Newsticker
Corona-Gipfel: Kostenlose Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich sein
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Aktenzeichen XY" heute: Die Fälle am 9. Januar 2019

ZDF

09.01.2019

"Aktenzeichen XY" heute: Die Fälle am 9. Januar 2019

„Aktenzeichen XY ... ungelöst" im Januar 2019 beschäftigt sich unter anderem mit zwei Tötungsdelikten.
Bild: Matthias Balk, dpa

Bei "Aktenzeichen XY" am 9.1.19 gehen Moderator Rudi Cerne und Team mehreren Tötungsdelikten nach. Hier die aktuellen Themen und Fälle der Sendung im ZDF.

"Aktenzeichen XY...ungelöst" im Januar 2019 beschäftigt sich am Mittwoch unter anderem mit zwei Tötungsdelikten. Darunter ist ein Fall, der schon viele Jahre zurückliegt. Der Überblick über die aktuellen Themen und Fälle der ZDF-Sendung mit Rudi Cerne.

"Aktenzeichen XY...ungelöst" im Januar 2019 - die aktuellen Fälle

Österreichisches Bundeskriminalamt: Im April 1993 wurde in der Nähe von St. Margarethen auf einer Pferdekoppel eine skelettierte und teilweise mumifizierte Frauenleiche gefunden. Die sterblichen Überreste der Frau waren in zwei handelsüblichen Plastikmüllsäcken verpackt für jedermann sichtbar auf einer Freifläche abgelegt. Sie wurde erdrosselt und anschließend mehrere Monate zwischengelagert.

2016 konnte das Cold-Case Management des BKA Österreich die Identität des Mordopfers klären. Julia Margarita Rijo aus Higuey in der Dominikanischen Republik hatte als Prostituierte gearbeitet. Fallanalytiker vermuten, dass ihr Mörder bei der Tat im Herbst 1991 vermutlich allein gelebt hat. Im Frühling 1993 muss sich etwas in seinem Leben oder Umfeld verändert haben, das ihn gezwungen hat, die Leiche umzubetten.

LKA Berlin: Im April 2016 entdeckt ein Mann beim Gassigehen mit seinem Hund in der Parkanlage in Berlin-Wilmersdorf eine bereits stark verweste Babyleiche. Bei dem Baby handelt es sich um einen voll ausgebildeten Jungen, der vermutlich Ende April -  zwischen dem 26. und 29. April - im Park abgelegt wurde. Die Kripo hofft auf Hinweise der XY-Zuschauer zum Kind oder zu Frauen, die Ende April 2016 schwanger waren, danach aber kein Baby hatten.

Kripo Trier: Während ein Mann am 12. August 2017 in seiner Wohnung in Osburg schlief, schoss ein unbekannter Täter durchs Fenster und verfehlt ihn ganz knapp. Um 2.44 Uhr wurde der Schuss abgefeuert, vermutlich aus einem abgesägten Schrotgewehr. Die Kripo hofft auf XY-Zuschauer, die Angaben zu Tat, mutmaßlichem Täter oder zur Tatwaffe machenkönnen.

Kripo Landau: Am 18. Januar 2017 stürmten drei ungewöhnlich junge Räuber mit Baseballschlägern einen Markt in Landau-Godramstein an der Godramsteiner Hauptstraße. Sie schlugen auf den Tresen der Bäckerei und aufs Laufband an der Kasse ein. Dann flüchteten sie mit dem Geld aus der Kasse. Die Kripo hofft bei "Aktenzeichen XY...ungelöst" auf Hinweise der Zuschauer zu den Tätern, die zwischen 16 und 20 Jahre alt und zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß waren.

"Aktenzeichen XY... ungelöst" live im TV und Stream sehen

"Aktenzeichen XY... ungelöst" mit Rudi Cerne läuft am Mittwoch, 9. Januar 2019 ab 20.15 Uhr im ZDF . Die Sendung lässt sich außerdem über den Live-Stream des ZDF im Internet verfolgen.

Um welche Fälle es zuletzt bei "Aktenzeichen XY" im Dezember ging, lesen Sie hier. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren