Mittenwald
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Mittenwald"

Verpasste als Vierte nur knapp einen Podestplatz: Annika Morgan.
Weltcup in Laax

Snowboarderin Morgan Vierte im Slopestyle

Die erst 17 Jahre alte Snowboarderin Annika Morgan ist Vierte des Slopestyle-Wettkampfs von Laax geworden und hat ihr bestes Ergebnis im Weltcup gefeiert.

Alpenromantik: Bei Abendlicht bietet Stadtkulisse von Davos einen besonderen Anblick. Zu sehen ist auch das Eisstadion, Austragungsort des Spengler Cups.
Davos und Kitzbühel

Warum diese zwei Alpenorte jedes Jahr im Rampenlicht stehen

Im Januar haben zwei Alpenorte ihren großen Auftritt: In Davos findet in diesem Jahr zum 50. Mal das Weltwirtschaftsforum statt, die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel zum 80. Mal. Ein Anlass, die beiden High-Society-Städtchen zu vergleichen.

Hannah Dempfle aus Wiedergeltingen hat in diesem Jahr so hart trainiert, wie noch nie zuvor. Der Lohn der zahllosen Trainingsstunden war vor wenigen Tagen die Goldmedaille bei der Deutschen Eiskunstlauf-Nachwuchsmeisterschaft.
Wiedergeltingen

So wurde Hannah Dempfle Deutsche Eiskunstlauf-Meisterin

Plus Hannah Dempfle aus Wiedergeltingen steht sechs Mal pro Woche auf dem Eis. Auch in den Ferien. Dieses intensive Training hat sich nun am Jahresende ausgezahlt.

1970 hat er sie auf der Dult am Neuburger Spitalplatz kennengelernt und vier Jahre später geheiratet: Mit seiner zweiten Frau Christa, die heuer verstorben ist, war er über viele Jahre gemeinsam auf Festen unterwegs. 
Neuburg

Peter Winterholler: Ein Leben für die Schaustellerei

Plus Das Leben als Schausteller war für ihn eine Erfüllung. Dass sein Wunsch, einen ruhigen 80. Geburtstag zu feiern, in Erfüllung geht, glaubt er eher nicht.

Geschafft: Nach sechs Tagen, 425 Kilometern und rund 9000 Höhenmetern über die Alpen ist die Gruppe des P-Seminars Transalp des Krumbacher Gymnasiums in Auer bei Bozen angekommen.
Auer/Dolomiten

Dolomiten: Krumbacher SKG-Mountainbiker sind am Ziel

Seit Montag (Start in Mittenwald) sind die Mountainbiker des Simpert-Kraemer-Gymnasiums unterwegs. Nach einer harten Schlussetappe haben sie ihr Ziel erreicht. 

Geschafft: Die Gruppe des Proseminars „Transalp“ des Krumbacher Gymnasiums fährt dem Ziel Auer/Südtirol durch die Dolomiten entgegen. 
Krumbach

Krumbacher „Königsetappe“ in den Dolomiten

Die Biker der Krumbacher Gymnasiums haben ihr Ziel fast erreicht. Am Samstag ist Auer bei Bozen der Endpunkt einer sechstägigen, beeindruckenden Fahrt.

„Gespannt“: Maren Chudasch nimmt die Scheibe ins Visier.
Bogenschießen

Treffsicher im Schatten des Karwendel

Schöne Ergebnisse für zwei Gundelfinger bei der deutschen Meisterschaft

Warum in die Ferne streifen? Urlaub an Nord- und Ostsee bleibt bei den Deutschen beliebt.
Ungetrübte Reiselaune

Urlaub in Deutschland liegt im Trend

Deutschland ist beliebt bei Reisenden aus dem In- und Ausland. Nach einem Zuwachs im ersten Halbjahr scheint ein weiteres Rekordjahr in Sicht. Dafür spricht auch die ungebrochene Reiselust.

Idyllisch gelegen aber äußerst anspruchsvoll war der Parcours am Hohen Brendten bei Mittenwald, auf dem die Deutschen Meisterschaften im Feldbogenschießen stattfanden. Auch drei Schützen des BSC Friedberg waren dabei am Start.
Bogenschießen

Drei Friedberger unter Deutschlands Besten

Bei den nationalen Titelkämpfen der Feldbogenschützen in Mittenwald ist auch der BSC Friedberg vertreten. Dabei verpasst einer nur ganz knapp das Siegerpodest.

Über 100 Schafe sind im Karwendelgebirge ums Leben gekommen.
Karwendelgebirge

Bei Mittenwald: Felssturz reißt über 100 Schafe in den Tod

Ein massiver Felssturz hat am Montag im Karwendelgebirge bei Mittenwald über 100 Schafe in die Tiefe gerissen. Menschen wurden ersten Angaben zufolge nicht verletzt.

Wurde deutsche Meisterin im Slalom: Lena Dürr.
Ski alpin

Dürr, Meisen, Hronek und Stehle siegen bei Meisterschaften

Lena Dürr aus Germering im Damenslalom und Bastian Meisen vom SC Garmisch im Herren-Riesenslalom haben bei den deutschen alpinen Skimeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen die Titel gewonnen.

Kann es auch ohne Ski: Ex-Biathletin Laura Dahlmeier.
Ex-Biathletin

Laura Dahlmeier gewinnt Extrem-Berglauf: "Immer noch Muskelkater"

Im Biathlon hat Laura Dahlmeier Gold bei Olympia gewonnen. Nun sorgte sie beim Ultralauf auf die Zugspitze für Furore.

