Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen in die belgische Provinz Antwerpen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Aktenzeichen XY": Heute geht es um einen alten Mord und den Fall Würth

"Aktenzeichen XY... ungelöst"

26.04.2017

"Aktenzeichen XY": Heute geht es um einen alten Mord und den Fall Würth

"Aktenzeichen XY... ungelöst" läuft wieder am Mittwoch.
Bild: ZDF/Thomas R. Schumann

In drei Fällen sucht die Kriminalpolizei mithilfe von "Aktenzeichen XY... ungelöst" heute nach grausamen Serientätern. Wir stellen die neuen Fälle der Sendung im April 2017 vor.

Ein Mord vor 38 Jahren, gewalttätige Räuber oder der Entführungsfall Markus Würth: Bei "Aktenzeichen XY" mit Rudi Cerne bittet die Kriminalpolizei am Mittwoch, 26. April, wieder um die Hilfe der Zuschauer.

Besonders spektakulär ist der Fall um Regina Neudorf. Er lässt die Ermittler seit 38 Jahren nicht ruhen. Inzwischen ist zudem klar: Der Täter verübte noch einen weiteren Frauenmord. Doch beide Morde rund um Velbert (zwischen Düsseldorf und Wuppertal) sind immer noch ungeklärt.

Düsseldorf/Bonn: Die Fälle Regina Neudorf und Ulrike Hingkeldey

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die 17-jährige Regina aus Wülfrath bei Wuppertal verschwindet auf dem Nachhauseweg von der Diskothek. Auf halber Strecke wird sie zuletzt gesehen. Erst zwei Tage später wird Reginas Leiche mit "fachmännisch" abgetrennten Gliedmaßen gefunden. Alle persönlichen Gegenstände bleiben bis heute verschwunden.

Die 20-jährige Bonner Psychologiestudentin wird zuletzt gesehen, als sie bei Bonn in ein fremdes Auto mit Wuppertaler Kennzeichen steigt. Einen Tag später wird ihre Leiche gefunden. Der Täter – oder ein Helfer – wendete massive Gewalt an und zerstückelte die Leiche. Für Hinweise in den Fällen gibt es 3000 Euro Belohnung.

"Aktenzeichen XY" heute im April 2017 mit diesen weiteren Fällen:

Kleve: Einbrecher jagen Frau Todesangst ein

Es klingelt an der Tür einer 64-Jährigen. Doch sie macht nicht auf. Dann knackt es - ein Mann öffnet die Tür mit dem Brecheisen, er denkt wohl, es wäre niemand zuhause. Der Mann macht "erhebliche Beute" mit Geld und Schmuck, eine Begleiterin ist auch dabei. Die Täter flüchten, die Kripo vermutet eine organisierte Bande.

Oberhausen: Mann missbraucht kleine Mädchen

Die Polizei sucht einen Mann, der etwa 50 bis 65 Jahre alt und als Handwerker verkleidet ist (blaue Latzhose). Er soll bereits zweimal Mädchen (5 und 7) in seinen Keller gelockt und gezwungen haben, ihn anzufassen. Die Kriminalpolizei will verhindern, dass der Mann erneut zuschlägt und fragt: Wer missbraucht kleine Kinder in Oberhausen? Die Belohnung liegt bei 2000 Euro.

Norderstedt: Räuber überfallen schlafenden Landwirt

Zwei Männer überraschen einen Landwirt (65) im Schlaf, schlagen und fesseln ihn. Danach suchen sie im ganzen Haus nach Geld und Wertsachen. Der Landwirt kann sich jedoch befreien, die Täter fliehen. Die Belohnung liegt bei 3000 Euro.

Berlin: Rolex-Räuber überfällt vier Menschen

Innerhalb von 28 Stunden überfällt ein Täter im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf vier Menschen - und richtet sie aufs Übelste zu. "Aktenzeichen XY... ungelöst" zeigt in der aktuellen Sendung Bilder einer Überwachungskamera. Die Belohnung liegt bei 5000 Euro.

Fulda: Update im Entführungsfall Markus Würth

Im Entführungsfall um Markus Würth (50) hoffen die Ermittler auf Hinweise aus der Bevölkerung. Mehr zum Fall Würth lesen Sie hier. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren