Orte /

St. Justina

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy of 131218460.tif
Pfarreienzusammenlegung

Keine Zukunftslösung

Überwiegend wünschen sich alle weiter einen Seelsorger und keinen Verwalter – Rudolf Gaißmayer warnt auch von einer Überbelastung der Priester

Copy of IMG_8744.tif
Kirche

Er übernimmt die Seelsorge am Krankenhaus

Michael Kratschmer verlässt St. Ulrich. Pfarreiengemeinschaft wird voraussichtlich mit St. Justina zusammengelegt

Copy of Kinderbibeltag_2.tif
Kinderbibeltag

Singen, beten und naschen

50 Mädchen und Buben beteiligten sich heuer wieder und hatten viel Spaß

Copy of IMG_7270.tif
St. Justina

Im Dienst der Verkündigung

Karl Stepper ist der neue Kirchenmusiker

Der Mahner mit der Farbpalette

Der Mahner mit der Farbpalette

Bad Wörishofen Nimmermüde malt Norman Will-Kerry sich sein Hauptanliegen von der Seele: "Meine Werke sollen das erhalten, was der Schöpfer uns an die Hand gegeben hat. Hoffentlich bleibt unseren Nachkommen erspart, dass sie Tiere und Pflanzen nur noch von Abbildungen kennen."

Ein gelungenes Experiment

Ein gelungenes Experiment

Bad Wörishofen Als ganz besonders festliche Einstimmung in den Adventstagen erwies sich am Sonntag die Freisinger Papst-Benedikt-Messe in der Pfarrkirche von St. Justina. Zur Aufführung gebracht wurde die Messe für Blasorchester, Chor und Solisten von der Stadtkapelle Bad Wörishofen unter der Leitung von Andreas Langanki und dem Kirchen- und Jugendchor von St. Justina. Hier hatte Bernhard Ledermann jun. die Einstudierung übernommen. Die Solobeiträge kamen von Monika Raml (Sopran), Franziska Molz (Alt), Jürgen Raml (Tenor) und Dominikus Kleindienst (Bass).

Nikolauseinzug war wieder ein Erlebnis

Nikolauseinzug war wieder ein Erlebnis

Bad Wörishofen Zwar mit vielen Engeln, aber ohne seinen treuen Knecht Rupprecht war der Heilige Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt in der Kneippstadt eingezogen. Warum das so war, konnte die kleine Malina aus Rammingen ganz genau erklären: "Der hat nicht mitkommen können, weil er weiter vorne auf die Kutsche aufpassen muss, mit der der Nikolaus gekommen ist. Außerdem sind auch viele kleine Kinder da und die hätten dann Angst". Geschmeckt hat ihr der Lebkuchen-Nikolaus aber ebenso gut wie der noch kleineren Verena, der auch das Warten nichts ausgemacht hatte. Beiden hat der Einzug natürlich genauso gefallen wie allen anderen Besuchern. Er ist immer wieder ein Höhepunkt des Weihnachtsmarktes und zieht unzählige Besucher aus nah und fern an.

Musikschüler feiern die Adventszeit

Musikschüler feiern die Adventszeit

Bad Wörishofen Schöner kann die Adventszeit kaum beginnen: Draußen fallen sanfte weiße Flocken. In der Stadtpfarrkirche St. Justina erhellen die Kerzen an den Altären und die erste Kerze am Adventskranz den Kirchenraum. Das Adventskonzert der Sing- und Musikschule Bad Wörishofen unter der Gesamtleitung von Anja Völler, präsentiert vom Rotary Club Bad Wörishofen, war so recht für die Herzen und Seelen der zahlreichen Gäste gestaltet.

Bethlehem ist ganz nah

Bethlehem ist ganz nah

Bad Wörishofen Wie einst den drei Königen aus dem Morgenland weisen leuchtend gelbe Sterne ab heute den "Pilgern" den Weg zur Krippe. Bethlehem ist in der Vorweihnachtszeit in Wörishofen überall. 39 Aussteller zeigen bis zum 6. Januar in der Kernstadt in festlich geschmückten Schaufenstern die unterschiedlichsten Darstellungen der Geburt Christi. Die findet mal im Orient, mal im Alpenland, in Bayern oder auch im Erzgebirge statt. Wer sich auf eine 2,4 Kilometer lange Entdeckungsreise ins "Heilige Land" begibt, kann Krippen aller Größen und Spezies bewundern.

Ein Baby, das jetzt wachsen und gedeihen kann

Ein Baby, das jetzt wachsen und gedeihen kann

Bad Wörishofen "Außen bunt, innen klar strukturiert und von Licht durchflutet." So präsentierte sich die neue Kinderkrippe St. Anna den kleinen und großen Besuchern, die am Samstag durch die offenen Türen strömten. Von den Geistlichen Dorothee Hermann und Rudolf Gaißmayer gesegnet, kann das 1,1 Millionen teuere Werk nun seine Meister loben. Hand in Hand haben dieses Projekt die Pfarrstiftung St. Justina, die Stadt Bad Wörishofen, die Diözese Augsburg und der Freistaat Bayern vorangetrieben und ins Leben gerufen. Eine tragende Rolle bei dieser "Geburt" haben nicht zuletzt Kirchenpfleger Martin Kistler und das Kloster der Dominikanerinnen gespielt. Der Orden hat das Grundstück zur Verfügung gestellt.