Newsticker
RKI meldet erneut deutlichen Anstieg der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 02.11.19: "Das Supertalent" 2019, Folge 8: DSDS-Star Mike Leon Grosch überzeugt die Jury

02.11.19
03.11.2019

"Das Supertalent" 2019, Folge 8: DSDS-Star Mike Leon Grosch überzeugt die Jury

"Das Supertalent" 2019, Folge 8: Ex-DSDS-Kandidat Mike Leon Grosch trat gestern Abend vor die Jury.
Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Gestern lief Folge 8 von "Das Supertalent" 2019 bei RTL. Dabei stand auch ein alter Bekannter auf der Bühne. Welche Kandidaten konnten die Jury von sich begeistern?

"Das Supertalent" 2019: Da staunte Dieter Bohlen nicht schlecht: 2006 hatte es Mike Leon Grosch (42) in der 3. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ bis ins Finale geschafft. Am gestrigen Samstag sahen sich der DSDS-Chefjuror und der Sänger in der achten Folge von "Das Supertalent" 2019 wieder.

Seit seiner Teilnahme bei DSDS hat sich das Leben von Grosch komplett verändert. Zwei schwere Herzinfarkte erlitt der 42-Jährige. Heute steht er wieder mitten im Leben. "Ich mache beim Supertalent mit, weil ich meiner Tochter Ruby (5) beweisen will, dass ich ein Sänger bin." Für Sarah Lombardi stand fest: "Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper und für deine Tochter bist du heute definitiv der Held." Von der Jury gab es drei Mal "Ja".

Auch der achtjährige Mirko Casella aus Italien brachte Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sarah Lombardi zum Staunen. Wenn es nach Papa Salvatore gegangen wäre, wäre der Sohnemann eigentlich Fußballprofi geworden. Doch Mirkos Leidenschaft ist das Tanzen. Bruce Darnell: "Wir hatten noch nie jemanden mit 8 Jahren, der auf so einem hohen Niveau Contemporary tanzen kann. Molto perfetto!" Sarah Lombardi drückte sogar den Goldenen Buzzer und beförderte das junge Talent damit direkt ins Finale. Ihr Fazit: "Ich fand den einfach zuckersüß, dann war er noch Italiener dazu. Er war ein kleiner süßer Junge, in dem man auch den eigenen Sohn immer sieht."

Noch mehr Infos zu den Kandidaten aus Folge 8 von "Das Supertalent" 2019 haben wir hier für Sie.

"Das Supertalent" am 02.11.19: Diese Kandidaten von Folge 8 sind weiter

Anna Senger (32) aus Tel Aviv hat bereits im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspielen begonnen. Ihren ersten internationalen Auftritt hatte sie mit 9 Jahren in Hannover. Gestern schlüpfte sie auf der Supertalent-Bühne in die Rolle der 92-jährigen "Lycia", die an gleich zwei Pianos und kopfüber von der Decke hängend zeigte, was sie kann.

Sven Böker (28) aus Bad Oeynhausen konnte die Jury mit seiner Handstand-Akrobatik überzeugen. Die Idee dazu hatte der 28-Jährige bereits im frühen Kindesalter, als er mit seinen Eltern eine Varieté-Show besuchte und von den Auftritten fasziniert war.

Die Gruppe "Couture Crew" aus Basel tanzt Hip-Hop mit nur einem Mann namens Simone. Die insgesamt 13 Jugendlichen im Alter zwischen elf und 15 Jahren zeigten eine vom Mexikanischen Todestag "Dias de Los Muertos" inspirierte Performance.

Ruhiger ging es bei Rocco Menzel (37) aus Berlin zu. Sein ganzes Leben lang begeistert er bereits jung und alt mit seinen wortlosen Auftritten. Bei "Das Supertalent" will er den großen Durchbruch schaffen.

Sein Gesangstalent der besonderen Art stellte Massimiliano D’Antonio (47) aus Italien unter Beweis. Der ausgebildete Opernsänger kann in zwei Tonlagen singen: Tenor und Sopran.

Bei Kenny Thomas (24) aus Frankreich wurde es gefährlich: Der Stunt-Fahrer sprang mit dem Motocross-Bike über seine beste Freundin und Helferin Lucie Merle. "Das waren ja nur zwei oder drei Zentimeter", staunte Jurorin Sarah Lombardi.

"Ich bin anders", behauptete Paul Mattheß (38) aus Groß-Umstadt. "Denn ich habe noch keine Nummer gesehen, die ähnlich war wie meine." Pauls ursprünglicher Traumberuf war Lehrer, doch es kam anders: Er fährt seit 26 Jahren Einrad, betrieb das Einradfahren lange als Leistungssport.

"Das Supertalent", Folge 8 gestern: Auch diese Kandidaten waren dabei

Artist und Jongleur Alan Sulc (28) aus Prag entstammt der fünften Generation der Artistenfamilie Berousek. Mit einer Mischung aus Bodenakrobatik und Handbalancieren, Equilibristik und dem Jonglieren wollte er die Jury überzeugen.

Michael "Mike" (72) und Pascale (60) Freeman aus Frankreich sind Artisten und Tiertrainer. Das Ehepaar wollte mit einer artistischen Show und der Unterstützung von Jack Russell Terrier "Alex" und Königspudel "Capitano" punkten.

Slavisa Pajkic (62) aus Serbien behauptet, er können nicht Schwitzen, weshalb ihm Elektrizität nichts anhaben kann. Auf der Bühne versuchte er, Glühbirnen zum Leuchten zu bringen und mit Elektrizität ein Streichholz anzuzünden.

Mit  Stefan Chone (64) aus Braunschweig betrat gestern Abend ein Stammgast die Bühne: Der 64-jährige ist jedes Jahr dabei und will die Jury stets mit schrägen Talenten wie der "Bauchrolle" oder "Flug-Ente" überzeugen.

Carmen Mon Oxide (37) aus England hat Musik an der Universität Surrey studiert und wollte schon als Kind Sängerin werden. Bei ihrem Auftritt sang sie allerdings nicht nur, sondern wollte die Jury mit einer Mischung aus Oper, Burlesque und Comedy für sich gewinnnen.

(AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.