Orte /

Ozeanien

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

jor033.jpg
Neuseeland

So erlebte Joana aus Utting den Terror in Christchurch

Plus Joana Guggenmoos aus Utting lebt seit mehreren Monaten in Neuseeland. Als ein Mann in Christchurch 50 Menschen tötete, sah sie noch den Wagen des Täters.

Blick in die Galerie Meessen de Clercq mit der Skulptur «Dechet indexe - Forgotten» von Benoit Maire. Sie ist Teil der Kunstmesse Brafa, die zum 64. Mal stattfindet und zu den ältesten Kunst- und Antiquitätenmessen gehört. Dieses Jahr sind gleich 16 Aussteller neu mit dabei. Foto: Sabine Glaubitz
Brafa

Brüsseler Kunstmesse auf Erfolgskurs

Die Kunstmesse Brafa in Brüssel hat ihre Pforten geöffnet. An der Branchenveranstaltung nehmen über 130 internationale Galerien teil. Und es gibt einen Ehrengast.

Laut Migrationsbericht kamen im Jahr 2017 genau 67 Prozent aller Zugewanderten aus einem europäischen Land und 53,4 Prozent aus einem Mitgliedstaat der EU. Foto: Monika Skolimowska
Rückgang der Fluchtmigration

Migrationsbericht: Weniger Zuwanderung nach Deutschland

Flucht vor Gewalt, Hoffnung auf ein besseres Leben oder ein neuer Job: Vieles zieht Menschen nach Deutschland. Die Bundesregierung analysiert nun, wie sich der Zuzug entwickelt hat.

Copy%20of%20P2370758-2.tif
Tradition

Singen, Segen, Gutes tun

In der Region waren wieder viele Sternsinger unterwegs. Hier sind weitere Fotos

Mark Ruffalo mischt sich ein. Foto: Marco Ugarte
Schauspieler

Mark Ruffalo engagiert sich für indigene Völker

Am 18. Januar findet der erste internationale "Indigenous Peoples March" statt. Schauspieler Mark Ruffalo unterstützt diese Bewegung.

Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien, in ihrem Büro im Bundeskanzleramt. Foto: Bernd von Jutrczenka
Kein klassisches Museum

Pilotprojekt: freier Eintritt ins Humboldt Forum

Das neue Humboldt Forum in Berlin will seine Türen öffnen, ohne Eintritt zu verlangen. Kulturstaatsministerin Grütters sieht das als Versuch. Benachbarte Museen sind dagegen auf Eintritt angewiesen. Kann das klappen?

Ein Neues Testament und eine Peitsche aus dem Besitz von Hendrik Witbooi liegen in einer Vitrine im Linden-Museum für Völkerkunde. Das Land Baden-Württemberg will die Exponate als geraubte Kulturgüter im Februar an Namibia zurückgeben. Foto: Marijan Murat/dpa
Geraubte Kulturgüter

Grütters für offensivere Rückgabe von Kolonialobjekten

Die europäischen Kolonialmächte hielten es einst für selbstverständlich, ihre Herrschaftsgebiete zu berauben und auszuplündern. Auch Deutschland hat historische Verantwortung.

Dorothee Wagner (l), wissenschaftliche Koordinatorin der Präsentation von «Highlight»-Objekten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf der Museumsinsel, präsentiert den Geröllblock aus Guatemala «Barrigon» aus der Zeit etwa 500-300 v. Chr. Foto: Arne Immanuel Bänsch
Berliner Schloss

"Erste Vorboten" - Humboldt Forum stellt Highlights vor

Das Humboldt Forum ist Deutschlands größtes Kulturprojekt. Jetzt geben die Macher einen Vorgeschmack auf ihr Menü. Vorerst sind die Gänge recht unterschiedlich.

Das Massengrab von 47 Opfern der Schlacht von Lützen im Dreißigjährigen Krieg. Foto: Matthias Röder
Schau zur Kriegsgeschichte

Ein fast unbekannter Schatz aus Knochen

Skelette und Schädel: Wiens Naturhistorisches Museum hat eine der umfangreichsten anthropologischen Sammlungen der Welt. Für eine Ausstellung über den Krieg werden sie nun in besonderer Weise präsentiert.

Die bisherige Deutschland-Chefin Béatrice Guillaume-Grabisch wird globale Personalchefin. Ihr folgt Marc-Aurel Boersch als neuer Leiter des deutschen Marktes. Foto: Boris Roessler
Neuer Deutschland-Chef

Nestlé wächst mit Babykost und Kaffee

Der Schweizer Nahrungsmittelriese profitiert vom guten Geschäft mit Säuglingsnahrung. Auch bei Kaffee und Tiernahrung läuft es rund. Für den deutschen Markt hat der Konzern nun einen neuen Chef berufen.