Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine erobert weitere Orte im Süden des Landes zurück
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Aktenzeichen XY: Fälle bei "Aktenzeichen XY" heute: Wer sind die drei Juwelier-Räuber?

Aktenzeichen XY
06.09.2017

Fälle bei "Aktenzeichen XY" heute: Wer sind die drei Juwelier-Räuber?

Vier neue Kriminalfälle präsentiert Moderator Rudi Cerne heute bei "Aktenzeichen XY".
Foto: ZDF/Thomas R. Schumann

Die Fälle von "Aktenzeichen XY" drehen sich heute vor allem um verschiedene Raub-Fälle. Die Polizei bittet aber auch um Hinweise zum Tod einer Prostituierten.

Ein neuer Monat, eine neue Folge "Aktenzeichen XY... ungelöst". Am heutigen Mittwochabend ab 20.15 Uhr präsentiert Moderator Rudi Cerne wieder neue Kriminalfälle im ZDF. Dieses Mal geht es unter anderem um Räuber, die auf einem Motorroller flüchteten oder einen vollbärtigen Bankräuber.

Außerdem wird eine 17-Jährige aus Waltrop (Nordrhein-Westfalen) für den XY-Preis in Höhe von 10.000 Euro nominiert.

"Aktenzeichen XY" heute: Fälle im September 2017

Kripo Sulzbach (Saarland): Wer ist der brutale Räuber mit Wollmütze?

Zunächst scheinen die beiden Fälle nichts miteinander zu tun haben. Am 22. Dezember 2011 überfallen vermutlich vier Täter eine 48-jährige Geschäftsfrau im saarländischen Klarenthal, klauen ihr die gesamten Einnahmen des Tages und flüchten. Der Haupttäter verliert dabei allerdings seine Wollmütze, aus der seine DNA genommen werden kann. Trotzdem fehlt von ihm und seinen Kumpanen jegliche Spur.

Fünf Jahre später ändert sich das. Ein junger Mann öffnet frühmorgens die Haustüre und wird unvermittelt angegriffen. Er wehrt sich und reißt dem Angreifer ein Haarbüschel aus, das später bei der Polizei für eine DNA-Analyse genutzt wird. Das Ergebnis: Es ist der Täter, der auch schon in Klarenthal zuschlug. Für entscheidende Hinweise gibt es laut "Aktenzeichen XY" eine Belohnung von 2000 Euro.

Kripo Wuppertal (Nordrhein-Westfalen): Wer sind die drei Juwelier-Räuber?

Am 24. November um 10.10 Uhr überfallen drei Männer einen Juweilierladen in Wuppertal und bedrohen den Chef und seine beiden Angestellten mit einer Waffe. Während einer der Täter die Mitarbeiter bedroht, räumen seine beiden Komplizen Uhren und Schmuck in eine rot-gemusterte Sporttasche und fliehen auf zwei Motorrollern, die vor dem Laden bereitstanden. "Aktenzeichen XY... ungelöst" zeigt Bilder der Überwachungskameras. 

Kripo Wolfsburg (Niedersachsen): Wer tötete die Prostituierte Reyes-Rodriguez?

Romery Altagracia Reyes-Rrodriguez kommt im Jahr 2013 aus der Dominikanischen Republik nach Deutschland und arbeitet als Prostituierte, um etwas Geld zu verdienen. Am 11. November 2016 wird sie tot in einem Bungalow im Wolfsburger Stadtteil Vorsfelde gefunden. Die Polizei sucht nach einem jungen Mann mit blauem Kapuzenpulli und fragt nach einer speziellen Handynummer. Belohnung für sachdienliche Hinweise: 5000 Euro.

Kripo Trier und Koblenz (Rheinland-Pfalz): Wer ist der Bankräuber mit Vollbart?

Die Polizei sucht in Rheinland-Pfalz nach einem vollbärtigen Bankräuber, der mit zwei Komplizen zwei Banken in Oberkail und Boos (Rheinland-Pfalz) überfallen und hohe Summen erbeutet hat. Außerdem waren die Täter mit einem geklauten Kennzeichen unterwegs. Vom Mann mit Vollbart existiert ein dreidimensionales Bild.

"Aktenzeichen": Neue Kandidatin für den XY-Preis

Bekommt die 17-jährige Saskia Jürgens aus Waltrop (Nordrhein-Westfalen) den XY-Preis? Die junge Frau ist nachts am Bahnhof unterwegs, als sie mitbekommt, wie eine Gruppe junger Männer auf zwei Jungen einprügelt. Sie stellt sich zwischen die Angreifer und die Opfer und vertreibt die Täter. Die stellen sich kurz darauf bei der Polizei. Für ihren Einsatz wurde Saskia Jürgens nun nominiert für einen der drei Preise, die mit 10.000 Euro dotiert sind. AZ     

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.