Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. A46 bei Mönchengladbach: 24-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall auf der A46

A46 bei Mönchengladbach
28.12.2018

24-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall auf der A46

Ein 24-Jähriger ist am Donnerstag bei einem Unfall auf der A46 kurz vor dem Autobahnkreuz Holz ums Leben gekommen. Er starb noch an der Unfallstelle.

Bei einem Unfall auf der A46, etwa auf Höhe des Autobahnkreuzes Holz, ist ein 24 Jahre alter Mann am Donnerstag gestorben. Er war gerade Richtung Düsseldorf unterwegs, als er mit seinem Kleintransporter gegen einen Lastwagen prallte und dabei tödliche Verletzungen erlitt.

Unfall auf A46: 24-Jähriger erkannte Situation zu spät

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei verlangsamte ein ebenfalls 24-Jähriger auf der A46 plötzlich seine Geschwindigkeit - wohl wegen eines technischen Defekts. Der hinter ihm fahrende Lkw, so berichten Zeugen, sicherte ihn dabei ab. Der nachfolgende Kleintransporterfahrer erkannte die Situation offensichtlich zu spät und fuhr unter das Heck des Lkw. Dabei wurde er tödlich verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Der Verkehr staute sich nach dem Unfall auf der A46 auf einer Länge von vier Kilometern und auf der A61 auf einer Länge von zwei Kilometern. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.