Organisationen /

BFC Preussen

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Timo Horn klagt seit Olympia über Adduktorenprobleme. Foto: Soeren Stache
Fußball

Horn und Rudnevs fehlen dem 1. FC Köln in Wolfsburg

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss im Spiel am Samstag (15.30 Uhr) beim VfL Wolfsburg auf Torhüter Timo Horn verzichten. Alle Hoffnungen auf eine rasche Genesung des Silbermedaillengewinners von Rio, der seit der vorigen Woche über Adduktorenprobleme klagt, waren vergebens.

Kölns Torwart Sven Müller steht vor seinem Bundesliga-Debüt. Foto: Ina Fassbender
Fußball

Kölns Torhüter Müller in Wolfsburg vor Bundesliga-Debüt

Torhüter Sven Müller vom 1. FC Köln kann auf sein Bundesliga-Debüt hoffen. Wegen der Verletzungen von Stammkeeper Timo Horn (Adduktoren) und Thomas Kessler (Knie) könnte der 20 Jahre alte Keeper am Samstag beim VfL Wolfsburg erstmals in der Eliteliga zwischen den Pfosten stehen.

Halle bezwang Kaiserslautern mit 4:3 nach Verlängerung. Foto: Hendrik Schmidt
Fußball

Pokal: Jubel in Halle und Dresden - Erstligist Leipzig raus

Gleich zum Auftakt ist ein Bundesligaclub in die Stolperfalle DFB-Pokal geraten. Der ambitionierte Erstliga-Aufsteiger RB Leipzig musste sich im Derby beim Zweitligisten Dynamo Dresden nach 120 spannenden Minuten und anschließendem Elfmeterschießen mit 4:5 geschlagen geben.

Kölns Konstantin Rausch eröffnete mit seinem 1:0 den Torreigen gegen den BFC Preussen. Foto: Jörg Carstensen
Fußball

Köln hakt Pokalpflichtsieg ab: "Nächste Woche zählt"

Pflicht im DFB-Pokal erfüllt, der Auftakt in der Fußball-Bundesliga kann für den 1. FC Köln kommen. Nach dem 7:0 beim Berliner Sechstligisten BFC Preussen wollte sich beim viermaligen Cup-Sieger aus dem Rheinland aber niemand länger als nötig mit der Erstrundenpartie beschäftigen.

Auch Kölns Anthony Modeste traf gegen den BFC Preussen. Foto: Jörg Carstensen
Fußball

Köln eine Runde weiter: 7:0-Sieg beim BFC Preussen

Der 1. FC Köln hat die 2. Runde im DFB-Pokal ungefährdet erreicht. Der Fußball-Bundesligist gewann beim stark spielenden Berliner Sechstligisten BFC Preussen mit 7:0 (2:0), hatte aber lange Zeit mehr Mühe als erwartet.

Im DFB-Pokal kommt es öfter zu Duellen zwischen Amateur- und Proficlubs. Foto: Daniel Naupold
Fußball

Reizvolle Pokalduelle: Amateurclubs fordern Bundesligisten

Pflichtspielauftakt für die Bundesligisten, Spiel des Jahres für die unterklassigen Vereine. Gleich neun Amateurclubs hoffen in der ersten DFB-Pokalrunde von Samstag bis Montag auf die Sensation.

BFC-Preussen-Trainer Andreas Mittelstädt kritisierte den DFB für das «Auswärtsspiel» seines Teams. Foto: Maurizio Gambarin
Fußball

BFC-Preussen-Trainer kritisiert DFB für "Auswärtsspiel"

Andreas Mittelstädt, der Trainer des Berliner Sechstligisten BFC Preussen, hat den Deutschen Fußball-Bund für dessen Umgang mit unterklassigen Teams im DFB-Pokal heftig kritisiert.

Die Spieler vom Berliner Amateurverein BFC Preussen im Mai über den Sieg im Berliner Landespokal. Foto: Sandra Ritschel
Fußball

Sechstligisten fiebern Pokal entgegen

Sie gelten zum Auftakt des DFB-Pokals als die größten Außenseiter, der Höhepunkt des Jahres ist der Cup-Wettbewerb für die Sechstligisten FC 08 Villingen und BFC Preussen dennoch. 

Das Objekt der Begierde. Der Wettbewerb um den DFB-Pokal wird am 19.August gestartet. Foto: Daniel Naupold
Fußball

Pokal-Außenseiter jagen die Etablierten

Die ewig reizvollen Fußballduelle zwischen David und Goliath verleihen der ersten Runde des DFB-Pokals stets höchsten Unterhaltungswert. 2016/17 kommt es gleich elfmal zu Auseinandersetzungen zwischen Amateurvereinen und Erstligisten. Und die beiden klassentiefsten Clubs haben so etwas wie ihre "Spiele des Jahrhunderts" vor sich: Sechstligist gegen Bundesliga - so lautet die Konstellation zwischen dem südbadischen Landespokalsieger FC 08 Villingen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis und Schalke 04 sowie zwischen dem BFC Preussen aus Berlin und dem 1. FC Köln.

Der FC Bayern München muss in der ersten Runde des DFB-Pokals nach Jena reisen. Foto: Kay Nietfeld
Fußball

Traum-Pokallose für Jena und Trier: Bayern und BVB zu Gast

Zu mitternächtlicher Stunde löste U17-Europameisterin Caroline Siems nicht nur bei den Fußball-Regionalligisten Carl Zeiss Jena und Eintracht Trier wahre Jubelstürme aus.