Orte /

Seoul

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Erneuter Raketentest von Nordkorea
Nordkorea

Seoul: Nordkorea setzt Raketentests fort

Für Nordkorea sind die regelmäßigen Manöver der USA mit Südkorea ein Dorn im Auge. Nun antwortete das Land wieder mit Raketentests.

Die südkoreanische Boygroup BTS bei den 61. Grammy Awards im Staples Center. Foto: Jordan Strauss
Teenie-Band

K-Pop-Stars BTS nehmen Auszeit

Pop-Musik aus Südkorea feiert seit Jahren weltweit große Erfolge. BTS traten im Oktober zwei Mal in Berlin auf und sorgten dabei für ohrenbetäubenden Kreischalarm.

US-Verteidigungsminister Mark Esper (l) mit seinem japanischen Amtskollegen Takeshi Iwaya in Tokio. Foto: Eugene Hoshiko/Pool AP
Militäreinsatz "Sentinel"

Persischer Golf: Pentagon-Chef wirbt in Japan für US-Mission

Pentagon-Chef Mark Esper wirbt auch in Asien für Washingtons Marineeinsatz im Persischen Golf. Bei seinem ersten Besuch beim Verbündeten Japan zeigt er zugleich rhetorische Härte gegen China.

123033955.jpg
USA

Pentagon-Chef wirbt in Japan für US-Mission im Persischen Golf

US-Verteidigungsminister Mark Esper wirbt in Japan für Washingtons Marineeinsatz in der Straße von Hormus und zeigt zugleich rhetorische Härte gegen China.

Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un neben einem Sprengkopf. Foto: KCNA/Archiv
"Großartige und schöne Vision"

Trump schmeichelt "Freund" Kim nach neuen Raketentests

Pjöngjang provoziert zum dritten Mal innerhalb weniger Tage mit dem Test zweier Kurzstreckenraketen. Ernsthafte Konsequenzen hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nicht zu befürchten. US-Präsident Trump bescheinigt ihm stattdessen eine "schöne Vision" für sein Land.

Cristiano Ronaldo ist in Südkorea überaus populär, hat die Fans aber verärgert, weil er bei einer Testpartie nicht spielte. Foto: Ahn Young-Joon/AP
Juventus Turin

Bankdrücker Ronaldo: Südkoreas Liga fordert Entschuldigung

Weil Superstar Cristiano Ronaldo bei einer Testpartie nicht spielte, fordert die südkoreanische Liga nun eine Entschuldigung vom italienischen Fußball-Meister Juventus Turin.

Cristiano Ronaldo ist in Südkorea überaus populär, hat die Fans aber verärgert, weil er bei einer Testpartie nicht spielte. Foto: Ahn Young-Joon/AP
K-League

Ronaldo spielt nicht: Fans in Südkorea fordern Schadenersatz

Weil Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo bei einer Testpartie nicht spielte, fordern enttäuschte Fans in Südkorea Schadenersatz.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un verfolgt den Raketentest. Foto: KCNA
Pjöngjang demonstriert Stärke

Nordkorea nennt jüngsten Waffentest eine Warnung an Südkorea

US-Präsident Trump spielt den jüngsten Raketentest durch Nordkorea herunter. Er setzt auf seine guten Beziehungen zum Machthaber Kim Jong Un. Nordkorea nimmt derweil Militärübungen und Waffenkäufe Südkoreas als Vorwand, seine Tests zu rechtfertigen.

Der vom nordkoreanischen Rundfunk- und Fernsehkomitee zur Verfügung gestellte Videocrop zeigt Machthaber Kim Jong Un auf einem Raketen-Testgelände. Foto: KRT
Raketen-Test

Nordkorea bezeichnet Waffentest als Warnung an Südkorea

Nordkorea rechtfertigt die aktuellen Waffentests mit einem Unmut gegenüber Südkoreas geplanter Militärübung. Trump spielt den Fall herunter.

Ein südkoreanischer F-15K-Jet hebt von einer Militärbasis ab (Archiv). Ein schwerer Zwischenfall hat die Streitkräfte des Landes alarmiert. Foto: yonhap
Moskau dementiert

Südkorea feuert Warnschüsse gegen russisches Militärflugzeug

Ein militärischer Zwischenfall über südkoreanischem Gebiet alarmiert die Streitkräfte des Landes. Ein Frühwarnflugzeug des russischen Militärs soll in den Luftraum vor der Ostküste eingedrungen sein. Es fallen Schüsse.