Orte /

Südosteuropa

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20IMG_2651.tif
Kriminalität

Polizei hüllt sich weiter in Schweigen

Noch immer will die Kripo keine Details zu Tathergang, Todesursache oder Motiv bekannt geben. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft und verweigert die Aussage. Jetzt ist kriminalistische Detailarbeit angesagt

Copy%20of%20IMG_2642.tif
Bad Wörishofen

Grausame Tat erschüttert Bad Wörishofen

Im früheren Kurhotel Raffler eskaliert ein Streit zwischen zwei Männern. Ein 55-Jähriger soll seinen Mitbewohner umgebracht haben.

Copy%20of%20IMG_6427.tif
Für den Frieden

Nie mehr!

Fremdenhass ist der Nährboden für Gewalt – der DGB Ingolstadt gedenkt dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges am 1. September 1939

_WYKIGA_043.jpg
Landkreis Augsburg

Was die Jüngsten in der Kita wirklich brauchen

Fachleute beim Amt für Jugend und Familie im Landratsamt Augsburg sind überzeugt: Der Freistaat muss mehr Geld in frühkindliche Bildung investieren.

Die Polizei hat etliche Schulschwänzer am Flughafen in Memmingen geschnappt. Foto: Andreas Gebert
Memmingen

Allgäu Airport verbucht Rekordjahr und macht erstmals Gewinn

Knapp 1,2 Millionen Fluggäste starteten oder landeten 2017 in Memmingen. Die Rekordauslastung beschert dem Allgäu Airport erstmals einen Gewinn.

Der bayerische Finanzminister Markus Söder fordert eine massive Begrenzung der Zuwanderung. Foto: Sven Hoppe
Kindergeld-Debatte

Söder: "Wir müssen Sozialmissbrauch unterbinden"

Exklusiv Der Streit um die Zahlungen an EU-Ausländer schwelt weiter. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nimmt die SPD in die Pflicht.

Der Duisburger Stadtteil Marxloh gilt seit Jahren als sozialer Brennpunkt. Foto: Christophe Gateau
Ein Besuch in Duisburg-Marxloh

Sozialbetrug und Müll - Ärger in Quartieren wächst

Einreise nach Deutschland, um Kindergeld zu kassieren - ein lukratives Geschäftsmodell für Banden, die Südosteuropäer in "Schrottimmobilien" locken und ausnehmen. Kein Massenphänomen, aber genug Zündstoff für sozialen Unfrieden.

Familienkasse in der Agentur für Arbeit. Foto: Maurizio Gambarini
Hinweise auf Betrugsfälle

Fast 270.000 Kindergeld-Empfänger leben im Ausland

Mehrere hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat inzwischen an Empfänger im EU-Ausland, Tendenz stark steigend. Oberbürgermeister schlagen Alarm: Der soziale Friede sei zunehmend gefährdet.

Auf der Basis vom Kindergeldsatz von 194 Euro für das erste Kind fallen für die Kinder von ausländischen EU-Bürgern, die sich in Deutschland mit einer Wohnung anmelden, aber deren Nachwuchs oft gar nicht hier lebt, jeden Monat rund 50 Millionen Euro an. Foto: Julian Stratenschulte
Kindergeld

Städte alarmiert: Immer mehr Kindergeld geht ins Ausland

Mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat an Empfänger aus dem EU-Ausland - Tendenz stark steigend. Städte schlagen nun Alarm.

JVA_Symbolbild.jpg
Prozess

Mit einem Trick in Aichach Kassierer überlistet

50-Jähriger steht in Augsburg vor Gericht: Wie er Opfern, unter anderem in Aichach, das Geld abnahm.