Orte /

Mittelamerika

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20dpa_5F9AE20025D1AF03.tif
Migration

Dem Ziel so nah

Immer mehr Menschen aus Mittelamerika treffen in der mexikanischen Stadt Tijuana ein. Ob sie jemals den ersehnten kleinen Schritt hinüber in die USA machen dürfen, ist mehr als ungewiss

Migranten aus Mittelamerika haben Tijuana an der Grenze zu den USA erreicht und dort Notunterkünfte gefunden. Foto: Kyodo
Flucht vor der Armut

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Sie haben Elend und Gewalt hinter sich gelassen und wollen ihren "Amerikanischen Traum" leben. Doch US-Präsident Trump will die Mittelamerikaner auf keinen Fall ins Land lassen. Auch in Tijuana in Mexiko droht die Stimmung angesichts der vielen Migranten zu kippen.

Copy%20of%20Rita%20Maria%20Mayer(1).tif
Ausstellung

Kunst muss nicht immer schön sein

Rita Maria Mayer aus Walkertshofen zeigt sehr persönliche Werke in Terrakotta und Porzellan

Migranten mit Matratzen und Rucksäcken am Zaun der Grenze zwischen USA und Mexiko. Foto: Omar Martínez
Trump spricht von "Invasion"

Fast am Ziel: Tausende Mittelamerikaner nähern sich den USA

Sie fliehen vor Elend und Gewalt in ihrer Heimatländern und suchen ein besseres Leben in den USA. Die Ersten sind nur noch wenige Meter von ihrem Ziel entfernt. US-Präsident Trump will sie auf keinen Fall ins Land lassen. Die mexikanische Regierung befürchtet Krawalle.

Silvia Neid wurde in die «Football Hall of Fame» Mexikos aufgenommen. Foto: Patrick Seeger
Ehemalige Bundestrainerin

Silvia Neid in Mexikos Hall of Fame aufgenommen

Die frühere Nationalspielerin und Frauen-Bundestrainerin Silvia Neid ist in Pachuca in Mexikos seit 2011 existierende "Football Hall of Fame" aufgenommen worden.

Copy%20of%20P_1AN8RQ(1).tif
Flüchtlingspolitik

Welche Folgen hat der UN-Migrationspakt?

Die rechtlich nicht verbindliche Übereinkunft für geordnete Migration war lange nur Insidern bekannt. Das hat sich geändert. Worüber jetzt gestritten wird.

Copy%20of%203217%20Rebecca%20Windisch.tif
Konzert

Täglich acht Stunden zu üben zahlt sich aus

Das Bezirksjugendblasorchester sorgt beim Galakonzert in Bad Wörishofen für Begeisterung

20181105_40_252080_201811051232-20181105113419_MPEG2.jpg
Video

Mittelamerikanische Migranten in Mexiko-Stadt angelangt

Rund 1700 mittelamerikanische Migranten sind auf ihrem Weg in Richtung USA in Mexiko-Stadt angelangt. Die Vorhut der sogenannten Migranten-Karawane wurde am Sonntag in einem Stadion der mexikanischen Hauptstadt aufgenommen.

Kanye West bei einem Treffen mit US-Präsident Trump im Weißen Haus. Foto: Evan Vucci
Kehrtwende

Kanye West distanziert sich von der Politik

Öfter mal was Neues. US-Rapper Kanye West will sich künftig aus der Politik raushalten und nur noch kreativ sein.

Will verhindern, dass Babys von Einwanderern durch die Geburt in den USA automatisch die amerikanische Staatsbürgerschaft bekommen: US-Präsident Donald Trump. Foto: Manuel Balce Ceneta/AP
Änderung geplant

Trump: Kein US-Pass mehr nur durch Geburt in Amerika

Ein harter Kurs gegenüber Migranten - damit punktet Donald Trump bei seinen Anhängern besonders. Wenige Tage vor den Kongresswahlen kündigt er einen Schwenk an, mit dem er Hand an die Verfassung anlegen will. Wird die Idee über den Wahltag hinausreichen?