Geigenbauerin Susanne Conradi in ihrer Werkstatt in der Hallstraße. Ihre Instrumente stellt die 59-Jährige bei den 6. Münchner Geigentagen aus. Für neu gebaute Geigen hat die Instrumentenbau-Meisterin einen Tipp: spielen und pflegen.
Geigenbau

Susanne Conradi hat sich als Geigenbauerin durchgesetzt

SusanneConradi hat sich in einem von Männern dominierten Beruf einen Namen gemacht. Nun organisierte sie die Münchner Geigentage

In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren umgestellt. Ob das der Hahn auch weiß...?
Landkreis Dillingen

Zeitumstellung: Viel Unruhe in der Tierwelt

Neben dem Menschen leiden auch Tiere in der Region unter der verlorenen Stunde.

Gewandert wird auf geräumten Schneewegen
Winterwandern in Tirol

Abschalten mal anders – zu Fuß durch das Leutaschtal

Etappentouren sind vor allem im Sommer beliebt. Wie fühlt sich das im Schnee an? Unser Autor war vier Tage unterwegs im österreichischen Leutaschtal.

Skifahren könnte wegen des starken Schneefalls am Wochenende nicht in jedem Skigebiet möglich sein.
Lawinengefahr

Schneechaos in den Alpen: Viele Skigebiete wieder offen

Wegen Lawinengefahr war der Fernpass bei Reutte gesperrt. Auch Skigebiete waren geschlossen. Hier gibt es Infos für alle, die einen Skiausflug geplant haben.

In Bayern wurden zahlreiche Lifte und Pisten wegen zu großer Schneemassen gesperrt.
Kein Geld zurück für Skipass

Skifahrer gehen bei Extremwetterlage leer aus

Nach heftigen Schneefällen herrscht in vielen Alpenregionen Lawinengefahr. Einige Pisten sind daher geschlossen. Bekommen Skifahrer nun das Geld für den Skipass zurück?

Viele Flüchtlinge steigen in die Transporter ohne  zu wissen, was auf sie zukommt.
Flucht

Grenzkontrollen: Schleuser verlagern ihre Routen an die Zugspitze

In der Region um die Zugspitze haben sich laut Bundespolizei die Festnahmen von Schleusern zwischen Juni und September nahezu verdoppelt. Was steckt dahinter?

Schleuser versuchen Migranten zunehmend auf einer neuen Ausweichroute über die Region rund um die Zugspitze nach Deutschland zu bringen.
Migration

Schleuser weichen auf neue Route über Garmisch aus

Über 400 Schleuser sind der Bundespolizei an der deutsch-österreichischen Grenze 2018 schon ins Netz gegangen. Um Kontrollen zu entgehen, suchen sie neue Wege.

Konzert

Von El Paso nach Neuburg

Das Gebirgsmusikkorps spielt am 6. November für die Kartei der Not. Die Musiker sind viel in der Welt unterwegs

Die Via Romea steht bei einem Symposium, das am Wochenende in Donauwörth stattfindet, im Mittelpunkt. Neben zahlreichen Vorträgen werden auch eine Rad-Pilger-Schnuppertour oder ein interaktiver Stadtspaziergang angeboten.
Reisen

Alter Pilgerroute geht neue Wege

In Donauwörth findet am kommenden Wochenende ein Symposium zur Via Romea statt. Von Vorträgen bis zur Schnupper-Pilger-Radtour ist über drei Tage hinweg vieles geboten.

Martin, Markus und Sandra Foag arbeiten jeden Tag gerne für die Firma.
Hafenhofen

Die Musik ist Familie Foags Leben

Die in Hafenhofen hergestellten Klarinetten und Zubehörartikel werden in die ganze Welt verkauft. Wie der Meister zu seinem besonderen Beruf gekommen ist.

Von den Verfolgern gejagt und dennoch gewonnen: Georg Steinherr (LC Aichach). Im Hintergrund ist "der Mann mit dem gelben Hütchen", Karl-Heinz Michalsky, zu erkennen.
Sportporträt

Das ist Spätstarter Georg Steinherr

Im Oktober bestreitet Georg Steinherr in München seinen sechsten Marathonlauf. Angefangen hat er als Soldat in Mittenwald. Welche Rolle auf dem Weg zur längsten olympischen Strecke ein Mitarbeiter unserer Redaktion spielt.

Er läuft und läuft und läuft: Georg Steinherr ist auf den langen Strecken unterwegs.
Sportskanone

Spät angefangen, aber jetzt läuft’s

Im Oktober bestreitet Georg Steinherr seinen sechsten Marathon. Welche Rolle auf dem Weg zur längsten olympischen Strecke ein Mitarbeiter unserer Zeitung spielt.

Der Türkheimer Toni Port ist ein Bergsteiger durch und durch. Der Verlust seines Bruders Josef und seines Freundes Norbert Eberhard bei einer Bergtour am Weißhorn beschäftigt ihn Zeit seines Lebens. Jetzt will er die toten Bergkameraden suchen und nach Hause holen. Das Unglück jährt sich genau heute zum 60. Mal.
Porträt

Der letzte Dienst an den toten Bergkameraden

Der 80-jährige Toni Port aus Türkheim hat noch einen großen Wunsch: Er will nach seinem verunglückten Bruder und einem Freund suchen, die im ewigen Eis verschollen sind.