Orte /

Westminster

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Zeitungsabos sollten wie andere haushaltsnahe Dienstleistungen von der Steuerschuld abziehbar sein, meint der BDZV. Foto: Martin Gerten/Archiv
Pressestimmen

Die Presse zum Brexit: "Selbst ein harter Brexit wäre keine Katastrophe"

Die Medien beschäftigen sich vor allem mit den Folgen der Abstimmung - für Großbritannien, für die EU und für Deutschland. Die Pressestimmen zum Brexit-Votum.

Copy%20of%20dpa_5F9C6000A22731CC.tif
Großbritannien

Sie gibt einfach nicht auf

Premierministerin Theresa May bleibt auch nach der vernichtenden Niederlage im Amt. Eine Mehrheit im Parlament steht hinter ihr. Aber wie lange noch?

Zeitungsabos sollten wie andere haushaltsnahe Dienstleistungen von der Steuerschuld abziehbar sein, meint der BDZV. Foto: Martin Gerten/Archiv
Medien

Brexit-Pressestimmen: "Die Saat der Demagogen ist aufgegangen"

Internationale und nationale Medien beschäftigen sich vor allem mit den Folgen der Abstimmung - für die EU und für Theresa May. Die Pressestimmen zum Brexit-Votum.

dpa_5F9C5C0047C92D30.jpg
Großbritannien

Vor der Abstimmung über den Brexit-Deal herrscht Chaos

Heute stimmt das britische Parlament über den Brexit-Deal ab. Brüssel hält eine Verschiebung des EU-Austritts der Briten für möglich. Aber würde das helfen?

dpa_5F9B0600A3270970.jpg
Großbritannien

Brexit-Abstimmung: Vier Szenarien sind heute möglich

Dienstagabend stimmt das britische Parlament über das Brexit-Akommen ab. Scheitert der Deal von Theresa May? Die möglichen Szenarien im Überblick.

P_1BK89O.jpg
EU-Austritt

Brexit: Die Revolte ist vertagt, der Kampf geht weiter

Premierministerin Theresa May steht vor dem Scherbenhaufen ihrer eigenen Politik. Welche Szenarien nun wahrscheinlich sind.

Copy%20of%20Wertingen_Kirchenkonzert.tif
Musik

Engelsgesänge und Sonnenuntergänge

Die Blaskapelle Unterthürheim eröffnet den Advent mit weihnachtlichem Konzert in der Pfarrkirche

may
Brexit

Theresa May geht auf große Werbetour

Großbritanniens Premierministerin Theresa May trommelt für den Brexit-Kompromiss. Doch im Parlament hat sie schlechte Karten.

Copy%20of%20P_1B06BG(1).tif
Großbritannien I

Eine gegen alle

Mal galt sie als „schlechteste Regierungschefin aller Zeiten“ oder als „Terminator“: Theresa May zieht unbeirrt ihren Brexit-Kurs gegen alle Widerstände und Kritik durch. Nun steht sie kurz vor dem finalen Austritts-Deal mit der EU. Was treibt die 62-Jährige an?

David Cameron to resign early as MP
Brexit

Was macht eigentlich David Cameron?

Um den früheren britischen Premier David Cameron ist es still geworden. Seine zahlreichen Kritiker machen ihn für das Chaos um den Brexit verantwortlich.