Newsticker

Deutschland macht 2020 fast 218 Milliarden Euro Schulden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Armin Rohde für Legalisierung von Cannabis in Deutschland

Schauspieler

20.05.2020

Armin Rohde für Legalisierung von Cannabis in Deutschland

Armin Rohde spricht sich für die Legalisierung von Cannabis in Deutschland aus.
Bild: Henning Kaiser, dpa (Archiv)

Exklusiv Schauspieler Armin Rohde spricht sich für die Legalisierung von Cannabis in Deutschland aus. Dass dessen Konsum erwachsenen Menschen verboten ist, findet er absurd.

Der Schauspieler Armin Rohde setzt sich für eine Legalisierung von Cannabis in Deutschland ein. „Ja, ich bin für eine Freigabe“, sagt Rohde im Interview mit unserer Redaktion. „Wobei ich meine, die Freigabe sollte nicht unter 21 Jahren stattfinden, weil sich bis dahin das Gehirn entwickelt und Cannabis Schäden anrichten kann.“ Auch sollte der Verkauf kontrolliert und reglementiert stattfinden, sodass nur saubere Produkte in den Verkauf gelangen. „Irgendwie ist es auch absurd, dass ein 16-Jähriger in den Supermarkt gehen kann, um sich mit Alkohol zu versorgen, es einem erwachsenen Menschen aber verboten ist, gemütlich seinen Feierabendjoint zu rauchen“, sagt Armin Rohde, der am Montag in der im ZDF-Krimi „Der gute Bulle“ zu sehen ist.

Inzwischen wisse man ja sogar, dass Cannabis-Wirkstoffe beispielsweise in der Schmerz- und Krebstherapie sowie gegen Ängste helfen könnten. „Das ist eine uralte Droge, mit der die Menschheit viel Erfahrung hat“, sagt der Schauspieler. Auch er selbst hat Drogen konsumiert: „Ich habe gekifft und in den 70er Jahren in den USA auch mal andere Sachen ausprobiert. Allerdings habe ich irgendwann gemerkt: Das ist nix für mich! Gekifft habe ich allerdings auch später noch.“

Mit der Corona-Politik der Bundesregierung ist Armin Rohde zufrieden

Anders als mit der Drogenpolitik ist Armin Rohde mit der Corona-Politik der Bundesregierung zufrieden. Gerade im weltweiten Vergleich stünde Deutschland sehr gut da. „Natürlich werden auch hier Fehler gemacht, aber das hängt auch damit zusammen, dass das eine völlig neue Situation ist“, sagt der Schauspieler. „Das ist ein riesiges Sozialexperiment. Dass morgen nicht mehr gilt, was gerade noch der Weisheit letzter Schluss war, hängt nicht mit der Bösartigkeit oder Unfähigkeit von Politikern zusammen.“ Die Politik müsse auch lernen, die Herausforderung zu meistern. Rohde: „Wenn ich in die USA schaue, bin ich ganz froh, dass ich hier lebe.“

Armin Rohde für Legalisierung von Cannabis in Deutschland

Hier lesen Sie das komplette Interview mit Armin Rohde: "Ich bin für eine Cannabis-Freigabe"

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren