Newsticker
Neue Omikron-Variante ist mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits in Deutschland angekommen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Aktenzeichen XY Mai 2021: Fälle heute am 12.5.21 bei Aktenzeichen XY ungelöst

ZDF
12.05.2021

"Aktenzeichen XY": Dieser Mord soll nach 38 Jahren aufgeklärt werden

Moderator Rudi Cerne stellt auch heute am 12. Mai die Fälle bei "Aktenzeichen XY" im ZDF vor.
Foto: Nadine Rupp, ZDF (Archivbild)

In der aktuellen Folge von "Aktenzeichen XY... ungelöst" werden drei Verbrechen nachgestellt. Dabei geht es auch um einen Mord, der fast 38 Jahre zurückliegt.

Bei "Aktenzeichen XY" sollen die Zuschauer am Mittwoch wieder helfen, bisher ungelöste Fälle aufzuklären. In der ZDF-Sendung werden drei Verbrechen mit kurzen Filmen nachgestellt - in der Hoffnung, neue Zeugen zu finden. Mit dabei ist ein Cold Case von 1983, bei dem ein 33-Jähriger gefesselt und mit einem Kopfschuss getötet wurde.

Außerdem präsentiert Moderator Rudi Cerne zwei Studio-Fälle. Bei dem einen geht es um einen Mann, der einen neunjährigen Jungen zum Mitkommen zwingen wollte. Der andere dreht sich um einen Unbekannten, der vier Paket- und Briefbomben verschickt hat.

Auch die erste Kandidatin für den XY-Preis 2021 ist zu sehen, der an Menschen verliehen wird, die in Notsituationen geholfen haben. Susanne Möhlmann beobachtete einen Angriff auf eine Frau und konnte den Täter aufhalten, der sein Opfer wohl getötet hätte.

Den größeren Teil der Sendung werden aber die drei Film-Fälle einnehmen. Hier stellen wir die Verbrechen genauer vor, um die es geht.

"Aktenzeichen XY": Fälle am 12. Mai 2021

Kripo Itzehoe: Warum wurde Herbert Kahrs getötet?

Herbert Kahrs wurde am 10. September 1983 zum letzten Mal lebend an einer Tankstelle im niedersächsischen Ort Hollern gesehen. Laut Zeugen wirkte der 33-Jährige hektisch und angespannt. Am 29. November 1983 wurde die Leiche des Mannes gefunden. Sie lag im Landkreis Pinneberg in einem Gully. Laut Polizei wurde Herbert Kahrs mit einer roten Wäscheleine gefesselt und mit einem Kopfschuss getötet.

Der 33-Jährige hatte in den Monaten vor seinem Verschwinden insgesamt 30.000 DM vom Familienkonto abgehoben. Als er tot gefunden wurde, fehlten die Geldtasche und sein Personalausweis. Sein Auto wurde vom Täter wohl noch benutzt. Laut Zeugen wurde es einige Male in Hamburg gesehen, bevor es am 31. Januar 1984 aus einem Hafenbecken gezogen wurde.

Die Kripo Itzehoe arbeitet den Fall nun neu auf. Sie hofft durch "Aktenzeichen XY" auf neue Zeugenaussagen, um den Fall nach fast 38 Jahren doch noch zu lösen.

Kripo Euskirchen: Wer sind die falschen Polizisten?

Ein Täter gab sich am Telefon als Polizist aus und betrog eine ältere Dame mit dieser Masche um insgesamt 400.000 Euro. Dabei ging er laut Ermittlern geschickt vor. Er simulierte beim Telefonieren am 2. März 2020 Polizeifunk im Hintergrund. Außerdem wurde auf dem Display des Telefons die richtige Nummer der Polizei Euskirchen angezeigt. Die Frau willigte daher ein, dem Betrüger und einem Komplizen das Geld auszuhändigen.

Bei "Aktenzeichen XY" zeigen die Kripo Euskirchen und die Staatsanwaltschaft Bonn Phantombilder der beiden Männer. Es ist eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt.

Kripo Karlsruhe: Wer kennt diesen Serienbetrüger?

Am 7. Juli 2020 konnte ein Betrüger in einer Bank in Baden-Württemberg 80.000 Euro eines Geschäftsmannes abheben: Er gab sich mit einem gefälschten Ausweis als Kontoinhaber aus und kannte sogar die Kontonummer auswendig. Das Opfer bemerkte erst am nächsten Tag, dass das Geld weg war.

Bei den Ermittlungen fand die Polizei heraus, dass es in mehreren Städten Fälle gab, die genauso abgelaufen waren - neben Karlsruhe unter anderem in Berlin, Ludwigsburg, Freiburg und Düren. Insgesamt liegt der Schaden bei rund einer halben Million Euro. Die Ermittler zeigen bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" am Mittwoch auch Bilder einer Überwachungskamera.

Sendetermine: Wann läuft die nächste Folge von "Aktenzeichen XY"?

"Aktenzeichen XY" läuft einmal im Monat immer an einem Mittwoch im ZDF und im Live-Stream des Senders. Nach der Folge 566 am 12. Mai folgt am 9. Juni die Folge 567.

Eine Wiederholung der aktuellen Folge ist am 12. Mai um 23.15 Uhr auf ZDFneo zu sehen. Weitere Wiederholungen gibt es in der Nacht auf den 13. Mai: um 1.10 Uhr auf ZDFinfo und um 3.50 Uhr im ZDF.

Lesen Sie auch: .

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.