Pappenheim
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Pappenheim"

Am Schimmelturm, am Rathaus und natürlich im Lauinger Wappen: Der Mohr gehört zu Lauingen, sagen viele. Doch manch einer sieht die Darstellung eines Schwarzen auch kritisch.
Lauingen

Rassismus-Debatte: Muss der Lauinger Mohr verschwinden?

Plus Die ganze Welt spricht über Rassismus, vielerorts wurden bereits Statuen, Bilder und Wappen, die man rassistisch deuten könnte, abgerissen. Ein solches Symbol hat auch Lauingen. Sollte sich daran etwas ändern?

Wer braucht schon Thailand oder Brasilien, wenn man das Altmühltal vor der Nase hat?
Ausflugstipps

Wo die Altmühl Paddelvergnügen verspricht

Plus Kleine und große Kapitäne stechen zwischen Gunzenhausen und Kelheim gerne in See. Am Ufer finden sich allerhand Einkehrmöglichkeiten und Zeltplätze. So wird der „Urlaub dahoam“ zum Abenteuer.

Wo dieses Wappenrelief aus Stein ursprünglich hing, weiß man nicht mehr. Vielleicht am Wertinger Schloss?
Objekt des Heimatmuseums

Wo hing dieses Wertinger Wappenrelief einst?

Plus Die Frage treibt die Stadthistoriker Wertingens um. Die Pappenheimer jedenfalls platzierten im 16. Jahrhundert viele Symbole in der Zusamstadt, um ihre Macht zu betonen.

Bei einem Unfall in Langenaltheim zog sich ein Mann aus dem Raum Monheim lebensgefährliche Verletzungen zu.
Monheim

Schwerer Radlerunfall: Umstände sind weiter unklar

Plus Mann aus dem Raum Monheim zog sich bei Unfall lebensgefährliche Verletzungen zu. Wie es dem Opfer geht.

Es mag wie eine normale Straße aussehen: Pappenheims Bürgermeister Uwe Sinn weiß, dass es um mehr geht.
Provinz-Posse

Warum vier Quadratmeter Straße die Stadt Pappenheim spalten

Plus In Pappenheim tobt ein Streit um ein kleines Stück Straße. Das gehört der Grafenfamilie. Und die droht damit, es zu sperren. Jetzt macht die Stadt ernst.

Eine Pappenheimerin ist mit ihrem Auto nahe Fünfstetten gegen einen Baum gefahren und leicht verletzt worden.
Fünfstetten

Frau prallt mit Auto gegen einen Baum

Warum die 56-Jährige die Kontrolle über ihr Auto bei Fünfstetten verloren hat, ist bisher unklar.

Der Friedhof oben auf dem Hügel. An seiner Stelle stand die erste Kirche in Osterbuch, von der es heute keine Spuren mehr gibt.
Jubiläum

Osterbuch feiert seine Kirche

Das dem heiligen Michael geweihte Gotteshaus besteht seit 250 Jahren. Doch vorher hat es im Dorf schon andere Kirchenbauten gegeben. Und die haben eine spannende, anekdotenreiche Geschichte

Schwimmer

Junge und erfahrene Medaillenfischer

Was die Jungs der SSG Günzburg-Leipheim alles abräumen

Zeigten sich froh über die Gründung: (von links) die Verwaltungsstellenleiter Bernd Ziegler (Donau-Ries-Nördlingen), Gerhard Rupp (Wassertrüdingen), Franziska Karl (Rothenburg), Simon Schäffler (Ansbach) und Werner Fuchs (Pappenheim), die mit ihren Händen auf ihre Einzugsgebiete zeigen, die sich nun wie ein Puzzle zusammenfügen.
Kirchliches Leben

Damit die Pfarrer mehr Zeit für Seelsorge haben

14 evangelische Dekanate gründen einen Verwaltungszweckverband

Den Segen erteilten (von links) die Dekane Gerhard Wolfermann (Nördlingen), Hanns-Gerhard Gross (Rothenburg), Hans Stiegler (Ansbach), Hermann Rummel (Wassertrüdingen) und Wolfgang Popp (Pappenheim).
Kirche

Mutig neue Wege gehen

14 Dekanatsbezirke in Westmittelfranken und Nordschwaben schließen sich zu einem evangelisch-lutherischen Zweckverband zusammen. Welche Vorteile das hat

Den Friedhof an der Grünauer Straße unterhält die Stadt Neuburg.
Neuburg

In Neuburg ist das Sterben teuer

Plus Bestattungen werden immer teurer, erst dieses Jahr hat die Stadt wieder die Gebühren erhöht. Wir haben nachgefragt, was in Neuburg besonders viel Geld kostet.

Xaver Mayerle, Gründer der Firma Raumausstattung Mayerle in Höchstädt, Herzogin-Anna-Straße 40
70 Jahre Raumausstattung Mayerle

Raumausstattung Mayerle feiert 70. Jubiläum

Mit handwerklichem Geschick und einem Auge für das Schöne: Der Höchstädter Familienbetrieb Raumausstattung Höchstädt blickt zurück auf 70 Jahre Firmengeschichte

Daniela Rupp aus Gundelfingen ist eine der Bedienungen im Festzelt des Dillinger Frühlingsfestes. Sie weiß, worauf es ankommt, um im Party-Stress den Überblick zu behalten. Grundlage als Bedienung ist es auch, viele Bierkrüge auf einmal durch die Bankreihen schleppen zu können.
Dillinger Frühling

Bis zu zwölf Krüge auf einmal: So stressig ist der Job im Bierzelt

Plus Daniela Rupp aus Gundelfingen ist Bedienung im Festzelt des Dillinger Frühlings – und berichtet, wie sie im Party-Stress den Überblick behält.

