Orte /

Westdeutschland

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Der Märchenfilm «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel». Foto: WDR/Degeto
Weihnachtsfilme 2018

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": Alle Sendetermine um Weihnachten

Der beliebte Weihnachtsklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wird auch heuer mehrmals im TV gezeigt. Alle Sendetermine finden Sie hier.

Freut sich auf den Wettbewerb um den Parteivorsitz: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Foto: Federico Gambarini
Soziales

Höhere Rentenbeiträge für Kinderlose? Spahn steht in der Kritik

Jens Spahn will Kinderlose mit höheren Rentenbeiträgen belasten. Dabei stößt der Bundesgesundheitsminister auf Kritik von Gewerkschaften und Sozialverbänden.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte jüngst gefordert, dass Kinderlose mehr in die Pflege- und Rentenversicherung einzahlen sollten als Eltern. Foto: Guido Kirchner
Höhere Rentenbeiträge

Rentenversicherung kritisiert Spahn-Vorstoß zu Kinderlosen

Der Vorstoß von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für höhere Rentenbeiträge für Kinderlose stößt bei der Deutschen Rentenversicherung auf Kritik.

Mit dem Rentenpaket soll nach den Plänen der Bundesregierung unter anderem das Rentenniveau von derzeit 48,1 Prozent bis 2025 nicht unter 48 Prozent sinken. Dieses Niveau drückt das Verhältnis der Renten zu den Löhnen aus. Foto: Felix Kästle
Opposition warnt

Rente wird stabilisiert - Jüngere sorgen mehr privat vor

Für die Rente bringt die Koalition einiges auf den Weg. Dafür erhält sie von den Arbeitgebern einen Rüffel. Viele Jüngere verlassen sich aber längst nicht mehr auf die gesetzliche Rente alleine.

dpa_5F9ACA00CC87F25A.jpg
Rente 2019

Belastet das Rentenpaket die Steuerzahler zu stark?

Wer ein Leben lang arbeite, verdiene eine auskömmliche Rente, meint die SPD. Ja, aber das Rentenpaket sei zu teuer, kritisiert die Opposition.

«Die Große Koalition legitimiert ihr Rentenpaket fortwährend mit der Angst, dass die Renten sinken würden - dabei ist das Gegenteil der Fall», sagt Johannes Vogel. Foto: Stephanie Pilick
Altersversorgung

Nach Rekordeinnahmen: Renten steigen um mehr als 3 Prozent

Rentner bekommen 2019 deutlich höhere Zahlungen. Zum turnusgemäßen Rentenplus kommen politisch gewollte Verbesserungen. Die Entlastung der Einzahler bleibt aus.

dpa_1491EA00C0B59116.jpg
Rente

Renten in Deutschland sollen 2019 deutlich steigen

Gute Nachrichten für Rentner in Deutschland: Die gesetzliche Rente soll 2019 deutlich steigen. Und in den kommenden Jahren geht es wohl so weiter.

Die Renten werden auch 2019 gvoraussichtlich kräftig angehoben. Foto: Jens Kalaene
Vorteilhafte Lohnentwicklung

Renten steigen 2019 um mehr als drei Prozent,

Gute Nachrichten für Deutschlands Rentner: Sie erhalten kommendes Jahr wieder mehr Geld auf ihrem Konto. Doch ein Ende der rosigen Zeiten ist absehbar.

Um den Wohnungsmangel in Deutschland zu beheben, sind 350.000 bis 400.000 neue Wohnungen pro Jahr nötig. Foto: Christian Charisius
Wohnen

Gutachten: Hohe Mieten und Wohnungsnot treffen vor allem Arme

Copy%20of%20MBE_3823a.tif
Ulm

Umfrage: Flixbus-Kunden finden Ulmer Fernbushalt unattraktiv

Die Fernbushaltestelle in Böfingen bei Ulm landet auf Rang 308 einer Kundenumfrage von Flixbus. Schuld soll vor allem die Lage sein. SPD fordert Konsequenzen.