Orte /

Niederösterreich

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

IMG_3213.JPG
Leben & Freizeit

Viel geboten am Maimarkt-Wochenende

Start in die Tourismus-Saison, verkaufsoffener Sonntag und vieles mehr

Copy%20of%208E1A3280_3.tif
Osterkonzert

Sagen, Mythen und Legenden

Der Blasmusikverein Jettingen spielte mit Kraft: Am Ende standen in der Turn- und Festhalle um Dirigent Christian Weng fast 100 Musiker auf der, um die und vor der Bühne

Beim «Wiesenmonat» im Tiroler Oberland können kleine und große Besucher Bauern auf ihrem Hof besuchen und zum Beispiel lernen, wie man mit einer Sense mäht. Foto: Kurt Kirschner/Tiroler Oberland
Tirol bis Burgenland

Tipps für Reisen nach Österreich

Ob Fahrradtour durch Kärnten, Besuch bei Almbauern, Wandern durchs Burgenland oder Museumsbesuch in Krems: Österreich-Urlaubern wird in diesem Jahr einiges geboten.

Copy%20of%20Gartenbau(1).tif
Versammlung

Angela Landes darf auf ein Jubiläum stolz sein

Beim Obst- und Gartenbauverein Walda-Schainbach zeichnet der Vorsitzende verdiente Mitglieder aus

Copy%20of%20LLD_22Mrz18_220(2).tif
Kommentar

Tourismus im Landkreis: Die Zeiten ändern sich

Das Angebot an Beherbergungsbetrieben im Landkreis Günzburg ist groß - die Chance, dass alle ohne fremde Hilfe von den Urlaubern im Netz gefunden, jedoch eher klein. Für die Anbieter tut sich jetzt aber eine gute Möglichkeit auf.

Im Jahr 2018 wurden insgesamt 65 Prozent aller Urlaubsreisen online und/oder per E-Mail gebucht. Foto: Jens Büttner
Ichenhausen

Digital in den Urlaub im Landkreis Günzburg

Plus Die Region nähert sich bei den Übernachtungen der Millionenmarke. Vor allem kleine Anbieter tun sich aber schwer, im Netz wahrgenommen zu werden. Wie Regionalmarketing und Landkreis das ändern möchten.

Einsatzkräfte der Bundeswehr befreien das Dach der Straßenmeisterei in Wolfratshausen von Schneemassen. Foto: Matthias Balk
Söder besucht Rettungskräfte

Bayern schickt weitere Helfer in Schnee-Katastrophengebiete

Kurze Entspannung im Schneechaos: Nach einer Pause sollte es ab Samstagabend wieder kräftig schneien. Ministerpräsident Söder hat in Bad Tölz Helfer besucht, Bayern schickt 500 weitere Polizisten in die Katastrophenregionen.

Straßensperrung: Meteorologen erwarten in Österreich weitere Schneemassen und damit eine Verschärfung der Lawinengefahr. Foto: Erwin Scheriau/Keystone/APA
Schnee und kein Ende

Lawine in der Schweiz rollt bis in Hotelrestaurant

Zugeschneite Straßen, schneebedeckte Wälder, Winterdienste im Dauereinsatz - vor allem im Süden Bayerns müssen die Menschen mit massenhaft Schnee fertig werden. Auch der Westen Österreichs versinkt im Schnee.

Darunter liegt ein Haus: Feuerwehrleute beim Freilegen eines Daches im österreichischen Pölstal. Foto: Gemeinde Pölstal
1700 Kilometer Piste gesperrt

Bis zu 10 Meter hohe Schneewehen lassen Österreicher bangen

Die Schneehöhen in Österreich werden immer bedrohlicher. Teilweise türmt sich die weiße Pracht inzwischen mehrere Meter hoch, in der Steiermark erreichen Schneewehen sogar schon zehn Meter.

Eingeschneite Autos in einer Straße der bayerischen Landeshauptstadt. Foto: Sven Hoppe
Es wird noch dramatischer

Kurze Ruhe vor dem nächsten Schneesturm

Der große Schneefall in Bayern und Österreich geht weiter. Die Lawinengefahr steigt und steigt. Bahnen fallen aus, Schulen verlängern die Weihnachtsferien. Und DJ Ötzi muss seine Pläne ändern.