Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ältester Mann der Welt: Mit 114: Gustav Gerneth stirbt eine Woche nach seinem Geburtstag

Ältester Mann der Welt
23.10.2019

Mit 114: Gustav Gerneth stirbt eine Woche nach seinem Geburtstag

Vor einer Woche hatte Gustav Gerneth (M) mit Angehörigen und Havelbergs Bürgermeister Bernd Poloski seinen 114. Geburtstag gefeiert. Nun ist der älteste Mann der Welt gestorben.
Foto: Stadt Havbelberg, dpa (Archiv)

Zwei Weltkriege, Gefangenschaft, Wende: Gustav Gerneth war ein lebendes Geschichtsbuch. Nun ist der wohl älteste Mann der Welt mit 114 Jahren gestorben.

Hinter Gustav Gerneth liegt ein bewegtes Leben: Er erlebte zwei Weltkriege, überlebte die russische Kriegsgefangenschaft, sah, wie die Mauer gebaut wurde und schließlich fiel. Mit 114 Jahren ist der wohl älteste Mann der Welt nun in seinem Haus in Sachsen-Anhalt gestorben - rund eine Woche nach seinem Geburtstag. Zuerst hatte die Magdeburger Volksstimme darüber berichtet.

Gustav Gerneth lebte bis zuletzt weitgehend eigenständig

Anlässlich seines 114. Geburtstages, den der gelernte Maschinenschlosser im Kreis seiner Familie verbracht hatte, hatte Gerneth noch die Hoffnung geäußert, auch seinen 115. Ehrentag noch zu erleben. Zum ältesten Mann Deutschlands war er bereits 2015 geworden, in der vergangenen Woche hatten ihn viele Medien auch zum ältesten Mann der Welt erklärt.

Seine Familie bestätigte der Magdeburger Volksstimme nun, dass er friedlich eingeschlafen sei. Bis zuletzt hatte Gerneth mit der Unterstützung seiner Enkeltochter weitgehend eigenständig in seinem Havelberger Haus gelebt. Seine Frau Charlotte, die er 1930 geheiratet hatte, starb bereits vor drei Jahrzehnten. Auch seine drei Söhne leben nicht mehr.

Weimar, NS-Diktatur, DDR: Gerneth war ein lebendes Geschichtsbuch

Gerneth wurde 1905 in Stettin, dem heutigen Szczecin in Polen, geboren. Als Maschinist arbeitete er unter anderem in der Binnenschiffahrt. Auch in der DDR war er im technischen Bereich aktiv: In Havelberg wartete er in den 50er-Jahren Gaslaternen.

Zum Zeitpunkt von Gerneths Geburt hatte Deutschland in Wilhelm II. noch einen Kaiser. Später erlebte Gerneth Aufstieg und Fall der Weimarer Republik sowie die Machtergreifung Hitlers. Auch die DDR und die Wiedervereinigung erlebte er hautnah mit.

Gerneths Tipps: Kein Alkohol, keine Zigaretten, niemals Diäten

Anlässlich seines Geburtstages vor einer Woche hatte Gerneth die Geburtstagsgäste mit Tipps für ein langes Leben unterhalten: viel Butter, keine Zigaretten, wenig Alkohol - und keine Diäten. Dementsprechend kalorienreich auch sein Geburtstagskuchen: ein sogenannter Frankfurter Kranz, eine ringförmige Buttercremetorte.

Im Januar dieses Jahres war der Japaner Masazo Nonaka im Alter von 113 Jahren gestorben. Das Guiness-Buch der Rekorde hatte ihn bereits 2018 zum ältesten Mann der Welt gekürt.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.