Orte /

Sibiu

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Beim Klimaschutz spricht sich Weber zwar klar für ehrgeizige Ziele bis 2050 aus, geht aber auf Distanz zur CO2-Steuer (Archiv). Foto: Angelos Tzortzinis
Vor der Europawahl

TV-Duell: Weber und Timmermans streiten über CO2-Steuer

Manfred Weber und Frans Timmermans wollen nach der Europawahl Chef der EU-Kommission werden. Ihr erstes Aufeinandertreffen im deutschen TV machte Unterschiede deutlich. Der scheidende Kommissionschef stellte sich derweil schon mal selbst ein Zeugnis aus.

Copy%20of%20182bce59-00ec-46c5-b2bf-7853544bda2b.tif
Aktion

Grenzenloses Lachen

Zwei Herznasen reisten nach Rumänien und brachten Freude für Jung und Alt

59493462(1).jpg
Flugziele 2019

Allgäu Airport: Von Memmingen geht es bald wieder nach Bukarest

Ab dem kommenden Jahr können Reisende wieder von Memmingen nach Bukarest fliegen. Die rumänische Hauptstadt wird ab April drei Mal wöchentlich angeflogen.

Copy%20of%20merkel(1)(1).tif
EU

In Brüssel wächst die Sorge vor der Instabilität Deutschlands

Die Angst in der EU vor einer Phase der Instabilität Deutschlands wächst. Hinter vorgehaltener Hand wird bezweifelt, ob sich Angela Merkel bis zum Ende ihrer Amtszeit halten kann.

Copy%20of%20IMG_7087.tif
Jugendfußball

Der Erneuerer aus Bad Wörishofen

Marian Argintaru ist seit Mai Präsident der Jugendfördergemeinschaft Wertachtal, die ihrem Namen wieder gerecht werden soll.

Menschen versammeln sich zu Protesten vor dem Regierungssitz in Bukarest. Foto: Vadim Ghirda/AP
Demos gegen Korruption

Proteste gegen rumänische Regierung ohne Zwischenfälle

Tausende Rumänen haben ihrer Führung wieder mit landesweiten Protesten ihre Meinung zum Thema Korruption gesagt. Unterstützung erhalten sie dabei nun auch von der EU.

Copy%20of%20dpa_5F9A1600797C9675.tif
Proteste

Rumänien kommt nicht zur Ruhe

Erneut demonstrieren Zehntausende gegen die Regierung. Kritik an Polizeieinsatz

Erneut hatten sich Tausende Menschen vor dem Regierungssitz in Bukarest versammelt. Vadim Ghirda/AP Foto: Vadim Ghirda
Kritik an Polizeigewalt

Massenprotest in Rumänien gegen Korruption

Immer wieder demonstrieren die Rumänen gegen ihre Mitte-Links-Regierung. Sie werfen ihr vor, den Rechtsstaat zu beschädigen, um korrupte Politiker zu schützen. Nun sind die Proteste in dem Karpatenland erstmals eskaliert. Waren Provokateure am Werk?

Demonstrationsteilnehmer haben einen gestürzten Polizisten vor dem Regierungssitz in Bukarest. Foto: Vadim Ghirda/AP
Regierung unter Druck

Rumänien: Viele Verletzte bei Massenprotest gegen Korruption

Seit anderthalb Jahren demonstrieren Rumäniens Bürger immer wieder gegen die Regierung. Ihr Vorwurf: Diese wolle den Rechtsstaat zum Schutz ihrer korrupten Politiker demontieren. Nun sind die Proteste erstmals eskaliert. Waren Provokateure am Werk?

Demonstranten haben in Bukarest den Verkehr vor dem Regierungssitz blockiert. Foto: Vadim Ghirda/AP
Masenproteste

Zehntausende demonstrieren in Rumänien gegen Korruption

Zehntausende Menschen haben am Freitagabend in verschiedenen Städten Rumäniens gegen die sozialliberale Regierung demonstriert.