Orte /

Pazifik

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Hurrikan «Florence», aufgenommen von ESA-Astronaut Alexander Gerst aus der internationalen Raumstation ISS. Der Südosten der USA bereitet sich auf einen besonders starken Hurrikan vor. Foto: Alexander Gerst
Letzte Chance zur Flucht

Gewaltiger Hurrikan "Florence" rückt an die US-Küste heran

Ein "Monster", ein "Mike-Tyson-Faustschlag" für die Küste: Die Warnungen vor dem Hurrikan "Florence" sind eindringlich. Der Sturm nähert sich unaufhaltsam der Südostküste der USA. Die Zeit, vor dem Unwetter zu flüchten, läuft ab.

Hurrikan «Florence» auf dem Weg zur US-Ostküste. Foto: NASA/AP
USA

Mächtiger Hurrikan "Florence" rückt an US-Küste heran

Bald soll Hurrikan "Florence" auf Land treffen. Bis zu fünf Millionen Menschen in den USA könnten betroffen sein. Wovor Meteorologen warnen.

Hurrikan «Florence» auf dem Weg zur US-Ostküste. Foto: NASA/AP
Hunderttausende fliehen

Hurrikan "Florence" bedroht die US-Südostküste

Sturmfluten, Starkregen, Überschwemmungen: Der Hurrikan "Florence" dürfte heftige Auswirkungen haben - so sagen es Experten voraus. Die Südostküste der USA macht sich bereit für den schweren Sturm. Aber nicht alle folgen den Appellen der Behörden.

108878931.jpg
Unterwasserwelt

Klein und schleimig: Drei neue Arten von Tiefseefischen entdeckt

Forscher haben den bis 8000 Meter tiefen Atacamagraben im Pazifik erkundet - und sind auf kleine, schleimige Geschöpfe gestoßen.

Röntgenaufnahme einer der neu entdeckten Tiefseefischarten. Es handelt sich dabei um sogenannte «Scheibenbäuche» (Liparidae). Foto: Trustees of the Natural History Museum, London / Imaging and Analysis Centre, NHM/Newcastle University
Klein und schleimig

Drei neue Arten von Tiefseefischen entdeckt

Die Tiefsee zählt zu den unerforschtesten Gebieten der Erde. Nun haben Forscher den bis 8000 Meter tiefen Atacamagraben erkundet - und sind auf kleine, schleimige Geschöpfe gestoßen.

Hurrikan
USA

Hurrikan "Florence" nähert sich den USA

Hurrikan "Florence" nähert sich den USA und gewinnt dabei an Stärke. In mehreren Bundesstaaten wurde bereits der Notstand ausgerufen.

Der ehemalige Staats- und Parteichef der DDR, Erich Honecker und seine Ehefrau Margot verlassen die Charite in Ost-Berlin. Foto: /A0009_dpa/Archiv
Friedhof der Sozialisten

Enkel möchte Erich und Margot Honecker in Berlin beisetzen

Der Enkel des einst mächtigsten Ehepaares der DDR lüftete jetzt ein Familiengeheimnis: Erich und Margot Honecker sind noch nicht beigesetzt. Wo sollen sie ihre letzte Ruhestätte finden?

201809072201_40_236525_201809072152-20180907195449_MPEG2_00.jpg
Video

"The Ocean Cleanup": Kampf gegen Müll auf dem Meer

Berge von Plastikmüll verschmutzen die Ozeane. Das will ein junger Niederländer mit dem Projekt «The Ocean Cleanup» ändern. Das Großreinemachen auf dem Meer startet jetzt in Kalifornien.

Erdbeben in Japan
Japan

Mindestens zwei Tote bei Erdbeben

Ein Erdbeben der Stärke 6,6 hat Japan getroffen. Mindestens zwei Menschen starben, rund 40 werden noch vermisst.

Dichter Rauch von Waldbränden in der Region erfüllt die Luft. Foto: Darryl Dyck/The Canadian Press
Sonnenlicht blockiert

Waldbrände in Kanada verursachen schlechte Luftqualität

Hunderte Waldbrände und ungünstige Windverhältnisse sind der Grund für dicke Luft im Westen Kanadas.