Newsticker
Behörden in der Ostukraine fordern Zivilisten zur Flucht auf
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Altkanzler: Gesundheitszustand von Helmut Schmidt dramatisch verschlechtert

Altkanzler
09.11.2015

Gesundheitszustand von Helmut Schmidt dramatisch verschlechtert

Sorge um Helmut Schmidt: Seine Gesundheit soll sich verschlechtert haben.
Foto: Christian Charisius (dpa)

Der Gesundheitszustand von Helmut Schmidt soll sich dramatisch verschlechtert haben. Die Sorge um den Altkanzler ist groß.

Freunde von Helmut Schmidt rechnen mit dem Schlimmsten, schreibt das Hamburger Abendblatt. Die Gesundheit des Altkanzlers habe sich in den vergangenen Tagen dramatisch verschlechtert.

Helmut Schmidt wurde im September operiert

Der 96-Jährige Helmut Schmidt wurde zuletzt im September in einer Hamburger Klinik operiert. Damals entfernten die Ärzte ein Blutgerinnsels aus dem rechten Bein. Danach hieß es, dass es dem Altkanzler deutlich besser ging.

Schmidts Arzt bestätigte außerdem, dass der SPD-Politiker zu Hause wieder zur Zigarette greife und rauche wie in alten Zeiten. Die Ärzte hatten dagegen keine Einwände. Es sei nicht sinnvoll, in diesem Alter mit dem Rauchen aufzuhören. Wichtiger sei es, die Motorik wieder in Gang zu bringen.

Seitdem war es ruhig um Helmut Schmidt, bis jetzt die Sorge um seine Gesundheit bekannt wurde.

Helmut Schmidt war von 1974 bis 1982 Deutschlands fünfter Bundeskanzler. Auch in seinem hohen Alter äußert er sich regelmäßig zu aktuellen Debatten. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.