Orte /

Nizza

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Vor einer Woche waren bei «Gelbwesten»-Demonstrationen rund um den Prachtboulevard Champs-Élysées Läden geplündert, Restaurants demoliert und Autos angezündet worden. Foto: Kyodo
Streit um Einsatz von Soldaten

"Gelbwesten"-Demos an bestimmten Orten in Paris verboten

Für Frankreichs Regierung ist klar: Die Gewalt vom vergangenen Wochenende darf sich bei den "Gelbwesten"-Protesten nicht wiederholen. Deshalb greift sie jetzt durch. Können Verbote die Krawalle stoppen? Für den Innenminister dürfte diese Frage über seine politische Zukunft entscheiden.

Copy%20of%2087pKW3WE.tif
Côte d‘Azur

Mit einer Krimiautorin hinter den Glitzerfassaden von Cannes

Die Autorin Christine Cazon liebt es, über Cannes zu schreiben. Sie führt ihre Leser auch an Ecken der Stadt, die in keinem Reiseführer stehen.

Die Tour de France startet 2020 in Nizza. Foto: Claude Paris/AP
Frankreich-Rundfahrt

Tour 2020 beginnt mit einer Sprinter-Etappe in Nizza

Auch 2020 dürfen sich die Sprinter Hoffnungen auf das erste Gelbe Trikot bei der Tour de France machen.

Sieger Egan Arley Bernal Gomez aus Kolumbien von Team Sky im Gelben Trikot. Foto: David Stockman/BELGA
Etappensieg an Izagirre

Kolumbianer Bernal gewinnt Radrundfahrt Paris-Nizza

 Der Kolumbianer Egan Bernal hat erstmals die Radrundfahrt Paris-Nizza gewonnen.

Frankreichs Valerie Gavin und die Deutsche Sara Doorsoun Khajeh (r) im Kampf um den Ball. Foto: David Vincent/AP
535 000 Karten abgesetzt

Freier Ticketverkauf für Frauen-WM startet

Exakt drei Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Frankreich gehen von diesem Donnerstag an die Einzel-Tickets in den freien Verkauf.

Simon Gerrans vom Team Orica-GreenEdge eroberte das Gelbe Trikot. Foto: Yoan Valat

"Vom Bus zum TGV": Der Wandel des Orica-GreenEdge-Teams

Erst die Bus-Affäre, dann Etappensiege und Eroberung des Gelben Trikots: Die australische Orica-GreenEdge-Mannchaft hat bei der Tour innerhalb weniger Tage eine Wandlung vom bitter verspotteten zum hoch angesehenen Team vollzogen.

Beim Mannschaftszeitfahren mit dem Team Omega Pharma Quick Step fuhr Tony Martin ein falsch lackiertes Rad. Foto: Nicolas Bouvy

Geldstrafe für Tony Martin nach Teamzeitfahren

Die Rennjury der Tour de France hat gegen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin eine Strafe von 2000 Schweizer Franken verhängt.

Die 5. Etappe der Tour de France führt von Cagnes-su-Mer nach Marseille. Grafik: J. Reschke Foto: dpa-infografik GmbH

5. Etappe: Neue Chance für die Sprinter

Auf dem Weg von Cagnes-sur-Mer nach Marseille bietet sich den Sprintern der 100.

Das Team Omega Pharma-Quick Step um Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin wurde nur Zweiter. Foto: Yoan Valat

Martin traurig - Orica-GreenEdge tanzt vor Freude

Beim Sekundenpoker von Nizza fehlte dem tapferen Tony Martin am Ende weniger als eine Sekunde für den ersehnten Etappenerfolg. Der Sieg ging an das Orica-GreenEdge-Team, das in Simon Gerrans auch den Träger des Gelben Trikots stellt.

Udo Bölts (r) und Jan Ullrich 1999 bei einem Rennen in San Sebastian. Foto: GeroBreloer

Ex-Profi Bölts: Doping war "unumgänglich"

Laut Ex-Radprofi Udo Bölts habe es in den 90er Jahren im Fahrerfeld eine Art Gruppenzwang zum Doping gegeben.