Orte /

Sylt

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Bei Ebbe verwandelt sich das Meer vor Föhr in ein Wattwanderer-Paradies. Foto: Oliver Franke/Foehr Tourismus GmbH
Inselhopping mal anders

Barfuß durchs Watt von Amrum nach Föhr

Wattwanderungen gehören zum Urlaub an der deutschen Nordseeküste. Doch nur zwischen Amrum und Föhr lässt sich die Distanz zwischen zwei Inseln zu Fuß überwinden. Ein Plädoyer für die Langsamkeit.

Auch schön, aber nicht Sylt: der Strand von Norddeich in Ostfriesland. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Falsche Online-Angaben

Wer Sylt bucht und Norddeich bekommt, kriegt Geld zurück

Verbrauchertäuschung bei der Ferienhausbuchung bedeutet, dass es den vollen Preis zurück gibt, wie ein Urteil festlegt. Im konkreten Fall ging es um einen Schwindel, der mal eben Nord- und Ostfriesland vertauschte.

Copy%20of%20foto.tif

Mit dem Fahrrad bis nach Flensburg

Modedesigner Guido Maria Kretschmer mag Kinder. Foto: Jens Kalaene
Porträt

Guido Maria Kretschmer saß schon mit neun an der Nähmaschine

Modemacher Guido Maria Kretschmer ist wieder auf der „Berlin Fashion Week“ vertreten. Er ist ganz oben angekommen. Was das alles mit Udo Lindenberg zu tun hat.

Modedesigner Guido Maria Kretschmer mag Kinder. Foto: Jens Kalaene
Berlin Fashion Week 2019

So schätzt sich Guido Maria Kretschmer als Shopping Queen ein

Wer Designer Guido Maria Kretschmer nicht wegen seiner Mode kennt, der kennt ihn aus "Shopping Queen". Auf der Berliner Modewoche 2019 zeigt er seine Kollektion.

Dünen an der Nordsee: Seit 200 Jahren zieht Föhr als offizielles Seebad Urlauber an, die Erholung suchen. Foto: Oliver Franke/Föhr Tourismus GmbH
Friesenhäuser und Windmühlen

Auf Föhr lässt sich Urlaub machen fast wie in alten Zeiten

Vor 200 Jahren wurde Wyk auf Föhr zum Seebad. Heute setzen die Einheimischen auf der Nordseeinsel auf friesische Traditionen ebenso wie auf neue Angebote. Bier spielt eine Rolle - aber auch Grabsteine.

Copy%20of%20Die_Wortreichen_7_Die_Satanszwerge_von_Sylt_Foto_Tobias_R%c3%a4gle.tif

Satanszwerge suchen im Roxy neue Opfer

Wir verlosen Karten für Live-Hörspiel

Justiz und Steuerbehörden beschuldigen acht Privatleute, über eine frühere Tochtergesellschaft der Deutschen Bank Briefkastenfirmen in Steueroasen gegründet und so Geld am deutschen Fiskus vorbeigeschleust zu haben. Foto: Patrick Seeger/Illustration
Banken und Wohnungen im Visier

Bundesweite Steuer-Razzia nach "Panama Papers"-Auswertung

Die Enthüllungen über Briefkastenfirmen im Steuerparadies Panama ziehen auch drei Jahre später ihre Kreise. Bundesweit durchsuchen Fahnder Wohnungen und Geschäftsräume. Der Verdacht: Reiche Privatleute haben reichlich Geld am deutschen Staat vorbeigeschleust.

Im Frühjahr 2016 hatte ein internationales Medien-Netzwerk mit den «Panama Papers» Finanzströme in der mittelamerikanischen Steueroase enthüllt. Foto: Fredrik von Erichsen
Razzia

"Panama Papers": Bundesweite Steuer-Razzia läuft

Reiche Privatleute sollen Steuern über Gesellschaften in Steuerparadiesen hinterzogen haben. Mit einer großen Razzia gehen die Behörden dem Verdacht nach.

_D200104.jpg
Ausstellung mit Otto Waalkes

Die Ottifanten sind schon da …

… und sie bleiben auch hier. In der Galerie Nassler am Spitalplatz können sie ab dem Samstag, 18. Mai 2019, im Original besichtigt und erworben werden.