1. Startseite
  2. Panorama
  3. Antonia Michalsky nackt im Playboy: "Bin ganz froh, unverheiratet zu sein"

"Unter Uns"-Star

05.06.2019

Antonia Michalsky nackt im Playboy: "Bin ganz froh, unverheiratet zu sein"

2f707918de-1559053404.jpg
2 Bilder
Antonia Michalsky
Bild: Kate Bellm für Playboy Juli 2019

Bei "Unter Uns" spielt Antonia Michalsky die brave Saskia Huber, im echten Leben legt sie Wert auf Leidenschaft. In der Juli-Ausgabe des Playboy zeigt sie sich hüllenlos.

Die Schauspielerin Antonia Michalsky ziert das Cover des neuen Playboy-Magazins für Juli 2019. In der Fernsehserie "Unter Uns" verkörpert Michalsky die eher ruhige und brave Saskia Huber, die kürzlich geheiratet hat. Im echten Leben aber ist die Schauspielerin "ganz froh", noch keine Hochzeit gefeiert zu haben, verrät sie dem Playboy. Irgendwann einmal zu heiraten, schließe sie aber generell nicht aus. "Allerdings glaube ich nicht, dass ich eine Märchenhochzeit mit Pferdekutsche und weißem Prinzessinnenkleid brauche", sagt die 28-Jährige.

Antonia Michalsky ist in der Juli-Ausgabe des Playboy

Sie habe versucht, sich ganz vorurteilsfrei auf das Playboy-Shooting einzulassen, erzählt die Schauspielerin. Hätte sie Erwartungen gehabt - beim Fotografieren auf Mallorca wären sie wohl noch übertroffen worden. Wegen ihrer Rolle in der Sendung "Unter Uns" ist die Hamburgerin nach Köln umgezogen. "Am Anfang war es schon eine Umgewöhnung, allerdings liebe ich Köln und wollte schon immer mal eine Zeit in dieser Stadt leben."

Von der Art sein sie aber schon eher die typische Hamburgerin: Sie sei auch gerne mal alleine und brauche Hin und Wieder ihre Ruhe, sagt Antonia Michalsky. Ganz so brav wie ihre Rolle Saskia Huber sei sie allerdings nicht. Die 28-Jährige ist immer offen für neue Erfahrungen und liebt es spontan. Auch bei Männern legt sie Wert auf Leidenschaft, wie sie dem Playboy verrät. "Ein Mann sollte für etwas brennen." Wer bei ihr punkten will, sollte vor allem auf Komplimente setzen, sagt Michalsky. "Solange es wirklich ehrlich gemeint ist und nicht zu aufdringlich oder plump rüberkommt, freue ich mich über jedes Kompliment."

Antonia Michalsky: Im Kino gibt es zu wenige starke Frauen

Gerne drehen würde Antonia Michalsky mit dem Hollywood-Schauspieler Hugh Jackman - oder ihren Vorbildern Kate Winslet und Merly Streep. Am liebsten in der Rolle einer starken Frau. Davon gebe es leider zu wenige im Kino, meint Michalsky. (AZ)

Weitere Motive exklusiv nur unter https://www.playboy.de/stars/antonia-michalsky

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren