Nabada
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Nabada"

So muss das sein: Die wilden Nabader spritzen, was das Zeug hält und auf der Donau ist fast kein Platz mehr.
Schwörmontag

Das Nabada 2019 in Ulm war spritzenklasse

Ein rekordverdächtiger Wasserumzug wälzt sich am Schwörmontag die Donau hinab. Allerdings müssen auch zwei Vermisste gesucht werden.

Elena Bergstreiser hat in einer Hauswand einen Packen alte Zeitungen gefunden, die unter anderem vom Schwörmontag 1971 berichten.
Kurioses

Überraschender Fund in einer Hauswand

Neu-Ulmerin entdeckt alte Zeitungen, in denen es auch um Schwörmontag 1971 geht

Auch die süßesten Tage finden mal ein Ende. Jetzt müssen die Mottoschiffe, die beim Nabada über die Donau trieben, abgebaut werden.
Ulm

Was von der Party übrig blieb

Polizei und Rettungskräfte ziehen nach dem Schwörmontag eine positive Bilanz. Einige Zwischenfälle gab es trotzdem.

Aufräumen in der Friedrichsau und am Böfinger Wehr nach dem Schwörmontag 
Ulm/Neu-Ulm

Was vom Schwörmontag übrig bleibt

Obwohl Zehntausende am Schwörmontag gefeiert haben, kam es aus Sicht von Polizei und Rettungskräfte kaum zu Problemen. Einige Zwischenfälle gab es dennoch.

Rettungskräfte kümmern sich um den betrunkenen Nabader.
Neu-Ulm

Dem bewusstlosen Nabader geht es wieder gut 

Beim Nabada mussten Rettungskräfte einen bewusstlosen Mann aus der Donau ziehen. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Kurz darauf legte er sich allerdings mit der Polizei an.

Für viele ist es ist der Höhepunkt des Schwörmontags: Tausende Nabader treiben auf Flamingos, Schlauchbooten und Ulmer Schachteln die Donau hinunter und bespritzen sich mit Wasser.
Ulm

Schwörmontag: Ulmer feiern beim Nabada auf der Donau

Tausende zelebrieren bei 19 Grad Wassertemperatur das Nabada. Die meisten feiern ausgelassen. Doch nicht überall geht die große Spaß glimpflich aus.

Derzeit ist die Wettervorhersage für den Schwörmontag gut, das Nabada könnte also wieder stattfinden.
Ulm/Neu-Ulm

Ulm und Neu-Ulm sind bereit für das Schwörwochenende

Polizei und Städte setzen auf Sicherheit und ändern vor allem Kleinigkeiten. Ein möglicher Höhepunkt fällt aus.

Derzeit ist die Wettervorhersage für den Schwörmontag gut, das Nabada könnte also wieder stattfinden.
Ulm/Neu-Ulm

Ulm und Neu-Ulm sind bereit für das Schwörwochenende

Polizei und Städte setzen auf Sicherheit und ändern vor allem Kleinigkeiten. Ein möglicher Höhepunkt fällt aus.

C. Bélanger
Theater Ulm

Freude an „Faust“

Christianne Bélanger gehört jetzt fest zum Ensemble

Die Mitarbeiter des Landesamts für Verfassungsschutz haben die rechtsextreme Szene in der Region im Blick. Zahlreiche Personen stehen bereits unter Beobachtung. (Symbolbild)
Illertissen

Verfassungsschützer haben die Region im Blick

Der Verfassungsschutz nimmt Illertissen ins Visier. Grund sind Ermittlungen der Polizei nach der Plakataktion der sogenannten "Identitären Bewegung" bei der Illertisser Gartenlust.

Mit Müllfahrzeugen gegen Terroristen, die Lastwagen als Waffe missbrauchen. Das „verschärfte Sicherheitskonzept“ mit Sperrung der Herdbrücke und der Gänstorbrücke hat sich nach Polizeiangaben bewährt.
Ulm/Neu-Ulm

Der ganz normale Wahnsinn

Die Polizei in Ulm und Neu-Ulm spricht von einem friedlichen Schwörmontag. Auch wenn aggressive Betrunkene und eine Bombendrohung die Beamten in Atem hielten.

Einhornluftmatratzen, quietschgelbe Badeenten oder pinke Flamingos: Die Donau verwandelte sich gestern in ein riesiges Planschbecken. Viele Nabader ließen sich nicht von den frischen Temperaturen abhalten und sprangen in Badehose oder Bikini ins Wasser.
Ulm/Neu-Ulm

Heißes Getümmel in kalter Donau

Temperaturen um die 20 Grad und ein noch kühlerer Fluss: Das hält Viele nicht davon ab, beim Nabada mitzumachen. Doch nicht überall geht die Wasserschlacht glimpflich aus.

Die Polizei wird verstärkt im Einsatz sein. Insgesamt wurden die Sicherheitsvorkehrungen nochmals erhöht.
Ulm/Neu-Ulm

Fischerstechen, Open-Air, Nabada - erstmals mit Beton-Blockaden

Fischerstechen, Open-Air, Nabada: In Ulm und Neu-Ulm reiht sich ein Großereignis ans nächste. Zum Schutz der Besucher werden erstmals Beton-Blockaden aufgebaut.

Die neue Führungsriege der Wasserwacht-Ortsgruppe Dillingen: (von links) Andrea Grimminger, Thomas Seher, Laura Rieß, Petra Balleisen, Domenik Sand und Manuela Gonzalez Duran.
Rückblick

Allein im Eichwaldbad 2700 Stunden im Einsatz

Die Wasserwacht Dillingen zieht Bilanz. An der Spitze der größten Ortsgruppe im Kreis steht erstmals eine Frau

Die Gebäude der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) in Neu-Ulm sind in die Jahre gekommen. CDU und SPD fordern einen Neubau.
Ulm

Ulmer Lebensretter sollen einen Neubau bekommen

CDU und SPD machen sich für einen Neubau für die Ulmer Lebensretter stark. Das muss jedoch mit den Plänen für ein weiteres Großprojekt abgestimmt werden.

Beim Nabada ist auf der Donau einiges los – Boote tummeln sich, die Insassen spritzen mit Wasser, einige springen zum Baden in die Fluten. Weil in diesem Trubel auch Unerfreuliches passieren kann, ist die Wasserwacht, die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk anwesend.
Ulm

Nabada: Wasserwacht muss bei heißer Wasserschlacht kühlen Kopf haben

Beim Nabada tummeln sich allerlei verrückte Gefährte auf der Donau. Patrick Schauz von der Weißenhorner Wasserwacht überwacht das Treiben.

Die Einsatzkräfte hatten auf dem Ulmer Münsterplatz ein vergleichsweise ruhiges Schwörwochenende. Kreislaufprobleme und Schnittwunden mussten behandelt werden.
Schwörmontag

Rangeleien, Müllberge und friedliches Feiern: Das war das Nabada

Eine Bilanz des Schwörmontags mit Nabada in Ulm: Von Müllbergen, „Abzocke“ auf dem Münsterplatz, hoffnungslos überfüllten Zügen – sowie friedlicher Feierei.

„Wasser Marsch“ hieß es gestern beim Nabada auf der Donau: Egal, ob Paddel, Eimer, Spritzpistolen – alles, womit man die anderen wilden Nabader so richten nass machen konnte, kam zum Einsatz.
Schwörmontag

Der Kampf im kühlen Nass

Beim Nabada tummeln sich Hunderte „Wilde“ auf der Donau. Viele der Themenboote befassen sich dieses Jahr mit der Stadtpolitik – und dem Münsterjubiläum

Hunderte Menschen stürmten beim Nabada in Ulm die Donau.
Schwörmontag

Die besten Bilder: Hunderte feiern beim Nabada auf der Donau

Beim Nabada am Schwörmontag kämpfen und feiern Hunderte Menschen auf der Donau in Ulm. Die Boote spielen dabei auf viele Themen an.

Stadtrat: Volles Programm am Schwörmontag

Wichtige Themen in Weißenhorn

An Schwörmontag darf im Freien wieder bis Mitternacht gefeiert werden. Unser Bild zeigt die Party auf dem Münsterplatz 2013. Damals war draußen bereits um 23 Uhr Schluss.
Ulm

Die Freiluftparty dauert bis Mitternacht

Schnaps ist am Ulmer Feiertag wieder erlaubt, Schunkeln auf Schiffen dagegen nur eingeschränkt. Zu Gönners letzter Schwörrede haben sich hochrangige Politiker angesagt.

An Schwörmontag darf im Freien wieder bis Mitternacht gefeiert werden. Unser Bild zeigt die Party auf dem Münsterplatz 2013. Damals war draußen bereits um 23 Uhr Schluss.
Ulm/Neu-Ulm

Schwörmontag: Die Freiluftparty dauert bis Mitternacht

Schnaps ist am Ulmer Feiertag wieder erlaubt, Schunkeln auf Schiffen dagegen nur eingeschränkt. Zu Gönners letzter Schwörrede haben sich hochrangige Politiker angesagt.

Der Ausblick ist fantastisch, doch am Ufer der Donau gibt es aus Sicht der Stadt Ulm noch einiges zu verbessern. So sollen die Aufenthaltsqualität am Fluss und der Zugang zum Wasser verbessert, Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern auf den Wegen entschärft werden.
Ulm

Blick in die Zukunft des Donau-Ufers

Die Stadt Ulm sucht Ideen, um die Aufenthaltsqualität an der Donau zu erhöhen und die Freiflächen zu verschönern. Außerdem soll ein Dauerkonflikt entschärft werden.

Die Einsatzleiter von ASB und Rotem Kreuz, Andreas Durner (links) und Frank Prinzing, im Gespräch.
Retter

Nasser Schwörmontag sorgt für Unterkühlungen

Wie das Rote Kreuz den verregneten Ulmer Nationalfeiertag erlebte

Zahlreiche Ehrungen gab es bei der Jahresversammlung des BRK Bellenberg. Unser Bild zeigt von links: Bürgermeisterin Simone Vogt-Keller, Florian Schaich, Eugen Schiller, Stefan Hirschberger (Silberne Ehrennadel), Günther Holland (35 Dienstjahre), Reinhold Kurz und Dieter Ehm (Silberne Ehrennadel), Peter Ott (35 Dienstjahre) und rechts BRK-Kreisverbandvorsitzender Gerold Noerenberg.
Bilanz

Fleißige Helfer

Rotes Kreuz in Bellenberg hat eine Menge geleistet