Orte /

Rio de Janeiro

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Vielseitigkeitsreiter Michael Jung und sein Pferd Sam. Foto: Uwe Anspach
Olympiasieger

Jung verabschiedet Gold-Pferd Sam aus dem Sport

Der dreimalige Vielseitigkeits-Olympiasieger Michael Jung aus Horb hat sein Erfolgspferd Sam in den Ruhestand verabschiedet.

Letzter brasilianischer Formel-1-Weltmeister: Ayrton Senna. Foto: EPA
Grand Prix in Interlagos

Fittipaldi, Piquet, Senna: Brasiliens schweres Formel-1-Erbe

Emerson Fittipaldi, Nelson Piquet, Ayrton Senna: Brasilien hat früher regelmäßig Formel-1-Weltmeister hervorgebracht. Es fehlen längst nicht nur solche Ausnahmeerscheinungen. "Die ganze Welt will einen Brasilianer sehen und ihm auch zujubeln", behauptet Felipe Massa.

Usain Bolt will mindestens noch drei Jahre der schnellste Mann der Welt bleiben. Foto: Ian Langsdon

Bolt will bis 2016 "dominierender Sprinter" bleiben

Weltrekordler Usain Bolt will bis zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die Sprint-Konkurrenten in Schach halten.

April Ross wird künftig mit der dreimaligen Olympiasiegerin Kerri Walsh zusammenspielen. Foto: Tomasz Waszczuk

Ross im Team mit Beachvolleyball-Olympiasiegerin Walsh

Die US-Beachvolleyballerinnen werden mit einem neuen Traumteam die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro aufnehmen.

Kay Matysik (l) und Jonathan Erdmann in Aktion. Foto: Malte Christians

Beach-Duo Erdmann/Matysik: Die WM-Million lockt

Für die neue Nummer eins der deutschen Beachvolleyballer geht es bei der WM natürlich auch ums Geld. Eine Million Dollar Preisgeld werden ausgeschüttet. Doch vor allem wollen Erdmann/Matysik ran an ähnliche Erfolge, wie sie Weltmeister und Olympiasieger Julius Brink hatte.

GoalControl hat von der FIFA nahezu den «Zuschlag» für die WM bekommen. Quelle: FIFA/GoalControl Foto: GoalControl

Valcke: GoalControl Topkandidat für WM 2014

Das deutsche Tortechnik-Unternehmen GoalControl ist ein Gewinner des Confed Cups. Auch ohne Ernstfall hat die Technik die FIFA und Schiedsrichter überzeugt. Nun winkt ein rascher Zuschlag für die WM.

FIFA-Präsident Joseph Blatter blickt nach dem Confederations Cup optimistisch auf die kommende WM. Foto: Antonio Lacerda

Blatter lobt Brasilien und blickt auf WM 2014

Einen Tag nach dem spektakulären Finale des Confed Cups feiert sich die FIFA für einen aus ihrer Sicht gelungenen WM-Testlauf. Präsident Blatter hält Brasilien für WM-tauglich und schwärmt vom Maracanã. Die Proteste für sozialen Wandel werden nur am Rande erwähnt.

Speerwerferin Christina Obergföll in Aktion. Foto: Hannibal

Speerwerferin Obergföll: Gut, und trotzdem skeptisch

Deutsche Meisterschaften in Ulm, da hat Christina Obergföll noch eine Rechnung offen. Bei den Titelkämpfen am Wochenende will sich die Speerwerferin aber das Selbstvertrauen für die WM in Moskau holen - und dort mit ihrer leidigen Serie bei Großereignissen brechen.

Die Torlinientechnik funktionierte beim Confed Cup. Foto: FIFA/GoalControl

FIFA erwägt rasche Entscheidung über Tortechnik für WM

Nach der problemlosen Premiere der Torlinientechnologie beim Confed Cup erwägt die FIFA offenbar eine schnelle Entscheidung über den Anbieter für die WM 2014 in Brasilien.

Brasiliens Fußballstar Neymar wird am Hals operiert. Foto: Srdjan Suki

Brasilien-Star Neymar muss im Hals operiert werden

Brasiliens Fußball-Jungstar Neymar muss sich wenige Tage nach dem Gewinn des Confed Cups einer Halsoperation unterziehen.