Orte /

Pau

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Emanuel Buchmann (r) auf dem Weg zum Tourmalet. Foto: Yuzuru Sunada/BELGA
14. Etappe

Tour de France: Buchmann lässt Deutschland träumen

Was für ein Schlagabtausch am Riesen der Pyrenäen! Emanuel Buchmann holt sich nach einem tollen Ritt den vierten Platz und ist nun wieder Gesamtfünfter. In Gelb verblüfft weiter der Franzose Alaphilippe. Dagegen erlebt Thomas nach einer Buchmann-Attacke einen schweren Tag.

Tour de France
Tour de France

Alaphilippe verteidigt gelbes Trikot auf dem Tourmalet

Zwei Franzosen jubeln nach der Prestige-Etappe auf den Tourmalet: Thibaut Pinot gewinnt, Julian Alaphilippe verteidigt überraschend das gelbe Trikot.

Maximilian Schachmann vom Team Bora-hansgrohe musste verletzungsbedingt die Tour de France aufgeben. Foto: Stefan Tabeling
Zurück nach Deutschland

Schachmanns Tour-Debüt endet schmerzhaft

Das Trikot des deutschen Meisters wird bei den kommenden Radrennen erstmal nicht mehr zu sehen sein. Maximilian Schachmann muss nicht nur die Tour beenden, sondern eine längere Zwangspause einlegen. Dabei wäre er genau jetzt als Helfer besonders gefragt gewesen.

Julian Alaphilippe ist der Spitzenreiter der Tour de France. Foto: David Stockman/BELGA
14. Etappe

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Geht die französische Radsport-Party auch im Hochgebirge weiter? Julian Alaphilippe fährt bereits den neunten Tag im Gelben Trikot. Beim Anstieg zum Tourmalet dürfte Titelverteidiger Thomas einen Angriff starten. Die deutschen Fans schauen auf Buchmann.

Emanuel Buchmann beim Zeitfahren in Pau. Foto: David Stockman/BELGA
Einzelzeitfahren

Buchmann nimmt nächste Tour-Hürde - Überragender Alaphilippe

Die zu erwartende Machtdemonstration von Geraint Thomas bleibt aus, stattdessen wird Frankreichs Liebling Alaphilippe immer mehr zum ernsthaften Anwärter auf den Gesamtsieg. Und auch Emanuel Buchmann bleibt in dem von Stürzen geprägten Rennen auf Kurs.

Die 14. Etappe der Tour de France führt von Tarbes nach Tourmalet. Grafik: K. Losacker/S. Stein, Redaktion: I. Kugel Foto:
14. Etappe der Tour de France

Hoch zum Mythos Tourmalet - Favoriten sind gefordert

Der Mythos Tourmalet ruft.

Kam beim Zeitfahren mit großem Rückstand auf die Führenden ins Ziel: Tony Martin. Foto: David Stockman/BELGA
Tour de France

Zeitfahr-Spezialist Martin im Schongang

Abgehängt und überholt: Beim Einzelzeitfahren erlebt Spezialist Tony Martin einen ruhigen Tag. Der Deutsche schont sich für die kommenden Tage. In den Pyrenäen sind nun umso mehr seine Teamkollegen gefragt.

Ist bei der Tour de France ausgestiegen: Rohan Dennis. Foto (Archiv): Eric Lalmand/BELGA Foto: Eric Lalmand
Tour de France

Verwirrung um Ausstieg von Weltmeister Dennis

Auch einen Tag nach der Aufgabe des australischen Zeitfahr-Weltmeisters Rohan Dennis bei der 106.

Will im Kampf gegen die Uhr überzeugen: Zeitfahrspezialist Tony Martin. Foto: Jan Woitas
13. Etappe

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Große Prüfung vor den großen Bergen: Bei der Tour de France steht das einzige Einzelzeitfahren an. Das Profil ist schwierig, die Strecke dafür nicht zu lang. Wie schlägt sich der Deutsche Emanuel Buchmann?

Maximilian Schachmann vom Team Bora-Hansgrohe auf der Strecke. Foto: David Stockman/BELGA
Tour de France

Schachmann verpasst Pyrenäen-Coup - Yates gewinnt 12. Etappe

Da hat nicht viel gefehlt. Der deutsche Meister Maximilian Schachmann erreichte auf der ersten Pyrenäen-Etappe in der ersten Verfolgergruppe das Ziel. Die Favoriten verzichteten auf einen Schlagabtausch, den Sieg holt sich der Brite Yates.