Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 60. Geburtstag: David Copperfield: Der Mann, der die Freiheitsstatue wegzaubert

60. Geburtstag
15.09.2016

David Copperfield: Der Mann, der die Freiheitsstatue wegzaubert

David Copperfield wird 60 Jahre alt.
Foto: Frank Rumpenhorst, dpa

Schon mit zwölf Jahren wurde David Copperfield in die amerikanische Liga der Magier aufgenommen. Heute lädt er zu Shows auf seine eigenen privaten Karibikinseln.

Wie entwickelt sich wohl das Leben eines Jungen, nachdem er seine Zauberkräfte entdeckt hat? Er geht zunächst zur Zaubererschule. Was für Harry Potter Hogwarts war, stellte für David Copperfield die New York University und der Kurs „die Kunst der Magie gab“ dar. Doch während der Romanheld Potter gegen Bösewichte kämpfte, verzauberte Copperfield seine Fans. Neben den dunkelbraunen Haaren verbindet die beiden allerdings etwas Entscheidendes: ein großes Magiertalent.

Copperfield zauberte schon als Elfjähriger vor Publikum

David Seth Kotkin, wie Copperfield mit bürgerlichem Namen heißt, verdiente sich bereits als Elfjähriger mit Zaubershows ein kleines Taschengeld. Er führte sein damals schon verblüfftes Umfeld mit Kartentricks an der Nase herum und nannte sich „Davino, der Zauberjunge“. Nur ein Jahr später wurde er wegen seines Erfolgs sogar in die Gesellschaft der amerikanischen Magier aufgenommen – eine große Auszeichnung für einen Zwölfjährigen. Nach seiner Schulzeit und dem Studium in New York wurde sein Erfolg immer größer. Er gab sich schließlich den Künstlernamen „David Copperfield“ aus dem gleichnamigen Roman von Charles Dickens. Am Freitag wird er 60 Jahre alt.

In den Fernseh-Shows „The Magic of David Copperfield“ ließ der Magier unter anderem die Freiheitsstatue oder einen Speisewagen des Orient-Express verschwinden. Sogar das Fliegen ist für ihn – als Illusion getarnt – kein Problem. Für seine Fernsehproduktionen gewann er mehr als 20 Emmys. Copperfield entwickelt seine eigene Magier-Philosophie und spielte dabei gern seine Rolle als Frauenheld: satirisch, humorvoll und mit dem Charme eines Südländers. Dabei waren sein Vater Hy und Mutter Rebecca russische Einwanderer. Mit seinem verschmitzten Lächeln, dem vollen schwarzen Haar und den tiefbraunen Augen hatte er bei schönen Frauen ein leichtes Spiel.

Model Claudia Schiffer und Magier David Copperfield waren einst miteinander verlobt.
Foto: Bernd Settnik, dpa

David Copperfield: Der Erfolg blieb ungebrochen

Bis 1999 war er mit Supermodel Claudia Schiffer verlobt. Heute lebt er mit dem 30-jährigen französischen Model Chloe Gosselin und der gemeinsamen sechsjährigen Tochter Sky zusammen. Sein Erfolg blieb während seiner ganzen Karriere ungebrochen. Schlagzeilen machte jedoch ein Fall, bei dem ihn ein Model der Vergewaltigung beschuldigte. Wenig später ließ sie die Klage fallen. Forbes schätzte das Vermögen von Copperfield zuletzt 2013 auf rund 800 Millionen Dollar und sagte ihm voraus, schon bald Milliardär zu sein. Zu seinem Reichtum zählen elf Privatinseln der Bahamas, die „Islands of Copperfield Bay“. Auf dem Walk of Fame in Los Angeles trägt ein Stern seinen Namen.

David Copperfield zaubert auch heute noch, angetrieben von der Bewunderung seiner Fans. Die meisten seiner Shows finden auf seinen Karibikinseln oder in seiner Villa und dem MGM Grand Hotel und Casino in Las Vegas statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.