Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 50. Thronjubiläum: König Carl XVI. Gustaf ist der kühle Schwede mit den warmen Worten

50. Thronjubiläum
13.09.2023

König Carl XVI. Gustaf ist der kühle Schwede mit den warmen Worten

Schwedens König Carl XVI. Gustaf war nicht immer unumstritten.
Foto: Markku Ojala, dpa

Seit 50 Jahren ist Carl Gustaf König von Schweden. Sein Start war mehr als holprig. Bis Silvia Sommerlath in sein Leben trat. Und da war noch so ein besonderer Moment.

Wenn man die 50 Jahre, die Carl Gustaf nun schwedischer König ist, auf zwei Momente reduzieren will – Momente, die eine so lange Regentschaft vielleicht erst möglich machten –, dann trug sich der erste im Jahr 1976 zu. Carl XVI. Gustaf Folke Hubertus war zu dem Zeitpunkt drei Jahre Monarch. Es waren drei schwierige Jahre gewesen. Er hatte direkt das Erbe seines strengen Großvaters Gustav VI. Adolf angetreten, ach was: war quasi in die Rolle hineingestolpert, wirkte mit seinen 27 Jahren unbeholfen und nervös. Und das in einer Zeit, in der Schwedens Monarchie eh schon tief in der Krise steckte. Per Verfassungsreform hatte die sozialdemokratische Regierung die politischen Mitbestimmungsrechte des Königs fast komplett gekappt. Das Land stand an der Schwelle zur Republik.

Bis eben das Jahr 1976 kam – und Carl Gustaf die aus Heidelberg stammende Silvia Sommerlath heiratete. An der Seite der so charmanten wie starken Deutschen wuchs erst die Selbstsicherheit des Königs und dann die Zuneigung des Volkes. Mit Geburt der drei Kinder Victoria, heute 46, Carl Philip, 44, und Madeleine, 41, entstand eine Art Familienmonarchie. Der schwedische Hof wurde nicht mehr ernsthaft infrage gestellt – auch wenn sich Carl Gustaf gerade auf internationalem Terrain als nicht immer trittsicher herausstellen sollte.

Die königliche Familie Schwedens im Jahr 2013.
Foto: Maja Suslin, Scanpix Sweden/dpa

Am Wochenende feiern Carl Gustaf und seine Frau Silvia das Thronjubiläum in Stockholm

Der zweite Moment war ein besonders trauriger: Als Schweden nach dem Tsunami 2004 seinen etwa 500 toten Landsleuten gedachte, fand der von vielen als kühl wahrgenommene König erstaunlich warme Worte. Den Angehörigen sagte er vor laufender Kamera, er wisse genau, was es bedeute, ohne Vater groß werden zu müssen. In der Tat: Carl Gustaf war keine neun Monate alt, als sein Vater bei einem Flugzeugabsturz starb. Royale Beobachter sagen, gerade die eigene Erfahrung habe dazu geführt, dass der König Tochter Victoria, die Kronprinzessin, so behutsam auf ihre künftige Aufgabe vorbereite. Seine Stellung war fortan so gefestigt, dass die Schweden ihm später sogar den Skandal um eine Affäre mit einer Sängerin und nachgesagte Besuche im Rotlichtmilieu verziehen.

Am kommenden Wochenende nun wird das Thronjubiläum groß gefeiert. Höhepunkt: ein prachtvoller Umzug von Carl Gustaf und Silvia, heute 77 und 79 Jahre alt, am Samstag durch Stockholm (14.15 Uhr, live in der ARD). Womöglich noch so ein besonderer Moment.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.