1. Startseite
  2. Panorama
  3. Augsburger Michael Rauscher kämpft um den Einzug in die DSDS-Liveshows

"DSDS"

24.03.2018

Augsburger Michael Rauscher kämpft um den Einzug in die DSDS-Liveshows

Der Augsburger Michael Rauscher kämpft heute im Auslands-Recall um den Einzug in die DSDS-Liveshows. Das erwartet ihn und seine Mitstreiter in Südafrika.

Am Samstag fliegen die besten 24 Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" nach Südafrika. Mitten in der Wildnis, im Pilanesberg Nationalpark, kämpfen die Sängerinnen und Sänger der RTL-Castingshow um den Einzug in die Liveshows. Mit dabei ist auch der Fliesenleger Michael Rauscher aus Augsburg.

Bei der Ankunft der Kandidaten in der "Black Rhino Lodge", in der sie die nächsten Tage schlafen und üben werden, werden sie von traditionellen afrikanischen Tänzern empfangen. Das teilt der Sender RTL auf seiner Presseseite mit. Eine Einweisung vom Ranger, der sie mit dem Gelände und den gefährlichen Tieren vertraut macht, sorgt für ängstliche Gesichter.

Das Recall findet mitten in einem Südafrikanischem Nationalpark statt

Nachdem die Kandidaten ihre Zimmer bezogen haben, werden die Songs vergeben und die Vocalcoaches Juliette Schoppmann und Philippe Bühler beginnen mit den Dreiergruppen zu üben, denn am nächsten Tag steht das erste Vorsingen an. Michael Rauscher wird gemeinsam mit Lukas Otte aus Koblenz und Sven Lüchtenborg aus Astheim den Song "Musik sein" von Wincent Weiss singen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In dem Recall muss er aber nicht nur eine gute Stimme, sondern auch viel Nervenstärke mitbringen. Denn das erste Set liegt mitten im viertgrößten Nationalpark Südafrikas, nahe eines Sees, in dem Nilpferde leben.

So hört es sich an, wenn Michael Rauscher bei der Arbeit singt. Musik gehört zu seinem Leben.
Video: Ina Kresse

DSDS 2018 heute: Wilde Tiere verzögern das Vorsingen

Damit der Jury, den Kandidaten und der Crew nichts passiert, wird das Set großräumig von bewaffneten Rangern bewacht, die nach gefährlichen Tieren Ausschau halten und darauf achten, dass die Nilpferde in ihrem Territorium bleiben. Und die Tiere sorgen bald für Verzögerungen. Bevor das Vorsingen anfangen kann, werden die Nilpferde unruhig und es wäre zu gefährlich weiter zu singen. Eine weitere Verzögerung wird wenig später durch starken Regen ausgelöst.

Schließlich performen alle Gruppen vor der Jury, die am Ende der Auftritte ihr Urteil spricht und kräftig aussortiert. Bereits für sechs Kandidaten wird die DSDS-Reise schon nach einem Tag wieder zu Ende sein. (AZ)

Wie sich Michael Rauscher schlagen wird, kann man am 24. März um 20.15 auf RTL verfolgen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Umfrageinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dpa_5F9B22004C1BF0C8.tif
Interview

Exklusiv Rentner Stubbe ermittelt nochmal - nun auf Amrum

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden