Orte /

Zürich

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Der deutsche Turner Marcel Nguyen hat mit Elisabeth Seitz gewonnen. Foto: Amy Sanderson/ZUMA Wire
Deutscher Erfolg

Turner Seitz und Nguyen siegen bei Swiss Cup in Zürich

Elisabeth Seitz und Marcel Nguyen haben beim 36.

DFB-Präsident Reinhard Grindel bleibt skeptisch. Foto: Bernd Thissen
Geplanter Rechte-Verkauf?

Grindel skeptisch: Klärungsbedarf um FIFA-Milliarden-Deal

DFB-Chef Reinhard Grindel ist ein Kritiker des von FIFA-Boss Gianni Infantino forcierten Milliarden-Deals. Immer noch fehlen laut Grindel viele wichtige Informationen. Bevor über wirtschaftliche Details entschieden wird, müssten ohnehin sportliche Fragen geklärt werden.

Bislang genießt sie Rückendeckung: Jörg Meuthen, Co-Bundessprecher der AfD, spricht mit Fraktionschefin Alice Weidel. Foto: Michael Kappeler
Parteispitze hält zu Weidel

Meuthen führt AfD in die Europawahl

Eigentlich geht es beim AfD-Treffen in Magdeburg um die Europawahl. Aber eine Spendenaffäre erschüttert die Partei. Und jetzt gibt es auch schon wieder Probleme mit dem Verfassungsschutz.

Alice Weidel, Fraktionschefin der AfD, steht wegen Spenden aus dem Ausland unter Druck. Foto: Bernd von Jutrczenka
AfD-Affäre

SPD-Politikerin fordert Rücktritt Weidels

Im Fokus steht AfD-Fraktionschefin Weidel. Die SPD wirft ihr "schwere Korrumpierung" vor. Kann sie sich im Amt halten, angesichts neuer Vorwürfe?

Alice Weidel im Oktober bei einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages in Betlin. Foto: Gregor Fischer
Gegenwind für Fraktionschefin

AfD-Spendenaffäre um Alice Weidel spitzt sich zu

Noch mehr dubiose Gelder aus dem Ausland, diesmal nicht aus der Schweiz, sondern von einer Stiftung mit Sitz in Holland. Die AfD-Spendenaffäre weitet sich aus. Aber wer steckt dahinter?

Der AfD-Kreisverband von Fraktionschefin Alice Weidel hat nach Parteiangaben eine weitere Geldsumme von 150.000 Euro aus Belgien erhalten. Foto: Felix Kästle/Archiv
AfD

AfD-Spendenaffäre um Alice Weidel spitzt sich zu

Noch mehr dubiose Gelder aus dem Ausland, diesmal nicht aus der Schweiz, sondern von einer Stiftung mit Sitz in Holland. Die AfD-Spendenaffäre weitet sich aus.

Der AfD-Kreisverband von Fraktionschefin Alice Weidel hat nach Parteiangaben eine weitere Geldsumme von 150.000 Euro aus Belgien erhalten. Foto: Felix Kästle/Archiv
Spendenskandal

Weitere Großspende an die AfD: Staatsanwaltschaft will gegen Weidel ermitteln

Spenden aus der Schweiz und aus Belgien: Beides hat Alice Weidel nicht dem Bundestag gemeldet. Die Partei hält das für korrekt. Und die Staatsanwaltschaft?

Copy%20of%20DSC_0011.tif
Dillingen

Schätze schlummern im Dillinger Stadtarchiv

Seit  gut einem Jahr kümmert sich Felicitas Söhner um das „Gedächtnis der Stadt“. Für Nutzer gibt es Verbesserungen.

106146762.jpg
AfD-Spendenskandal

Dubiose Spenden: Staatsanwaltschaft will gegen Weidel ermitteln

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel soll illegale Parteispenden aus der Schweiz angenommen haben. Nun droht ihr eine Aufhebung der Immunität.

Der AfD-Co-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland hat in der Parteispendenaffäre seine Kollegin an der Fraktionsspitze, Alice Weidel, in Schutz genommen. «Ich glaube nicht, dass sie sich Vorwürfe machen muss», sagte Gauland. Foto: Bernd von Jutrczenka
130.000 Euro aus der Schweiz

Staatsanwaltschaft will gegen Weidel wegen Spenden ermitteln

Wer ist der Unbekannte, der jede Woche aus dem Ausland Geld für den Wahlkampf von Alice Weidel geschickt hat? Dafür interessiert sich nicht nur die Bundestagsverwaltung, sondern jetzt auch die Justiz.