Orte /

Wiesbaden

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

20,8 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Foto: Matthias Hiekel
Neuer Höchststand

Jeder Vierte in Deutschland hat Migrationshintergrund

Jeder Vierte in Deutschland hat ausländische Wurzeln. Die meisten von ihnen stammen aus der Türkei, Polen und Russland. Experten rechnen auch künftig mit einem Zuwachs von Menschen mit Migrationshintergrund.

Passanten drängen sich durch die Innenstadt in München. Foto: Frank Leonhardt
Mikrozensus

Neuer Höchststand bei Menschen mit Migrationshintergrund

Einer von vier Menschen in Deutschland hat ausländische Wurzeln. Damit erreicht die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund ein neues Allzeithoch.

Reza Parsaei steht für den FC livingroom Mainz e.V. im Tor. Foto: Andreas Arnold
Kreisliga

Keeper Reza hechtet noch immer - mit 61 Jahren

Er ist mehr als dreimal so alt wie mancher Mitspieler. Reza Parsaei kommt aus dem Iran, hat schon viel erlebt und steht mit 61 Jahren noch im Tor eines Mainzer Kreisligisten. Ans Aufhören denkt er noch lange nicht. Sogar der DFB hat ihn schon ausgezeichnet.

Der Mitarbeiter des Portals «FragDenStaat» hatte das BKA aufgefordert, die Namenslisten zu veröffentlichen. Die Behörde hatte ihm das mehrfach verweigert. Foto. Fredrik von Erichsen Foto: Fredrik von Erichsen
Klage gescheitert

BKA muss rechte Namenslisten nicht veröffentlichen

Das Bundeskriminalamt kommt mit seiner Argumentation vor Gericht durch und muss die unter anderem von Rechtsextremisten angelegten Namenssammlungen nicht veröffentlichen. Aber der Richter findet deutliche Worte für die Informationspolitik der Behörde.

Mehr Personal, neuer Zuschnitt: Einem Medienbericht zufolge will sich das Bundeskriminalamt im Kampf gegen rechten Terror neu aufstellen. Foto: Arne Dedert
Planungspapier

Bericht: Neue Struktur für das BKA wegen militanter Rechter

Rechte Netzwerke früher erkennen, ein besserer Austausch zwischen den Behörden, Einführung eines Systems zur Risikobewertung: Die Sicherheitsbehörden sollen Medien zufolge besser aufgestellt und ausgestattet werden, um den Kampf gegen Rechts zu verstärken.

4_Tatort_Nemesis.jpg
Tatort Kritik

"Nemesis": So wird der Dresden-Tatort heute

Dresden eröffnet die neue Saison: Im Tatort heute ermitteln Gornia und Winkler im Mord an einem Szenegastronom. Lohnt sich "Nemesis"? Die Kritik.

Muss das Bundeskriminalamt eine als "Feindesliste" bekannt gewordene Datensammlung herausgeben? Foto: Arne Dedert
Journalist fordert Herausgabe

Streit vor Gericht über Datensammlung von Rechtsextremen

Das Bundeskriminalamt steht vor Gericht. Ein Journalist hat das BKA vor das Verwaltungsgericht gebracht. Er will die Herausgabe sogenannter Feindeslisten rechtsextremer Gruppierungen erzwingen.

Jeremias Lorch (l) versucht 96-Profi Cedric Teuchert aufzuhalten. Foto: Uwe Anspach
2. Liga

Hannover beendet Negativserie: Sieg in Wiesbaden

Fußball-Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat seine Auswärtsmisere beendet und nach 30 vergeblichen Versuchen wieder ein Liga-Spiel in der Fremde gewonnen.

Copy%20of%20Schwabenspurter2(1).tif
Leichtathletik

Drei Schwaben spurten an die Spitze

Die Senioren aus Dinkelscherben holen den deutschen Meistertitel

Die Freigabe von Busspuren für Pkw mit Fahrgemeinschaften und E-Tretroller soll die Gefahr von Staus reduzieren. Foto: Arno Burgi
Straßenverkehrsordnung

Breite Kritik an Scheuers Busspur-Plänen

Busspuren könnten künftig voller werden - wenn Pläne des Bundesverkehrsministers Realität werden und Städte das dann umsetzen. Nicht nur bei Polizei-Gewerkschaften stößt das auf Protest.