1. Startseite
  2. Panorama
  3. 18-Jährige in Schwäbisch Gmünd getötet - Freund festgenommen

Schwäbisch Gmünd

31.03.2019

18-Jährige in Schwäbisch Gmünd getötet - Freund festgenommen

In Schwäbisch Gmünd wurde ein 18-Jährige am Samstag getötet. Der mutmaßliche Täter ist ihr 23 Jahre alter Freund.
Bild: Sdmg /Bulling/SDMG, dpa

Beziehungsdrama in Schwäbisch Gmünd: Ein psychisch kranker 23-Jähriger soll am Samstag seine 18 Jahre alte Freundin mit einem Messer tödlich verletzt haben.

Aus Eifersucht soll ein psychisch kranker Mann seine 18 Jahre alte Freundin in Schwäbisch Gmünd tödlich verletzt haben. Die junge Frau starb am Samstagabend trotz längerer Wiederbelebungsversuche, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten.

Schwäbisch Gmünd: 23-Jähriger festgenommen

Die Polizei wurde am Samstag gegen 18.30 Uhr zum Tatort im Stadtteil Bettringen im Südwesten der Stadt gerufen. Dort trafen sie auf die schwerstverletzte 18-Jährige sowie zwei Männer im Alter von 23 und 24 Jahren. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 23-jährige Tatverdächtige noch vor Ort vorläufig festgenommen. In seiner Vernehmung gab er zu, auf die 18-Jährige eingestochen zu haben. Der 24 Jahre alte Mann, in dessen Wohnung sich die Tat abspielte, sei ein Zeuge, hieß es von Seiten der Polizei.

Grund für die tödliche Tat soll laut Polizei ein eskalierter Streit gewesen sein. Noch am Sonntagvormittag wurde der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt. Aufgrund einer psychischen Erkrankung wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern weiterhin an. (ne/dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren