1. Startseite
  2. Panorama
  3. 30-Jährige getötet: Fall Melanie bei "Aktenzeichen XY"

ZDF

14.06.2018

30-Jährige getötet: Fall Melanie bei "Aktenzeichen XY"

Rudi Cerne präsentiert seit 15 Jahren "Aktenzeichen XY … ungelöst" - heute mit neuen Fällen.
Bild: Nadine Rupp, ZDF (Archiv)

In Berlin ist die 30 Jahre alte Melanie tot aufgefunden worden. Am Mittwoch wurde der Fall bei "Aktenzeichen XY" gezeigt. Kommt nun der entscheidende Hinweis?

Knapp drei Wochen nach dem gewaltsamen Tod einer 30 Jahre alten Frau in Berlin-Pankow hoffen die Ermittler auf Hinweise zum Täter durch "Aktenzeichen XY...ungelöst". In der ZDF-Sendung wurde am Mittwoch eine sichergestellte Mütze gezeigt, die die Ermittler dem Täter zuordnen. Es handle sich um ein älteres H&M-Frauenmodell, an dem ursprünglich Strasssteine angebracht gewesen seien, sagte eine Beamtin der 5. Mordkommission. Sie fragt, wer den Besitzer der Mütze kennt. Gesucht werden auch Hinweisgeber zu einem blau-weißen Tuch, das dem 30 Jahre alten Opfer gehörte. 

Fall Melanie bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Melanies Leiche war am 27. Mai an einer S-Bahn-Trasse entdeckt worden. Die Ermittler nehmen an, dass die Social-Media-Beraterin dort am 25. Mai nach 16 Uhr getötet wurde. Die 30-Jährige habe zu Hause gearbeitet und sich für eine Pause auf den nahegelegenen Bahndamm begeben, so die Beamtin bei "Aktenzeichen XY". Dort habe sie sich vermutlich gesonnt oder gelesen, bis sie den Täter traf.

Neben dem Fall Melanie ging am Mittwoch bei "Aktenzeichen XY...ungelöst" im ZDF unter anderem um diese:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

LKA Berlin: Wer hat Karin Rieck (50) mit einem Kopfschuss getötet?

Seit 1985 ist "Karins Atelier" eine stadtbekannte Kneipe am Kudamm. Am Abend vor ihrem Tod erzählt Karin Rieck von ihrem eifersüchtigen Freund und einem alten Bekannten, der ein Angebot für die Kneipe gemacht habe. Der Bekannte, der sie kurz vor Mitternacht zum Auto begleitet, ist der Letzte, der die 50-Jährige lebend sieht. Einige Stunden später findet ihr Lebenspartner sie erschossen im Schlafzimmer auf. Es gibt keine Einbruchsspuren. Vermutlich hat Karin Rieck ihrem Mörder die Tür geöffnet.

Kripo Halle: Wo ist Hartmut Weiske (70)?

Seiner Tochter teilt er mit, dass für ein paar Tage verreist. Das ist nicht unüblich für Hartmut Weiske, denn er hat einen großen Bekanntenkreis. Zuletzt wurde er in dem kleinen Ort unweit von Leuna gesehen, in dem er lebte. Seither fehlt von dem 70-Jährigen jede Spur. Die Kripo hofft mit Hilfe von "Aktenzeichen XY" auf Hinweise zum Verschwinden von Hartmut Weiske.

Kripo Düsseldorf: Wer hat den Pächter der Tankstelle in Bilk ausgeraubt und geschlagen?

Ein Tankstellen-Pächter in Bilk will seine Einnahmen vom Wochenende schnell zur Bank bringen. Als er über die Kreuzung zur Sparkasse gehen will, stürmen sie auf ihn zu, entreißen ihm drei Geldtaschen und setzen ihn mit Tränengas und Schlägen außer Gefecht. Die Täter flüchten über einen Fußweg zu einem Spielplatz, wo der Komplize mit dem Fluchtwagen wartet. Obwohl sie glaubten, alles im Griff zu haben, sind die etwa 25 bis 30 Jahre alten Täter in eine Video-Falle getappt.

Kripo Pforzheim: Wer sind die drei brutalen Räuber mit Insiderwissen?

Ein Rentner-Ehepaar genießt den Abend auf dem Sofa. Der Mann und die Frau schlafen ein und sind bis heute traumatisiert von dem, was dann passiert. Drei Maskierte erbeuten hochwertigen Schmuck im Wert von einer halben Million Euro. Dabei gehen sie äußerst brutal vor. "Aktenzeichen XY" zeigte besondere Stücke der Beute. (AZ)

"Aktenzeichen XY... ungelöst-Spezial" ist regelmäßig im ZDF zu sehen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
JOhannes Haller2.JPG
Promi BB Kandidat

"Promi Big Brother" 2018: Johannes Haller war bei "Die Bachelorette"

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden