Orte /

Nordirland

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Michel Barnier (l.), EU-Chefunterhändler für den Brexit, und der britische Brexit Minister Stephen Barclay beim Handshake. Foto: Francisco Seco/AP/dpa
Streit um EU-Austritt

EU-Unterhändler: Brexit-Einigung diese Woche noch möglich

Seit Tagen ringen Großbritannien und die EU noch einmal hart um Details ihrer geplanten Scheidung. Aber kommt man voran? EU-Unterhändler Michel Barnier gibt sich optimistisch.

Die Nationalflagge des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, weht vor dem Zifferblatt des Queen Elizabeth Tower, in dem sich die als «Big Ben» bekannte Glocke befindet, die zu den «Houses of Parliament» gehört. Foto: Alastair Grant/AP/dpa
EU-Gipfel am Donnerstag

EU-Minister beraten Einigungschancen beim Brexit

Viel Zeit bleibt nicht mehr, um den harten Brexit am 31. Oktober zu verhindern. Bevor die Verhandlungen in die nächste Runde mit dem EU-Gipfel am Donnerstag gehen, kommen Vertreter der 27 EU-Staaten in Luxemburg vorab zu Beratungen zusammen.

Die Queen wirkte ernst, als sie die Regierungserklärung von Premierminister Boris Johnson vor den Parlamentariern beider Kammern im Oberhaus verlas. Foto: Tolga Akmen/Press Association/dpa
Farce oder Aufbruch?

Queen verliest Johnsons Regierungserklärung

Kutschprozession und diamantbesetzte Krone: Mit einer prunkvollen Zeremonie eröffnet die Queen das Parlament. Sie gibt damit den Auftakt zu einer turbulenten Woche im Brexit-Streit.

Copy%20of%20KER01007_13-10-19(1).tif
Augsburger Panther

Wie sich Pechvogel Trevelyan zurück ins Team kämpfte

Plus Nach einem Muskelabriss im Oberschenkel kämpfte sich der Angreifer mühsam in die AEV-Mannschaft zurück und bejubelte nun sein erstes Saisontor.

201910140916_40_370872_201910140913-20191014071424_MPEG2_00.jpg
Video

Nationalmannschaft: Nach Rot-Schock 3:0 in Estland

Die deutsche Nationalmannschaft macht sich in Estland selbst das Leben schwer. In Unterzahl muss das Team von Joachim Löw hart arbeiten, ehe Doppelpacker Ilkay Gündogan für die Erlösung sorgt.

Gut gemacht: Bundestrainer Joachim Löw beglückwünscht Torschütze Ilkay Gündogan. Foto: Federico Gambarini/dpa
DFB-Sieg in Estland

Löw: "Das beste Statement hat Ilkay auf dem Platz gegeben"

Joachim Löw sieht in der Zustimmung für den Salut-Torjubel türkischer Nationalspieler auf "keinen Fall ein politisches Statement" seiner Spieler Gündogan und Can. Für den EM-Qualifikations-Abschluss im November verspricht der Bundestrainer schon jetzt zwei Siege.

Ilkay Gündogan (M) feiert seinen Treffer mit Joshua Kimmich (r) und Luca Waldschmidt (l). Foto: Federico Gambarini/dpa
EM-Qualifikation

Nach Rot-Schock in Estland: Gündogan hält Löw-Team auf Kurs

Die deutsche Nationalmannschaft macht sich in Estland selbst das Leben schwer. In Unterzahl muss das Team von Joachim Löw hart arbeiten, ehe Doppelpacker Ilkay Gündogan für die Erlösung sorgt.

Bundestrainer Joachim Löw (l) plant aktuell für die EM 2020 mit Manuel Neuer (r) als Nummer 1. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nationalmannschaft

Torwartfrage: Löw will sich "zu gegebener Zeit unterhalten"

Tallinn (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat sich über die heikle Torwartfrage in den nächsten beiden Länderspielen im November noch keine Gedanken gemacht.

Der Niederländer Giliano Wijnaldum (M) feiert ein Tor gegen Weißrussland. Foto: Sergei Grits/AP/dpa
EM-Qualifikation

Niederlande legt vor: Doppelpack von Wijnaldum in Minsk

Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft ist dank eines Doppelpacks von Liverpool-Star Georginio Wijnaldum der Endrunde der Fußball-Europameisterschaft einen großen Schritt näher gekommen.

Ende des Monats will Großbritannien die EU verlassen - und noch immer sind wichtige Fragen ungeklärt. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
"Abwarten und Tee trinken"

Noch kein Durchbruch im Brexit-Streit

Bis zum EU-Gipfel ab Donnerstag soll eine Lösung für einen geregelten Brexit gelingen. Der britische Premierminister will offenbar einen Deal mit der EU. Doch die größte Hürde wartet wie immer im britischen Parlament.