1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ältester Mensch der Welt in Japan gestorben

Gesellschaft

12.06.2013

Ältester Mensch der Welt in Japan gestorben

Wurde 116 Jahre alt: Jiroemon Kimura.
Bild:  Kyotango (dpa)

Der älteste Mensch der Welt, der Japaner Jiroemon Kimura, ist im Alter von 116 Jahre gestorben. Er starb am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) in einer Klinik an Altersschwäche, wie die Behörden bekanntgaben.

Geboren 1897, hatte der aus Kyoto stammende Kimura die Regentschaften von vier Kaisern erlebt. Er arbeitete 45 Jahre lang für die Post, bevor er 1965 in Rente ging. Er hinterlässt sieben Kinder, von denen noch fünf am Leben sind. Dazu kommen 14 Enkel, 25 Urenkel und 14 Ururenkel. Kimuras Rezept für sein langes Leben war es, maßvoll zu essen "ohne Vorlieben und Abneigungen". (dpa)

Themen Folgen
Lesen Sie dazu auch
Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt
Die Royals

Königshaus: Wie heißt das Baby von William und Kate?

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket