1. Startseite
  2. Panorama
  3. Augsburger Michael im Finale von DSDS 2018 - zwei Kandidaten raus

"Deutschland sucht den Superstar"

29.04.2018

Augsburger Michael im Finale von DSDS 2018 - zwei Kandidaten raus

DSDS-Kandidat Michael Rauscher aus Augsburg hat das Finale von "Deutschland sucht den Superstar" erreicht. Zwei Kandidaten mussten dagegen die Show verlassen.

Halbfinale bei DSDS 2018. Sechs Kandidatinnen und Kandidaten hatten am Samstag noch die Chance, mit ihren Songs ins Finale des Superstar-Castings zu kommen. Einer von ihnen: der Augsburger Michael Rauscher. Und er machte seine Sache wieder einmal gut (Lesen Sie hier ein Exklusiv-Interview mit Michael nach seinem Einzug ins Finale: Augsburger Michael steht im DSDS-Finale: "Das Gefühl war unbeschreiblich" ).

Alte und neue Songs hatten die DSDS-Kandidaten im Halbfinale vor der Jury um Dieter Bohlen und dem Publikum zu singen. Michael hatte sich vor der TV-Liveshow bei RTL mit Jury und Gesangstrainern auf „Blue Suede Shoes“ von Elvis Presley und „Way down we go“ von Kaleo verständigt.

DSDS 2018: Augsburger Michael überzeugt die Jury im Halbfinale

"Ich bin sehr zufrieden mit der Auswahl, weil ich damit verschiedene Facetten von mir zeigen kann. Mit Elvis kann ich meine fröhliche Seite präsentieren, mit „Way down we go“, übrigens eines meiner Lieblingslieder, meine melancholische Seite. Ich habe nicht immer nur gegrinst im Leben, aber Musik hat mir immer geholfen", sagte er vor dem Halbfinale im Interview mit unserer Redaktion.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Und „Way down we go“ von Kaleo war ein Volltreffer. "Dein bester Auftritt", lobte Dieter Bohlen den Fliesenleger, und auch seine Mitjuroren waren voll des Lobes für den Augsburger. Ähnlich bei seinem zweiten Song „Blue Suede Shoes” von Elvis - zumindest die Juroren Mousse T., Ella Ehrlich und Sängerin Carolin Niemczyk waren durchwegs begeistert. Nur Dieter Bohlen mäkelte. Der erste Song sei "mega" gewesen, der zweite nur "Cover-Band". 

Mitbewerberin Janina überzeugte die Juroren mit "I'm so excited", bei "„More Than Friends” dagegen war das Echo eher verhalten.  Ähnlich ging es Lukas Otte, der nach seiner Interpretation von „Castle On The Hill” zu hören bekam, heute sei offensichtlich nicht sein Tag.

Michels Interpretation von Andreas Gabaliers „Amoi seg‘ ma uns wieder” kam dagegen bestens an. Schlagerkönigin Mia musste sich diesmal kritische Töne anhören. Nach Helene Fischers „Herzbeben” war Bohlen überzeugt: "Du wirst heute wieder zittern müssen" - zu Recht. Einen Homerun bei der Jury hat Marie mit „I Wanna Dance With Somebody (Who Loves Me)”.

Die Kandidaten Lukas und Mia sind raus bei DSDS 2018

Zwei Kandidaten mussten am Ende des Halbfinales die Show verlassen. Es waren Lukas und Mia, die nicht genügend Stimmen der anrufenden DSDS-Zuschauer erhielten.

Für Michael Raucher dagegen war sehr schnell klar: Er steht im Finale der Castingshow und tritt kommende Woche gegen die Mitfinalisten Michel, Janina und Marie an.

Es ist das erste Mal, dass ein Augsburger die letzte Runde von "Deutschland sucht den Superstar" erreicht.

Das waren die Songs im DSDS-Halbfinale 2018

  • Janina sang von den Pointer Sisters „I’m So Excited” und von James Hype feat. Kelli-Leigh „More Than Friends”.
  • Michel präsentierte Andreas Gabaliers „Amoi seg‘ ma uns wieder” und als neues Lied von Wincent Weiss „Feuerwerk”.
  • Michael Rauscher aus Augsburg sang von Elvis Presley „Blue Suede Shoes” und als neuen Song von Kaleo „Way Down We Go”.
  • Mia sang von Connie Francis „Schöner fremder Mann” und von Helene Fischer „Herzbeben”.
  • Marie sang von Whitney Houston „I Wanna Dance With Somebody (Who Loves Me)” und als neuen Song von James Arthur „Naked”.
  • Lukas sang als von der Münchener Freiheit „Ohne dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)” und von Ed Sheeran „Castle On The Hill”. (bo)
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren