Orte /

Mittelneufnach

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20MNF_Hund.tif
Hundestaffel

Rettungshunde aus Mittelneufnach

Die Spürnasen können Verletzte auch in Trümmern orten. Dafür ist laufendes Training notwendig

a(2)(1).jpg
Stauden

Der Streuobstweg im Super-8-Format

Dank des hervorragenden Sammeljahrs 2018 steht wieder ausreichend Staudensaft zur Verfügung, der Verein hat jedoch einen großen Wunsch an die Gastronomie.

IMG_4825.jpg
Mittelneufnach

Streuobstfreunde setzen auf ihren Vereinsvorstand

Die Interessengemeinschaft in den Stauden möchte Obstsaft auch in der Gastronomie der Region vermarkten.

Copy%20of%20IMG_2019.tif
Schießen

Kurz glauben die Zuschauer an eine Sensation

Singold Großaitingen wird seiner Favoritenrolle gerecht und sichert sich souverän zum 17. Mal den Landkreispokal. Warum Stadtbergen mehr als zufrieden ist.

Copy%20of%20DSC02804.tif
Gemeinderat

Feldwege sollen saniert werden

Mittelneufnach hofft auf Gemeinschaftsaktion in den Stauden. Warteliste für neue Erdgas-Anschlüsse

Copy%20of%20IMG_3128.tif
Schwabmünchen

Der bayerische Großmeister des Kabaretts bringt alle zum Lachen

Die Mittelneufnacher Kutlurschmiede meldet sich mit Gerhard Polt und den Well Brüdern in der Schwabmünchner Stadthalle zurück. Sie lassen das Publikum sogar jodeln

Copy%20of%20DSC_0008.tif
Fußball

Amberg geht spärlich besetzt in den Abstiegskampf

Die SG Amberg/Wiedergeltingen trifft am Sonntag auf den TSV Ottobeuren. Der Blick richtet sich jedoch auf die folgenden Spiele. In der Kreisklasse sorgen Derbys für Brisanz.

Copy%20of%20DSCF0387(1).tif
Kultur

Frühlingshafte Klänge – und ein Abschied

Nach dem Jahreskonzert verabschiedet sich die Musikkapelle Immelstetten-Mittelneufnach von ihrem Dirigenten

Copy%20of%2010_Sammeltag_Rum%c3%a4nienhilfe_Stauden.tif
Stauden

25 Tonnen Hilfsgüter für Rumänien

Zwei Lastwagen voller Spenden fährt die Rumänienhilfe Stauden in das Land.Von Kleidern bis zum Fahrrad ist alles dabei. Die Hilfsbereitschaft war riesig.

Copy%20of%20a(5)(1).tif
Landkreis

Nur zehn Bürgermeister wollen weitermachen

Drei Gemeinde-Chefs sind noch unentschlossen. Und vier haben schon abgewunken. Die zehn anderen verraten, was sie an ihrem Amt freut und was sie plagt.