Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
USA: Hätten kein Problem mit Lieferung deutscher Kampfpanzer an die Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. 70. Geburtstag: 70 Jahre Thomas Gottschalk: Mal top und mal Flop

70. Geburtstag
18.05.2020

70 Jahre Thomas Gottschalk: Mal top und mal Flop

Ganz aktuell: Thomas Gottschalk im Jahr 2020.
Foto: Tom Weller, dpa

Thomas Gottschalk war Radio-Revoluzzer, Supernase, Mister „Wetten, dass..?“: eine Legende. Heute wird er 70. Erinnerungen an seine Höhe- und Tiefpunkte.

Für Thomas Gottschalk läuft es mal so, mal so. Mal top („Denn sie wissen nicht, was passiert“), mal Flop („Gottschalk Live“, „Gottschalk liest“). Aber alles in allem ist es überaus gut für ihn gelaufen. Und das sieht er genauso – er, einer der erfolgreichsten Entertainer Deutschlands. Der einstige Ministrant aus dem oberfränkischen Kulmbach machte die ganz große Radio- und Fernsehkarriere.

Führte ein Leben, wie es sich Lieschen Müller und Otto Normalverbraucher wohl erträumten: auf Du und Du mit den Weltstars, Villa mit Windmühle in Malibu. Ja, der ewige „Thommy“ mit den (herbst-)blonden Locken, nie um einen Spruch verlegen. Am heutigen Montag wird er 70 Jahre alt – und kann auf Jahrzehnte blicken, in denen wirklich so einiges los war in seinem Leben. Letzter Tiefschlag: 2018 fiel seine Malibu-Villa einem Waldbrand zum Opfer.

Thomas Gottschalk feiert 70. Geburtstag: Ein Rückblick

Gottschalk war zu Beginn seiner Karriere in den 70ern und 80ern der Radio-Revoluzzer, der den Sender Bayern 3 mit „Pop nach acht“ oder der „B3 Radioshow“ aufmischte. Dann der Sprung ins Fernsehen, „Thommys Pop Show“, „Na sowas!“. Dann seine Hochphase: als Moderator von Europas größter Fernsehshow „Wetten, dass..?“ von 1987 bis 1992 und nochmals von 1994 bis 2011. Er hatte Hollywoodstars zu Gast, Michael Jackson…

Thomas Gottschalk (r.) unterhielt das deutsche TV-Publikum 24 Jahre lang als Moderator von "Wetten, dass...?". Zum 70. Geburtstag blicken wir zurück auf seine Karriere.
15 Bilder
Thomas Gottschalk wird 70: Seine Karriere in Bildern
Foto: Martin Schutt, dpa/lsn (Archiv)

2011 machte Thomas Gottschalk Schluss mit „Wetten, dass..?“

Der Unfall von Wettkandidat Samuel Koch am 4. Dezember 2010 sollte alles verändern: Für Koch, der nach einem Sprung über ein entgegenkommendes Auto vom Hals abwärts gelähmt ist, für die Show, die ihren Zenit schon überschritten hatte, für Gottschalk, der schockiert war. Ende 2011 machte er Schluss mit „Wetten, dass..?“ und musste sich eine Weile mit schlechter Presse herumschlagen. Er galt als Auslaufmodell. Doch er blieb und kehrte sogar zum Radio zurück – 2017 zunächst zu Bayern 1. Inzwischen ist er bei SWR3.

Eine neue Liebe hat der Vater von zwei Kindern auch: Nach mehr als 40 Jahren Ehe trennte er sich von seiner Thea und wohnt nun mit Lebensgefährtin Karina Mroß, 58, Controllerin beim SWR Fernsehen, in Baden-Baden.

Wie hat Thomas Gottschalk die Generationen beeinflusst? Hier erzählen ein Rentner, ein Redakteur und eine junge Kollegin von ihren Eindrücken.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.