Nizza
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Nizza"

Tour de France 2020 - Datum, Termine, Zeitplan, Streckendetails und Teams. Dazu alle Infos: Wie ist die Tour de France live in TV, Fernsehen und Stream zu sehen? Im Free-TV in ARD oder ZDF oder im Pay-TV bspw. auf DAZN? Die TV-Termine.
Tour de France

Tour de France 2020 live in TV und Stream: Datum, Termine, Zeitplan, Streckendetails und Teams - Free-TV?

Die Tour de France 2020 startet am 29. August. Alle Etappen der Tour durch sechs Regionen und 32 Départements in Frankreich können Sie live verfolgen. Wo und ob Sie die 107. Tour live in Free-TV in ARD oder ZDF, Fernsehen oder Stream sehen können und alle wichtigen Informationen rund um das Datum, Termine, Etappen, Streckendetails und Teams erfahren Sie hier.

Am 29. August soll die Tour de France 2020 in Nizza starten.
Von Nizza nach Paris

Rad-Fest in Corona-Zeiten? Hoffnung für Tour-Start im August

Zahlt sich das geduldige Abwarten der Verantwortlichen aus? Die Tour de France ist quasi das einzige Sport-Großereignis des Sommers, das nicht schon im Frühjahr wegen Corona abgesagt oder verschoben wurde. Doch selbst bei einer Austragung dürfte einiges anders werden.

Geht davon aus, dass die Tour de France stattfindet: Maximilian Schachmann vom deutschen Radrennstall Bora-hansgrohe.
Tour de France

Schachmann: "Bin kein Fan davon, ohne Publikum zu fahren"

Der deutsche Straßenrad-Meister Maximilian Schachmann geht fest von einer Austragung der Tour de France in diesem Sommer aus.

Angeklagter Stephan Ernst: «Es stand im Raum, dass man etwas machen muss.».
Zweiter Verhandlungstag

Mordfall-Lübcke: Gericht zeigt Geständnis-Video

Tag zwei im Lübcke-Mordprozess: Das Gericht lässt eines der zentralen Beweismittel vorführen: Eine per Video dokumentierte Vernehmung von Stephan Ernst, in der dieser die Tat gesteht. Die Verteidigung meldet aber Zweifel an.

Nils Politt fährt für das Team Israel Start-Up Nation.
Frankreich-Rundfahrt

Politt erwartet "außergewöhnliche" Tour de France

Der Paris-Roubaix-Zweite Nils Politt erwartet im Zuge der Coronavirus-Pandemie "eine außergewöhnliche" Tour de France.

David Lappartient ist der Präsident des Internationalen Radsport-Verbandes (UCI).
Sponsorengelder

System Radsport wackelt in Krisenzeiten

Der Radsport ist fast ausschließlich von Sponsorengelder abhängig. Ein ungesundes System, wie sich in wirtschaftlich schlechten Zeiten zeigt. Im Zuge der Corona-Krise haben mehr als 25 Prozent der Teams die Gehälter gekürzt. Überleben alle Rennställe die Saison?

Ein Mädchen mit Mundschutz an der Mittelmeerküste in Beirut.
Wege aus der Krise

Corona global: Wie ein Virus die Welt verändert

Wo breitet sich das Coronavirus gerade am rasantesten aus? Wo sind die Gegenmaßnahmen am härtesten und die Folgen am dramatischsten? Aber auch: Wo gibt es Hoffnung? Diesen Fragen sind Korrespondenten der dpa in aller Welt nachgegangen - von Nicaragua bis Nauru.

Muss sich nach einem neuen Starttermin für die 107. Tour de France umsehen: Rennchef Christian Prudhomme.
Coronavirus-Pandemie

Heiligtum Tour: Macron beendet Prudhommes Juni-Traum

Der Sportsommer ist weitgehend abgeblasen. Keine Fußball-EM, kein Olympia, kein Wimbledon - und auch sonst werden fast täglich Sportveranstaltungen abgesagt. Nun wird auch die Tour de France verschoben - sie soll am 29. August beginnen.

«Ich glaube nicht, dass sie stattfindet», sagt Olaf Ludwig über eine mögliche Tour de France in diesem Jahr.
Radsport-Olympiasieger

Olaf Ludwig glaubt trotz "Nationalfeierwochen" nicht an Tour

Radsport-Olympiasieger Olaf Ludwig glaubt nicht an eine Austragung der diesjährigen Tour de France.

Der Kolumbianer Egan Bernal hatte 2019 die Tour de France gewonnen.
Coronavirus-Pandemie

Tour de France mit Einschränkungen?

Im Gegensatz zu den Olympischen Spielen und der Fußball-Europameisterschaft ist die Tour de France als drittes großes Sportereignis in diesem Sommer noch nicht unmittelbar von einer Absage oder Verschiebung bedroht.

Simon Gerrans vom Team Orica-GreenEdge eroberte das Gelbe Trikot.

"Vom Bus zum TGV": Der Wandel des Orica-GreenEdge-Teams

Erst die Bus-Affäre, dann Etappensiege und Eroberung des Gelben Trikots: Die australische Orica-GreenEdge-Mannchaft hat bei der Tour innerhalb weniger Tage eine Wandlung vom bitter verspotteten zum hoch angesehenen Team vollzogen.

Beim Mannschaftszeitfahren mit dem Team Omega Pharma Quick Step fuhr Tony Martin ein falsch lackiertes Rad.

Geldstrafe für Tony Martin nach Teamzeitfahren

Die Rennjury der Tour de France hat gegen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin eine Strafe von 2000 Schweizer Franken verhängt.

Das Team Orica-GreenEdge geht mit dem schnellsten Zeitfahren in die Geschichte der Tour de France ein.

Hintergrund: Orica-GreenEdge mit Tour-Rekord

Der Sieg des Teams Orica-GreenEdge im Mannschaftszeitfahren geht zugleich als schnellstes Zeitfahren in die Geschichte der Tour de France ein.

Das Team Omega Pharma-Quick Step um Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin wurde nur Zweiter.

Martin traurig - Orica-GreenEdge tanzt vor Freude

Beim Sekundenpoker von Nizza fehlte dem tapferen Tony Martin am Ende weniger als eine Sekunde für den ersehnten Etappenerfolg. Der Sieg ging an das Orica-GreenEdge-Team, das in Simon Gerrans auch den Träger des Gelben Trikots stellt.

Die Tour de France feiert ihre 100. Auflage.

Der Etappenplan der Tour de France 2013

Die Tour de France startet auf Korsika bevor es mit der vierten Etappe zum Mannschaftszeitfahren in Nizza wieder aufs Festland geht.

Geschafft: Maximilian Schachmann feierte bei Paris-Nizza einen Start-Ziel-Sieg.
Nach Start-Ziel-Sieg

"Schon speziell": Schachmanns großer Triumph bei Paris-Nizza

Maximilian Schachmann gewinnt die Traditionsrundfahrt Paris-Nizza und ist damit vorerst der letzte große Sieger vor der Zwangspause wegen der Coronavirus-Pandemie. Schachmann ist erstaunt, dass das Rennen überhaupt noch beendet wurde.

Fünfter deutscher Gesamtsieger von Paris-Nizza: Maximilian Schachmann.
Französische Rad-Fernfahrt

Start-Ziel-Sieg: Schachmann gewinnt 78. Paris-Nizza

Maximilian Schachmann hat mit einem Start-Ziel-Sieg als fünfter deutscher Radprofi die traditionsreiche französische Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen.

Trägt auch auf der Schlussetappe Gelb bei Paris-Nizza: Maximilian Schachmann.
78. französische Fernfahrt

Trotz Sturz: Schachmann verteidigt Gelb bei Paris-Nizza

Deutschlands Straßenradmeister Maximilian Schachmann hat trotz eines Sturzes seine Gesamtführung bei der 78.

Maximilian Schachmann fährt bei Paris-Nizza weiter im Gelben Trikot.
Traditionsrundfahrt

Paris-Nizza wird einen Tag früher als geplant beendet

Die mehrtägige Traditionsrundfahrt Paris-Nizza wird trotz der Coronavirus-Pandemie fortgesetzt, soll aber einen Tag früher als geplant enden.

Bei Paris-Nizza weiter in Gelb: Maximilian Schachmann.
78. Paris-Nizza

Schachmann weiter in Gelb - Bonifazio gewinnt Sprint

Deutschlands Straßenradmeister Maximilian Schachmann bleibt auch nach der fünfte Etappe Gesamtführender der 78.

Führung ausgebaut: Maximilian Schachmann bleibt bei Paris-Nizza auch nach dem Zeitfahren in Gelb.
Französische Fernfahrt

Schachmann baut Führung bei Paris-Nizza-Zeitfahren aus

Der deutsche Straßenradmeister Maximilian Schachmann hat mit einem starken Einzelzeitfahren seine Gesamtführung bei der Traditions-Rundfahrt Paris-Nizza weiter ausgebaut.

Fährt bei Paris-Nizza weiter in Gelb: Maximilian Schachmann.
78. französische Fernfahrt

Schachmann verteidigt Gelb bei Paris-Nizza - Cortina siegt

Radprofi Maximilian Schachmann hat sein Gelbes Trikot des Gesamtführenden bei der 78.

Giacomo Nizzolo feiert seine Sieg auf der zweiten Etappe von Paris-Nizza.
78. französische Fernfahrt

Ohne Fans: Ackermann sprintet bei Paris-Nizza auf Rang zwei

Der deutsche Sprinter Pascal Ackermann hat den Sieg auf der zweiten Etappe der Traditionsrundfahrt Paris-Nizza knapp verpasst.

Fiebert seinem Comeback entgegen: Chris Froome vom Team Ineos.
Radstar

Besessen vom Tour-Sieg: Froome kehrt nach Horrorsturz zurück

Als sein Teamkollege Egan Bernal im vergangenen Sommer zum Triumph bei der Tour de France fuhr, hatte Chris Froome mit seiner eigenen Genesung zu kämpfen. Nun ist er zurück und wirkt ehrgeiziger denn je.

Gewann 2019 unter anderem Lüttich-Bastogne-Lüttich: Jakob Fuglsang.
Vorwürfe gegen Astana-Duo

Radsport-Star Fuglsang: Keine Kontakte zu Dopingarzt Ferrari

Die beiden Astana-Radprofis Jakob Fuglsang und Alexej Lutsenko haben Kontakte zu dem lebenslang gesperrten Doping-Arzt Michele Ferrari dementiert.