Orte /

Stalingrad

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

106763263.jpg
Özil-Rücktritt

Chaostruppe DFB: Die deutsche Fußball-Krise und ihre Gesichter

Der DFB schien ideal aufgestellt für die WM. Dann kamen das frühe Aus, das Özil-Desaster, dazu ein überforderter Präsident. Also: Was ist da falschgelaufen?

Mutter-Heimat-Statue in Wolgograd: Die Stadt ist eine der elf Spielorte der Fußball-WM 2018 in Russland. Foto: Marius Becker
St. Petersburg, Samara und Co.

In den russischen WM-Spielstädten gibt es viel zu entdecken

Das große Russland hat die Fußball-WM weit über das Land verteilt. In elf Austragungsorten können Besucher Besonderes erleben - von Hochkultur bis zum Strandleben.

ZofkaIMG_3971.JPG
Günzburg

Der Alltag im Krieg

Das jüngste Buch von Zdenek Zofka erzählt Schicksale aus den Jahren 1939 bis 1945 – und klammert auch ein vermeintlich heißes Eisen nicht aus.

Kopie%20von%20KAYA6281.JPG
75. Todestag

Welche Spuren die Geschwister Scholl in Ulm hinterlassen haben

Vor 75 Jahren wurden die Mitglieder der NS-Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ hingerichtet. Warum sich nach dem Krieg viele Ulmer lange Zeit mit ihnen schwer getan haben.

Der russische Präsident Wladimir Putin (M), nimmt an einer Zeremonie an der Mutter-Heimat-Statue in Wolgograd teil. Foto: Maxim Shemetov/Pool Reuters
75. Jahrestag

Russland erinnert an Ende der Schlacht um Stalingrad

Stalingrad 1943 steht bis heute für eine der schlimmsten Schlachten der Geschichte - und für die Wende im Zweiten Weltkrieg. 75 Jahre später mahnt der russische Präsident Putin sein Volk, sich an den Heldentaten von damals ein Beispiel zu nehmen.

Copy%20of%20dpa_5F987C00CA250BF4.tif

Das Erbe von Stalingrad lastet noch heute auf der Stadt

Wo Hunderttausende ihr Leben verloren, mahnen nun Denkmäler. Sie erinnern an eine Schlacht, die die Wende im Krieg

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2018: 31. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 31.

Im Februar 1945 überqueren russische Panzer die Oder auf einer Behelfsbrücke. Foto: Archiv
Zweiter Weltkrieg

1,2 Millionen Weltkrieg-Vermisste bleiben wohl für immer verschollen

Es gibt immer noch 1,2 Millionen Vermisste nach dem Zweiten Weltkrieg. Noch ist das Interesse an den Verschollenen groß. In fünf Jahren werden die Nachforschungen aber eingestellt.

Copy%20of%20_Weihnachtsoratorium004(1).tif
Konzert

Ein Meisterwerk zum Jubiläum

Der Kammerchor Landsberg feiert mit dem Originalklang-Orchester La Banda und dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach das 75-jährige Bestehen. Die heimlichen Stars kamen aber schon am Nachmittag

Copy%20of%20jor233(2).tif
Geschichte

Charlotte Knoblochs Retterin lebte in Huisheim

Kreszentia Hummel kümmerte sich 18 Jahre um den Haushalt des Pfarrers. Wie Zeitzeugen sie in Erinnerung haben und wie die Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern die Zeit erlebt hat.