von Mexiko ist von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Das Zentrum des Bebens der Stärke 7,5 lag vor der Pazifikküste des Bundesstaates Oaxaca.
Mexiko

Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko: Mindestens sechs Tote

Auch im Zentrum ist der Erdstoß zu spüren. Menschen verlassen ihre Häuser und bringen sich in Sicherheit - die Angst sitzt drei Jahre nach einem verheerenden Beben tief.

Das Coronavirus ist bei  neugeborenen Drillingen in Mexiko nachgewiesen worden.
Corona-Pandemie

Neugeborene Drillinge in Mexiko positiv auf Coronavirus getestet

Bei den drei Babys handelt es sich um Frühgeburten. Eines von ihnen zeigt Symptome der Lungenkrankheit Covid-19.