Orte /

Teheran

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Irans Präsident Hassan Ruhani bezeichnet die jüngsten Sanktionen der USA gegen den obersten Führer des Landes, mehrere hochrangige Kommandeure der Revolutionsgarden sowie die geplanten Sanktionen gegen Außenminister Sarif als «unverschämt». Foto: Office of the Iranian Presidency
Keine Entspannung in Sicht

Iran lehnt Gespräche mit USA ab

US-Präsident Donald Trump sagt, er sei ohne Vorbedingungen zu Gesprächen mit dem Iran bereit. Doch von einer Entspannung ist die Krise dennoch weit entfernt. Das gegenseitige Misstrauen ist groß.

Donald Trump beim Unterzeichnen der jüngsten den Iran betreffenden Verfügung. Foto Alex Brandon/AP Foto: Alex Brandon
Krise am Persischen Golf

USA wollen Anti-Iran-Bündnis schmieden

Im Iran-Konflikt ziehen die USA die Daumenschrauben weiter an: Präsident Trump verfügt weitere Sanktionen gegen Teheran, während US-Außenminister Pompeo für eine globale Allianz gegen die Führung in Teheran wirbt. Findet sich eine neue "Koalition der Willigen"?

Donald Trump im Garten des Weißen Hauses. Der US-Präsident hat weitere Sanktionen gegen den Iran angekündigt. Foto: Andrew Harnik/AP
Konflikt

Trump droht dem Iran - und bietet seine Freundschaft an

US-Präsident Donald Trump droht im Konflikt mit dem Iran mit neuen Sanktionen - und wirbt mit dem Slogan "Make Iran Great Again".

Der iranische Präsident Ruhani wirft Donald Trump wegen seiner Sanktionspolitik «Wirtschaftsterrorismus» gegen den Iran vor. Foto: Vahid Salemi/AP
Todesstrafe

Vermeintlicher CIA-Spion im Iran gehenkt

Im Iran ist ein Mann wegen angeblicher Spionage für die USA gehenkt worden. Seine Frau muss eine lange Haftstrafe absitzen.

Ein F/A-18E Super Hornet Kampflugzeug beim Start vom Deck des Flugzeugträgers der Nimitz-Klasse, Abraham Lincoln (CVN 72). Foto: MCSN Dan Snow/Navy Office of Information/CENTCOM
Erst gebilligt, dann gestoppt

Trump bricht Militäraktion gegen den Iran ab: Zu viele Opfer

Seit Monaten spitzt sich der Konflikt zwischen USA und dem Iran zu. Nie war eine militärische Konfrontation so nah wie jetzt. US-Präsident Trump sagt, ein Angriff auf den Iran sei vorbereitet gewesen - und von ihm nur zehn Minuten vorher gestoppt worden.

US-Präsident Donald Trump hatte vor einigen Wochen mit dem «offiziellen Ende des Irans» gedroht, sollte die Führung in Teheran «kämpfen» wollen. Foto: Sean Kilpatrick/The Canadian Press/AP
Iran-Konflikt

Trump: Habe Angriff auf Iran wegen befürchteter Todesopfer abgesagt

Laut einem Medienbericht soll US-Präsident Donald Trump zwischenzeitlich Luftschläge gegen den Iran freigegeben haben – und sie dann wieder gestoppt haben.

Lufthansa-Maschinen parken am Flughafen von Frankfurt am Main am Rande des Vorfeldes. Foto: Arne Dedert/Illustration
Irankrise

Auch die Lufthansa umfliegt die Straße von Hormus

Sicherheit geht vor! Nach dem Abschuss einer US-Drohne durch den Iran hat die Lufthansa entschieden, die Straße von Hormus im Persischen Golf zu umfliegen.

Eine Drohne vom Typ «RQ-4A Global Hawk» bei starkem Nebel im Hangar. Foto: Senior Airman Tyler Woodward/US Air Force/US CENTCOM/Archiv
Eskalation am Golf

Trump: Irans Drohnen-Abschuss war ein "sehr großen Fehler"

Der Iran will mit dem Abschuss einer US-Drohne eine "Botschaft" an Washington senden, US-Präsident Trump spricht von einem "sehr schweren Fehler". Die Gefahr einer militärischen Konfrontation im Nahen Osten wächst.

Der geschäftsführende Pentagon-Chef Patrick Shanahan. Foto: Manuel Balce Ceneta/AP
US-Verteidigungsminister

Patrick Shanahan zieht sich von Pentagon-Spitze zurück

Das Pentagon kommt nicht zur Ruhe, die nächste Personalrochade an der Spitze steht an - ausgerechnet zu einer Zeit, wo die Angst vor einer militärischen Eskalation im Nahen Osten umgeht.

Der geschäftsführende Pentagon-Chef Patrick Shanahan. Foto: Manuel Balce Ceneta/AP
USA

Shanahan zieht sich von Pentagon-Spitze zurück

An der Pentagon-Spitze steht die nächste Personalrochade an - ausgerechnet zu einer Zeit, wo die Angst vor einer militärischen Eskalation im Nahen Osten umgeht.