Was für ein Auftakt beim „Dillinger Frühling“: Tausende kamen gestern Abend bei frühlingshaftem Wetter zur Eröffnung des Volksfests. Lea Feistle, Christina Remmele, Lena Kirzinger und Jonas Schwertberger (von links) testeten die Attraktionen im Vergnügungspark, im Hintergrund das Riesenrad Caesars Wheel.
Dillingen

Wiesn-Stimmung in Dillingen

Pünktlich zur Eröffnung des Volksfests kehrt der Frühling zurück. Das lockt gleich beim Start tausende Besucher in den Donaupark. Wie es Rathauschef Kunz beim Bieranstich ergeht

Die Teilnehmer der Klausurtagung der Bethlehemgemeinde: (von links oben) Marwe Hannich, Katja Roth, Helga Sturm-Melber, Bernd Arndt, Katrin Mayr, Pfarrerin Ingrid Rehner. Von links unten: Günther Böhm, Anja Kögl, Wolfgang Klein, Fabian Schuster,Gerlinde Schindler-Schneller, Uta Hill.
Bethlehemgemeinde

Erste Klausurtagung

Der neue Vorstand lernte sich kennen

An Heiligabend ist ein Streit zwischen zwei Familien im mittelfränkischen Pappenheim so ausgeartet, dass es mehrere Verletzte gab.
Mittelfranken

Weihnachtliches Familientreffen läuft völlig aus dem Ruder

Im mittelfränkischen Pappenheim haben sich an Heiligabend zwei Familien derart verstritten, dass es bei ihrem Zoff mehrere Verletzte gab.

Die Trinkwasser-Hauptleitung, die durch Rögling verläuft, ist direkt unter einem Gebäude gebrochen.
Rögling

Rohrbruch: Notlösung kostet 100.000 Euro

In Rögling bricht direkt unter einem Gebäude die Hauptwasserleitung. So soll das Problem gelöst werden. 

Für Kopfzerbrechen sorgt ein Wasserrohrbruch an einer ungewöhnlichen Stelle in Rögling.
Rögling/Tagmersheim

Rohrbruch direkt unter einem Gebäude

Die Gemeinden Rögling und Tagmersheim haben ein nicht alltägliches Problem bei der Trinkwasserversorgung. 

Vor dem Grabdenkmal Magdalenas von Pappenheim präsentieren (von links) Bürgermeister Willy Lehmeier, Stadtpfarrer Rupert Ostermayer und Kirchenpfleger Michael Wieland den neuen Flyer über die Grabdenkmäler der Wertinger Stadtpfarrkirche.
Historie

Kennen Sie Samson von Bubenhofen?

Flyer über Grabdenkmäler der Stadtpfarrkirche Wertingen erschienen.

„Die Steinreichen 5“ laden zum Familientag.
Freizeit

Familientag im Steinbruch

Exkursion und Kinderaktionen am 26. August

60 Kinder aus Meitingen gingen heuer mit der Wasserwacht auf der Altmühl auf Kanutour.
Ferien

60 Kinder auf großer Fahrt

Welcher Aufwand hinter dem Kanu-Ausflug der Meitinger Wasserwacht steckt

Die Verwaltungsfachleute Bernd Ziegler (stehend links) und Simon Schäffler (stehend rechts) stellten die geplante zentrale Steuerung ihres Verwaltungsverbundes vor. Vorne links Kirchenvorstand Joachim Hensold, rechts daneben Dekan Johannes Heidecker.
Religion

Das Unternehmen Kirche

Bei der Synode des evangelischen Dekanats Donauwörth legen Verwaltungs-Experten ihre Pläne dar, denn: Pfarrer sollen sich demnach auf die Botschaft Christi konzentrieren

Die „Abräumer“ gewannen das Turnier der Offenen Hilfen.

Die „Abräumer“ holen den Sieg

Kegel-Turnier der Offenen Hilfen

In Treuchtlingen eskalierte ein Streit. Ein 12-jähriger Bäumenheimer stach mit dem Messer zu.
Bäumenheim

12-Jähriger sticht auf zwei Jugendliche ein

An Silvester, kurz nach Mitternacht, kam es in Treuchtlingen-Pappenheim zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei zückte ein Kind aus Bäumenheim ein Messer und verletzte zwei Jugendliche.

Baumgräber sind auch deshalb beliebt, weil bei ihnen die Grabpflege komplett entfällt. Kritiker sehen aber in den schlichten Stätten einen Verlust der Friedhofskultur.
Pappenheim/Neuburg

Der Wald der Toten

Immer mehr Menschen interessieren sich für Naturbestattungen. Warum viele von ihnen, wie der Neuburger Prof.  Vallabh Patel, im mittelfränkischen Pappenheim begraben werden wollen.