Orte /

Toronto

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Taika Waititi (L) als Adolf und Roman Griffin Davis als Jojo in einer Szene des Films "Jojo Rabbit". Foto: Twentieth Century Fox
Komödie mit Scarlett Johansson

Nazi-Satire "Jojo Rabbit" gewinnt beim Filmfest in Toronto

Zum 44. Mal hat das Toronto-Filmfestival Kinofreunde aus aller Welt angelockt. Gewonnen hat in diesem Jahr eine Komödie - deren Geschichte in der dunklen Zeit von Nazi-Deutschland angesiedelt ist.

201909101556_40_354209_201909101549-20190910135115_MPEG2_00.jpg
Video

Joaquin Phoenix wäre ohne früh gestorbenen Bruder kein Star

Hollywood-Star Joaquin Phoenix wäre ohne seinen früh gestorbenen Bruder nie Schauspieler geworden. Der 44-Jährige bedankte sich bei seinem Bruder, der mit 23 Jahren an einer Drogenüberdosis starb.

Joaquin Phoenix gutgelaunt auf der Berlinale. Foto: Ralf Hirschberger
Venedig-Gewinner

Joaquin Phoenix bedankt sich bei früh gestorbenem Bruder

Joaquin Phoenix wird zurzeit für seine Rolle in dem Psychothriller "Joker" gefeiert. Beim Filmfestival in Toronto bedankt sich der Schauspieler bei seinem Bruder für seine Karriere.

Nina Hoss als Anna Bronsky und Ilja Monti als Alexander Paraskevas in einer Szene des Films "Das Vorspiel". Foto: Judith Kaufmann/Port au Prince Pictures
Filmfestival

Nina Hoss mit "Das Vorspiel" in Toronto

Starke Filme beim Filmfest in Toronto. Eine Jury gibt es hier nicht, die Zuschauer wählen die Gewinner.

Bei den US Open auf Rekordjagd: Serena Williams. Foto: Adam Hunger/AP
US Open

Generationen-Duell: Williams will gegen Andreescu 24. Titel

Nächster Versuch für Serena Williams! Die Amerikanerin will endlich ihren 24. Grand-Slam-Titel. Die Vorfälle aus dem vergangenen Jahr will sie am liebsten verdrängen.

Geschafft: Serena Williams freut sich über den Finaleinzug bei den US Open. Foto: Charles Krupa/AP
US Open

Ein Jahr nach Eklat: Williams will Titel Nummer 24

Serena Williams bekommt in New York eine zweite Chance. Ein Jahr nach dem skandalösen Finale gegen Naomi Osaka ist die Amerikanerin zurück im Endspiel der US Open. An die Vergangenheit möchte sie lieber nicht erinnert werden, für Ablenkung sorgt ein zweijähriger Wirbelwind.

Copy%20of%20Dreike041a.tif
Augsburg

Sohn des Nachkriegs-OB kehrt mit 97 Jahren nach Augsburg zurück

Ralph A. Dreike, Sohn des Nachkriegs-OB Ludwig Dreifuß, lebt seit 1938 in den Vereinigten Staaten. Er floh damals aus Nazi-Deutschland. Jetzt kehrte er zurück.

Frauen, die in den Wechseljahren eine Hormontherapie durchführen, sind laut einer Studie einem höheren Brustkrebsrisiko ausgesetzt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Probleme in den Wechseljahren

Hormontherapien erhöhen das Brustkrebsrisiko

Eine Hormontherapie in den Wechseljahren erhöht das Brustkrebsrisiko. Einer neuen Studie zufolge sogar länger als bisher gedacht.

Veronica Ferres zieht's nach Hollywood. Foto: Ursula Düren
Neues aus Hollywood

Veronica Ferres in US-Komödie mit Diane Keaton

Die deutsche Schauspielerin hat sich auch in den USA schon einen Namen erspielt. Jetzt spielt sie in einer Hochzeitsplaner-Komödie mit.

Shawn Mendes will Gutes tun. Foto: Evan Agostini/Invision/AP
Soziales Engagement

Shawn Mendes gründet Hilfsorganisation

Er will die Welt ein bisschen besser gemacht. Aus diesem Grund hat der Sänger die "Shawn Mendes Foundation" gegründet. Sein Entschluss hat viel mit seinen Fans zu tun.