Orte /

Myanmar

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

IMG_1252.jpg
Ulm

Hakenkreuze sind „ein Angriff auf die Stadtgesellschaft“

Unter dem Titel „Sterne, Kreuze, Hakenkreuze – Warum Antisemiten alle Religionen attackieren“ bringt ein Experte ein aktuelles Thema ins Haus der Begegnung .

Reuters-Journalisten in Myanmar zu Haft verurteilt
Pressefreiheit

In diesen Ländern sitzen Journalisten in Haft

Weltweit sitzen derzeit 161 Journalisten wegen ihrer Arbeit in Haft, viele davon in asiatischen Ländern. Jüngst hinzugekommen sind zwei Journalisten aus Myanmar.

Reuters-Journalisten in Myanmar zu Haft verurteilt
Myanmar

Reuters-Journalisten zu sieben Jahren Haft verurteilt

In Myanmar müssen zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters sieben Jahre in Haft. Sie hatten über die Tötung der Rohingya-Minderheit berichtet.

«Rein nationale oder nur auf Freiwilligkeit beruhende Maßnahmen, wie das 2014 gegründete Textilbündnis von Entwicklungsminister Gerd Müller, stoßen in einem globalen Textilmarkt an ihre Grenzen», sagt Katrin Göring-Eckardt. Foto: Michael Kappeler
Kampf gegen Lohndumping

Grüne wollen EU-weite Pflichten für Textilproduzenten

Textilhersteller sollen nach dem Willen der Grünen auf dem europäischen Markt künftig gesetzlich zu bestimmten Standards für Löhne und Arbeitsschutz verpflichtet werden.

Protest in Kanada: Demonstranten mit dem Konterfei von Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi und der Forderung, ihr die ehrenhalber verliehene kanadische Staatsbürgerschaft wieder abzuerkennen. Foto: Justin Tang/The Canadian Press
Vertreibung der Rohingya

UN-Experten werfen Myanmar Völkermord vor

UN-Experten sind überzeugt: Jahrzehnte hat das Militär in Myanmar Zivilisten auf brutalste Weise drangsaliert. Jetzt dokumentieren sie Beweise für die schwersten Verbrechen - und nennen Namen.

Insgesamt 20 Personen und Organisationen aus Myanmar sollen von Facebook verbannt werden. Foto: Lukas Barth
Armeechef gesperrt

Facebook entfernt Dutzende Seiten aus Myanmar

Wegen der Verbreitung von Hassbotschaften hat Facebook den Oberbefehlshaber von Myanmars Armee, Min Aung Hlaing, gesperrt.

Große Sultan-Qabus-Moschee in Maskat im Oman: Bei Studiosus sind islamische Länder wieder im Kommen. Foto: Andrea Warnecke
Marokko, Jordanien, Oman

Islamische Länder bei Studiosus wieder beliebter

Die guten Besucherzahlen vergangener Jahre seien noch nicht wieder erreicht, dennoch würden islamische Länder als Reiseziele wieder beliebter. Dies hat der Reiseveranstalter Studiosus festgestellt.

Nach der geglückten Rettungsmission machen Taucher der thailändischen Marine und Militärs in Chiang Rai ein Gruppenfoto. Foto: Vincent Thian/AP
Rettungsmission geglückt

Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause

Den zwölf Jungen aus der thailändischen Höhle geht es nach der Rettung immer besser. Jetzt wollen sie nach Hause - und dann auch bald in Ausland. Nicht sicher, ob jeder bei der Reise dabei sein kann.

Die thailändische Polizei präsentiert bei einer Pressekonferenz in Mae Sai Bilder der geretteten Jungen im Krankenhaus. Foto: AP
Erleichterung und Freude

Höhlenjungen nach gefährlicher Rettung in Thailand wohlauf

Das Schicksal der aus einer Höhle in Thailand geretteten jungen Fußballspieler und ihres Trainers bewegt die Welt. Noch kümmern sich Ärzte um das Team. Immer klarer wird unterdessen: Die Sache war wohl noch brenzliger als gedacht.

«Macht euch keine Sorgen, wir sind alle stark» - so stand es auf einem handgeschriebenen Zettel, den ein Rettungstaucher den vor dem Höhleneingang campierenden Angehörigen übermittelte. Foto: Foto: Royal Thai Navy Facebook Page/AP
Rettungsaktion

Höhlendrama in Thailand: Jung-Fußballer und Trainer sind gerettet

Das Höhlendrama in Thailand ist vorbei. Und es hat ein glückliches Ende gefunden. Alle zwölf jungen Fußballer und auch ihr Trainer sind gerettet.