Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 18 000 Euro für Churchills künstliches Gebiss

30.07.2010

18 000 Euro für Churchills künstliches Gebiss

London (dpa) - Ein Gebiss von Winston Churchill ist in England für 15 200 Pfund (18 200 Euro) versteigert worden. Der britische Kriegspremier besaß immer mehrere künstliche Gebisse - für den Fall, dass er eines gerade nicht finden konnte.

Bei der Auktion in Norfolk wurde der Schätzpreis von einem Sammler um das Dreifache übertroffen. Der Sammler besitzt auch schon das Mikrofon, über das Churchill das Ende des Zweiten Weltkriegs verkündete. Die falschen Zähne befanden sich zuletzt im Besitz eines Zahntechnikernachkommen, dessen Vater sie für Churchill hergestellt hatte.

Ohne das Gebiss hätte der Premier und britische Weltkriegsheld seine berühmten Kriegsreden ("Blut, Schweiß und Tränen") möglicherweise nicht so effektvoll halten können: Sie unterdrückten sein Lispeln. In einer Fernsehumfrage wurde Churchill vor einigen Jahren zum größten Briten der Geschichte gewählt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren