Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 65-Jährige bekommt nach künstlicher Befruchtung Vierlinge

"RTL Extra"

12.04.2015

65-Jährige bekommt nach künstlicher Befruchtung Vierlinge

2005 posierte Annegret R. mit ihrer jüngsten Tochter Lelia. Nun ist die Berlinerin erneut schwanger - mit Vierlingen.
Bild: Patrick Lux/dpa

Anngret R. ist 65 Jahre alt und hat bereits 13 Kinder. Nun bekommt die Berlinerin nach einer künstlichen Befruchtung erneut Zuwachs - und zwar Vierlinge. Ab Montag zeigt RTL den Fall, der bereits im Vorfeld für hitzige Diskussionen sorgt.

Sie ist bereits 65 Jahre alt, Mutter von 13 Kindern und siebenfache Oma. Und jetzt ist Annegret R. wieder schwanger - und das mit Vierlingen. Ab Montag (22.15 Uhr) berichtet RTL "Extra" über den außergewöhnlichen Fall.

Die Russisch- und Englischlehrerin habe sich mehrfach im Ausland durch Samen- und Eizellenspenden künstlich befruchten lassen - weil sich nach eigenen Angaben ihre jüngste Tochter (9) ein Geschwisterchen wünschte, berichtet der Sender vorab. Vierlinge waren zwar nicht geplant, trotzdem komme für Anngret R. kein selektiver Schwangerschaftsabbruch in Frage. Zu möglicher Kritik sagte Annegret R. in der RTL-Sendung: "Ich finde, das muss man für sich selber entscheiden."

Vierlinge nach künstlicher Befruchtung: Kritik an 65-Jähriger

Auf der Homepage des Senders sorgte die Vorankündigung für Diskussionen. Viele Zuschauer äußerten massive Kritik an der werdenden Mutter. "Mit 65 finde ich es mehr als unverantwortlich so etwas zu machen. Sie setzt nicht nur ihr Leben aufs Spiel, sondern auch das dieser vier Babys", heißt es dort etwa. Oder: "Es hat einen Sinn, wenn Frauen ab einem gewissen Alter keine Kinder mehr bekommen können."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Extra"-Moderatorin Birgit Schrowange hat ebenfalls Zweifel: "Ich frage mich auch, wie sie den Bedürfnissen ihrer heranwachsenden Kinder gerecht werden kann. Zumal die Kinder auch keinen Vater haben." Wenn die Kinder volljährig sind, wäre die Mutter weit über 80. "Ich gehe einfach davon aus, dass ich gesund und fit bleibe", so Annegret R. gegenüber RTL.

Wenn die Kinder volljährig sind, wäre die Mutter über 80

Allerdings ist das kein Selbstläufer. Mehrlingsgeburten sind schon für junge Frauen riskant, so der Gynäkologe der Lehrerin, Kai Hertwig. "Wir gucken natürlich auch internistisch, dass das Herz-Kreislaufsystem, auch das ältere Herz-Kreislaufsystem das alles mitmacht." Auch die Gefäße seien nicht mehr "ganz so jung" und das Thromboserisiko steige in der Schwangerschaft. 

Das 13. Kind der Lehrerin kam 2005 zur Welt. Die aktuelle Schwangerschaft verläuft laut RTL ohne größere Komplikationen. Und wenn auch weiterhin alles gut geht, wird Annegret R. in diesem Sommer ihre Kinder 14, 15, 16 und 17 zur Welt bringen und wäre damit die älteste Vierlingsmutter der Welt.

Auf Nachfrage versicherte RTL, dass an der Schwangerschaft der Frau kein Zweifel bestehe. "Extra" wird Annegret R. in seinen News- und Magazinsendungen auf ihrem außergewöhnlichen Weg zur Vierlingsmutter und danach begleiten. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren