Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 26. August 2018: "Anne Will": Thema und Gäste der Sendung heute Abend

26. August 2018
26.08.2018

"Anne Will": Thema und Gäste der Sendung heute Abend

Anne Will diskutiert heute Abend unter anderem mit Volker Bouffier und Manuela Schwesig.
Foto: NDR/Wolfgang Borrs

Anne Will diskutiert heute Abend mit ihren Gästen über ein Zuwanderungsgesetz und die Bekämpfung des Fachkräftemangels. Dabei sind Volker Bouffier und Manuela Schwesig.

Kürzlich verkündete der bayerische Innenminister Joachim Herrmann, man habe den Ausländerbehörden Regelungen an die Hand gegeben, "durch die auch Pflegehelferschüler vor der Abschiebung geschützt werden". Damit will er dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegengewirken, der sich vor allem in der Pflege bemerkbar macht.

Doch inwieweit kann das funktionieren? Sind diese Regelungen ausreichend oder gehen sie nicht weit genug? Das sind heute Abend die zentralen Fragen in der Sendung von Anne Will. Unter anderem zu Gast sind Volker Bouffier und Manuela Schwesig.

"Anne Will" am 26. August: Das ist das Thema der Sendung

Die Bundesregierung arbeitet aktuell an einem Einwanderungsgesetz, mit dem die Zuwanderung in den Arbeitsmarkt neu geregelt werden soll. An den ersten Entwürfen von Innenminister Seehofer gibt es jetzt schon Kritik. Unter dem Namen "Spurwechsel" fordern unter anderem viele deutsche Unternehmen sowie SPD, FDP und Grüne ein Bleiberecht für abgelehnte, aber gut integrierte Asylbewerber in Arbeit. Die Union dagegen fürchtet eine Sogwirkung für Asylbewerber. "Wenn 'Spurwechsel' ein dauerhaftes Verfahren bedeutet, das den beliebigen Wechsel vom Asylverfahren in ein Einwanderungsverfahren ermöglicht, lehnen wir das ab", sagte Hermann.

Das Thema steht heute Abend im Zentrum der Diskussion bei Anne Will. Folgende Fragen stellen sich die Gäste: Welche Antworten haben Politik und Wirtschaft auf den Mangel an Arbeitskräften? Wie sinnvoll wäre ein "Spurwechsel"? Reichen Seehofers Pläne für ein Zuwanderungsgesetz zur Bekämpfung des Fachkräftemangels aus?

 

Das sind die Gäste heute Abend bei "Anne Will"

Volker Bouffier (CDU): Ministerpräsident von Hessen

Manuela Schwesig (SPD): Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern

Johannes Vogel (FDP): Sprecher für Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik der Bundestagsfraktion

Arndt Günter Kirchhoff: Unternehmer und Vizepräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Jutta Brändle: Friseurmeisterin, die Geflüchtete beschäftigt

"Anne Will" live und im Stream sehen - immer sonntags im Ersten

"Anne Will" läuft seit 2007 im Ersten. Ende 2015 erhielt die Talkshow den Sendeplatz von Günther Jauch zurück und wird seither wieder am Sonntagabend ausgestrahlt. Heute Abend läuft die Sendung um 21.45 in der ARD und lässt sich auch im Live-Stream verfolgen. Außerdem gibt es die vergangenen Folgen als Wiederholungen (hier geht's zu den Videos) oder als Podcasts (hier).

Anne Will wurde 1966 in Köln geboren. Sie studierte Geschichte, Politologie und Anglistik in Köln und Berlin. Anschließend volontierte sie beim Sender Freies Berlin. Als erste Frau moderierte sie 1999 die ARD-Sportschau. Von 2001 bis 2007 moderierte Anne Will die Tagesthemen; zunächst im Wechsel mit Ulrich Wickert, später mit Tom Buhrow. 2006 erhielt sie den Deutschen Fernsehpreis für die "Beste Moderation Information". (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.